1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate S im Hands On: Huawei präsentiert…

Fail!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fail!

    Autor: adba 02.09.15 - 19:24

    Das ist ja wohl ein Witz...

    Die wichtigste Veränderung hat Golem nicht erwähnt:
    Statt einem 4100mAh Akku ist jetzt nur noch ein 2700mAh Akku eingebaut.
    Der einzige richtige Vorteil von dem Gerät ist jetzt weg. Super gemacht ...

    Der einizge "Vorteil" vom Mate S: Das Display ist kleiner geworden (5.5 statt 6 Zoll)

    Mate 7: http://www.gsmarena.com/huawei_ascend_mate7-6543.php
    Mate S: http://www.gsmarena.com/huawei_mate_s-7533.php

    mfg

  2. Re: Fail!

    Autor: tk (Golem.de) 02.09.15 - 19:34

    Hallo,

    Im letzten Absatz der zweiten Seite steht die von Ihnen gesuchte Information.

    Inwieweit die gesunkene Nennladung sich auf die tatsächliche Akkulaufzeit auswirkt, konnten wir natürlich in der kurzen Zeit nicht überprüfen. Angesichts dessen, dass im neuen Mate S ein OLED-Display verbaut ist, würde ich aber nicht von vorneherein mit Sicherheit sagen, dass sich die Akkulaufzeit stark verringert hat. Genaueres wird ein ausführlicher Test zeigen.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  3. Re: Fail!

    Autor: adba 02.09.15 - 20:48

    Stimmt. Das hatte ich über lesen. Aber warum nicht oled display und grosser Akku? Ich würde wirklich gerne mal ein ganzer Tag ohne aufladen auskommen mit intensiver Nutzung!

  4. Re: Fail!

    Autor: Ching_Ching 02.09.15 - 21:01

    na wenigstens machen sie mir die kaufentscheidung leichter. ich denke bis auf das fehlende oled-display, ist der vorgänger doch vergleichsweise noch recht gut & beim akku sogar besser.. freue mich schon auf den sinkenden preis :)

  5. Re: Fail!

    Autor: iVeit 02.09.15 - 23:33

    Naja ich finde das Gerät bis jetzt ganz gelungen. Akku reicht dicke aus. Hatte vorher das P8 und jetzt das Mate S hier daheim. Die Kamera ist klasse, speziell der Pro Modus macht echt Laune. Der Fingerprint Sensor kann eben doch einiges mehr als der Vorgänger vom Mate 7. Gerade das scrollen durch die Gallerie finde ich damit sehr angenehm.

    Force Touch ist ne feine Sache, habs auf den Geräten vor Ort ausprobiert, muss aber in meinem Modell gerade leider drauf verzichten. Kommt wohl, wie golem erwähnte, leider erst mit der Pro Varainte, ...

    Hier findest unabhängig von den Hardware Specs meine ersten Eindrücke nachdem ich 2 3 Stündchen damit gespielt habe. https://www.youtube.com/watch?v=xep3FvbYXnU

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  2. IHK Reutlingen, Reutlingen
  3. DÖRKENGroup, Herdecke
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)
  2. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...
  3. 58,19€ (PC), 67,89€ (PS4 inkl. PS5-Upgrade), 67,89€ (Xbox One inkl. Series-X-Upgrade...
  4. (u. a. Corsair Flash Voyager GT 512GB USB-Stick für 99,90€, Reolink RLC-410W WLAN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern