Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marketing: Google schreibt Android-Logo…

Für Android oder für Android mit gapps?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.14 - 12:07

    Kwt.

  2. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: awgher 29.03.14 - 12:22

    Android mit gapps. Android ohne will ja fast niemand verkaufen.

  3. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: karatektus 29.03.14 - 12:42

    Android ist Open Source - Das kann jeder verwenden wie er lustigt ist. Mitspracherecht hat Google da nur bei den Gapps.

  4. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: metalheim 29.03.14 - 12:45

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android mit gapps. Android ohne will ja fast niemand verkaufen.

    Naja fast niemand würde ich nicht sagen, in Asien ist der Markt sehr groß (die halten sich aber ohnehin kaum an Richtlinien), ansonsten fällt mir Spontan noch Amazon mit ihren Kindle-Tablets ein

  5. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Zwangsangemeldet 29.03.14 - 12:49

    Hmm, das klingt aber nach einer positiven Entwicklung. Angenommen, es gäbe auch hierzulande mehr freie Android-Phones ohne gapps, weil sich der Hersteller nicht an die Lizenz für die gapps hält, und z.B. auch ein Phone mit CM statt "Stock"-Android rausbringt, dann wäre das doch gut. Die gapps kann sich der Nutzer, der das möchte, ja soweit ich weiß auch von Hand nachinstallieren, oder wie läuft das? Alles, was er dafür braucht, wäre doch die Playstore-apk, wird die nicht von Google zum Download angeboten, für Nutzer von Geräten wie dem Kindle Fire und ähnliches?

  6. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Peter2 29.03.14 - 12:51

    vareya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kwt.

    Wenn man nicht mit der Marke "Android" wirbt und keine Gapps verwendet, sondern nur OSS, kann Google ja gar nichts vorschreiben. Beim Kindle Fire wird auch in Zukunft kein Android Logo auftauchen ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.14 12:52 durch Peter2.

  7. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: metalheim 29.03.14 - 12:53

    Die Gapps werden nicht direkt zum Download angeboten, sondern wird meist aus Nexus-Installationen etrahiert. Man bekommt sie aber recht problemlos wenn man danach Googled (sic).

  8. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Zwangsangemeldet 29.03.14 - 13:10

    Wie, und wie können dann z.B. Kindle-Benutzer auf den PlayStore zugreifen, ohne zumindest diese apk manuell zu installieren?

  9. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: siedenburg 29.03.14 - 14:03

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie, und wie können dann z.B. Kindle-Benutzer auf den PlayStore zugreifen,
    > ohne zumindest diese apk manuell zu installieren?


    gar nicht, amazon at einen eigenen play store (amazon store)

  10. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Zwangsangemeldet 29.03.14 - 14:16

    Und da kann man das Google-Play-Store-APK herunterladen, wenn man Apps aus dem Google Playstore installieren will? Oder ist es wirklich so, dass das verhindert wird?

    Ich meine, wenn ich ein Telefon wie das Oppo N1 mit Cyanogenmod und ohne Playstore-app drauf kaufe, dann aber trotzdem auf den blöden Playstore zugreifen will, weil das so ziemlich die einzige Quelle für die meisten Apps ist, und Google somit seine Kunden an sich bindet, dann muss es doch auch eine Möglichkeit geben, das auf Geräten, die ohne Playstore geliefert wurden, nachzurüsten?

  11. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: JakeJeremy 29.03.14 - 14:25

    Auf dem Kindle kannst du überhaupt nicht auf die Google Play Services zugreifen. Punkt. Der Play Store ist auch weit mehr als nur die APK, damit kommst du nicht weit. Das sind mehrere systemweite Frameworks, ohne die viele Store-Apps überhaupt nicht laufen (Maps, Games, Social Networks etc.).

    Normalerweise gibt es eine flashbare zip, die kannst du per Recovery-Script über das System drüberinstallieren. Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich meine, dass Cyanogenmod bei den vorinstallierten Smartphones hierfür einen eigenen Menüpunkt im System hat, der das ganze automatisiert macht.

  12. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: I doubt it 29.03.14 - 16:58

    So dolle Open Source ist das gar nicht wie immer per Halbwissen rausposaunt wird.

    Sehr lesenswerter Artikel:
    http://arstechnica.com/gadgets/2013/10/googles-iron-grip-on-android-controlling-open-source-by-any-means-necessary/

  13. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.14 - 17:07

    karatektus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android ist Open Source - Das kann jeder verwenden wie er lustigt ist.
    > Mitspracherecht hat Google da nur bei den Gapps.


    Achso. Open source heißt automatisch das jeder alles damit machen kann was er will. Wusste ich noch gar net...

  14. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Der_K 29.03.14 - 17:23

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > karatektus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Android ist Open Source - Das kann jeder verwenden wie er lustigt ist.
    > > Mitspracherecht hat Google da nur bei den Gapps.
    >
    > Achso. Open source heißt automatisch das jeder alles damit machen kann was
    > er will. Wusste ich noch gar net...

    Ja, darum gibt es auch Custom Roms.Und bei diesen kann Google auch wirklich nichts verbieten oder vorzitieren.Das einzige, was Google dort machen kann ist das implementieren von den Gapps zu untersagen, wesshalb man sich die auch immer nachflashen muss.

  15. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.14 - 18:42

    Es gibt nur deswegen custom roms weils die lizenz unter der android steht zulässt.

    Mit open source kann man zwar alles machen, doch ob man es auch darf is die andere sache.

  16. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: bofhl 15.09.14 - 16:15

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, das klingt aber nach einer positiven Entwicklung. Angenommen, es gäbe
    > auch hierzulande mehr freie Android-Phones ohne gapps, weil sich der
    > Hersteller nicht an die Lizenz für die gapps hält, und z.B. auch ein Phone
    > mit CM statt "Stock"-Android rausbringt, dann wäre das doch gut. Die gapps
    > kann sich der Nutzer, der das möchte, ja soweit ich weiß auch von Hand
    > nachinstallieren, oder wie läuft das? Alles, was er dafür braucht, wäre
    > doch die Playstore-apk, wird die nicht von Google zum Download angeboten,
    > für Nutzer von Geräten wie dem Kindle Fire und ähnliches?

    Es ist weit mehr als diese eine apk, die man installieren muss!

  17. Re: Für Android oder für Android mit gapps?

    Autor: Zwangsangemeldet 15.09.14 - 17:46

    Das stimmt zwar, aber der Store sowie der Rest (Play Services) usw. aktualisiert sich im Hintergrund ja auch von selbst, also gehe ich mal davon aus, dass der Kram mit Rootrechten läuft, und sich damit das nachziehen kann, was er braucht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. 1WorldSync GmbH, Köln
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. (-91%) 5,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00