1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate Xs im Test: Huaweis fabelhaft…

Geil für die Content-Industrie!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geil für die Content-Industrie!

    Autor: Top-OR 15.05.20 - 10:04

    Nachdem wir alle so circa in den Jahren 2002 - 2006 höhnisch lachend alle Inhalte (Spiele, Filme) im 4:3-Format in den Orkus gekippt haben, kommen jetzt die Hardware-Bauer verzweifelt mit sowas um die Ecke.

    Ich sehe schon, wie die Designer die ollen Overhead-Projektor-Schulungsfolien aus dem Keller holen und sich wieder mit annähernd quadratischen Formaten wie 4:3, 3:4 oder sogar 1:1auseinandersetzen. Und Kino ist ja eh tot, wen interessiert Breitbild?

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  2. Re: Geil für die Content-Industrie!

    Autor: Pflechtfild 15.05.20 - 10:43

    Als ALTER Cineast kann ich nur den Kopf schütteln.
    Gute Filme schaut man auf einer grossen Leinwand im Kino an.
    Die Handys sind vielleicht für Pornos gut.

  3. Re: Geil für die Content-Industrie!

    Autor: Top-OR 15.05.20 - 10:50

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ALTER Cineast kann ich nur den Kopf schütteln.
    Zu Recht!

    > Gute Filme schaut man auf einer grossen Leinwand im Kino an.
    So ist es!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  4. Re: Geil für die Content-Industrie!

    Autor: Pflechtfild 15.05.20 - 10:54

    Das ist das erleben darf. Eine Antwort ohne Pöbelei, das gibt es auch noch.

    Danke ;))

  5. Re: Geil für die Content-Industrie!

    Autor: countzero 15.05.20 - 10:58

    Tablets sind doch schon lange weg vom Breitbildformat. Trotzdem benutzen Millionen von Menschen ihr iPad um Filme zu schauen. Beschwert sich da irgend jemand über schwarze Balken?

  6. Re: Geil für die Content-Industrie!

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.20 - 11:00

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ALTER Cineast kann ich nur den Kopf schütteln.
    > Gute Filme schaut man auf einer grossen Leinwand im Kino an.
    > Die Handys sind vielleicht für Pornos gut.

    Das magst du so sehen. Insgesamt leidet die Kinobranche aber massiv unter der „Überallverfügbarkeit“ der Inhalte. Momentan werden die Kinos noch durch die Unterstützung der Filmindustrie am Leben gehalten.

    Und stelle dir vor, es gibt Menschen, die auch unterwegs mal was ansehen möchten.

  7. Re: Geil für die Content-Industrie!

    Autor: D0m1R 15.05.20 - 11:13

    Ich bin auch froh, ab und zu mal ins Kino gehen zu können.
    Aber in den 2 Kinos in die ich meistens gehe, hat sich von der Bildqualität seit Jahren nichts Sichtbares geändert... das Highlight ist da eher das Surround-System.
    Vllt ist das bei den großen Kinoketten anders

  8. Re: Geil für die Content-Industrie!

    Autor: Top-OR 15.05.20 - 11:31

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pflechtfild schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als ALTER Cineast kann ich nur den Kopf schütteln.
    > > Gute Filme schaut man auf einer grossen Leinwand im Kino an.
    > > Die Handys sind vielleicht für Pornos gut.
    >
    > Das magst du so sehen. Insgesamt leidet die Kinobranche aber massiv unter
    > der „Überallverfügbarkeit“ der Inhalte. Momentan werden die
    > Kinos noch durch die Unterstützung der Filmindustrie am Leben gehalten.
    >
    > Und stelle dir vor, es gibt Menschen, die auch unterwegs mal was ansehen
    > möchten.

    Kann man nicht Beides haben?

    Vor Corona (und meinem Nachwuchs) war ich mehrmals pro Monat im Kino. Trotzdem schau ich natürlich auch daheim bzw. auf Reisen: Filme und Applikationen/Spiele.

    Was mir halt auffiel, ist, dass dieses Format mal so garnicht mit den aktuellen "Content-Dimesions-Normen" korrelliert (wenn ich das mal so nennen darf). Seit Anfang der 2000 geht der Trend ja weg vom annähernd quadratischem. Die meisten UIs dürften heute ja eher auf was Nicht-Quadratisches ausgelegt sein.

    Warum sollte ich ein Device haben wollen, was bei einem Großteil des aktuell verfügbaren Contents dann "durch Strom erzeugte, schwarze Balken" anzeigt. Geilo!

    Klar, es wird schon heute Anwendungsfälle geben und Content wird nachziehen, wenn sich das durchsetzt, aber momentan irritiert mich das mehr, als es mich begeistert.

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  9. Re: Geil für die Content-Industrie!

    Autor: Top-OR 15.05.20 - 11:36

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tablets sind doch schon lange weg vom Breitbildformat. Trotzdem benutzen
    > Millionen von Menschen ihr iPad um Filme zu schauen. Beschwert sich da
    > irgend jemand über schwarze Balken?

    Ne, das nicht. Ich bin von gestern und konsumiere auch gerne Spiele aus den 90ern. Da hat man dann am Desktop oder TV die Balken halt an der Seite.

    Trotzdem finde ich dieses annähern Quadratische Format sehr exotisch. Ich glaube, die meisten UIs der Anwendungen, auch auf Tablets, sind nicht auf quadratische Formate ausgerichtet.

    Klar wird das nachziehen, wenn sich solche Geräte durchsetzen sollten. Aber so Out-of-The-Box finde ich (<- will jetzt nicht zu sehr verallgemeinern) es erstmal "Hääääääää, warum?"
    Ich persönlich hätte nicht einen Use-Case oder Anwendung, der da tatsächlich gut bedient werden würde.

    Und "irgendwie gehen" tut fast alles. First World Problems ...

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Curalie GmbH, Berlin
  3. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 51,90€ (Release 12. Februar)
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht