1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate Xs im Test: Huaweis fabelhaft…

Langsam wird es echt peinlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsam wird es echt peinlich

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.20 - 10:42

    Ein unbrauchbares Falt-Smartphone nach dem anderen. Hier sieht man, dass es nur noch darum geht, sich gegenseitig mit Ankündigungen zu übertrumpfen. Ob das irgendeinen Nutzen hat, spielt keine Rolle.

    Wenn ich mir die Rezensionen und Tests von Samsungs konventioneller S20 Serie ansehe (katastrophale Akkulaufzeit, schlechte Kamera, schlechte Gesichtserkennung) stelle ich mir schon die Frage, ob die Entwicklungsinvestitionen in der sinnvollen Gerätegattung nicht besser aufgehoben gewesen wären. Welche Manager fällen derart fragliche Entscheidungen?

    Apple bringt derweil das iPhone SE ohne den ganzen Schnickschnack, ja noch nicht einmal mit einem randlosen Display (nachdem die meisten User auch nie wirklich geschrien haben, zumal die lang-gestreckten Displays nur brim Videoschauen einen begrenzten Vorteil haben), dafür aber mit Qualitäten dort, wo man sie wirklich braucht, und holt erfolgreich immer mehr frustrierte Android User ins eigene Lager.

    Und Google mit den Pixel Smartphones? *lach*.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.20 10:54 durch Gurli1.

  2. Re: Langsam wird es echt peinlich

    Autor: Doener 15.05.20 - 11:14

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein unbrauchbares Falt-Smartphone nach dem anderen. Hier sieht man, dass es
    > nur noch darum geht, sich gegenseitig mit Ankündigungen zu übertrumpfen. Ob
    > das irgendeinen Nutzen hat, spielt keine Rolle.
    >
    > Wenn ich mir die Rezensionen und Tests von Samsungs konventioneller S20
    > Serie ansehe (katastrophale Akkulaufzeit, schlechte Kamera, schlechte
    > Gesichtserkennung) stelle ich mir schon die Frage, ob die
    > Entwicklungsinvestitionen in der sinnvollen Gerätegattung nicht besser
    > aufgehoben gewesen wären. Welche Manager fällen derart fragliche
    > Entscheidungen?
    >
    > Apple bringt derweil das iPhone SE ohne den ganzen Schnickschnack, ja noch
    > nicht einmal mit einem randlosen Display (nachdem die meisten User auch nie
    > wirklich geschrien haben, zumal die lang-gestreckten Displays nur brim
    > Videoschauen einen begrenzten Vorteil haben), dafür aber mit Qualitäten
    > dort, wo man sie wirklich braucht, und holt erfolgreich immer mehr
    > frustrierte Android User ins eigene Lager.
    >
    > Und Google mit den Pixel Smartphones? *lach*.

    Die Apple Hardware ist nicht schlecht. Aber als ich mein Samsung Galaxy Note 8 für 2 Wochen gegen ein iPhone 8 getauscht habe war ich wieder sehr froh ein Android Gerät zu haben.
    Apple Smartphones speziell sind etwas für Leute die ein einfache zu bedienendes Gerät haben wollen welches einfach funktioniert, keine großen Veränderungen.

    Android ist eher etwas für die Leute, die sich damit beschäftigen und an sich anpassen wollen.
    Meiner Oma/Opa/Mutter/Vater würde ich ein iPad/iPhone kaufen.

    Ich finde es schön mal einen anderen Launcher oder Widgets zu haben welche jetzt gerade für mich praktisch sind. Dazu eine große Auswahl an spannenden Smartphones.

    Ja, Updates bei Android sind leider eine Katastrophe.

  3. Re: Langsam wird es echt peinlich

    Autor: budweiser 15.05.20 - 11:37

    > Apple Smartphones speziell sind etwas für Leute die ein einfache zu bedienendes Gerät haben
    > wollen welches einfach funktioniert, keine großen Veränderungen.

    Diesen Anspruch finde ich jetzt auch nicht sonderlich verwerflich, gerade wenn man seine Zeit eigentlich mit etwas anderem verbringen will/muss und einfach nur etwas funktionierendes haben möchte.

  4. Re: Langsam wird es echt peinlich

    Autor: Top-OR 15.05.20 - 11:40

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Apple Smartphones speziell sind etwas für Leute die ein einfache zu
    > bedienendes Gerät haben
    > > wollen welches einfach funktioniert, keine großen Veränderungen.
    >
    > Diesen Anspruch finde ich jetzt auch nicht sonderlich verwerflich, gerade
    > wenn man seine Zeit eigentlich mit etwas anderem verbringen will/muss und
    > einfach nur etwas funktionierendes haben möchte.

    Ist er meiner Meinung nach auch nicht.

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  5. Re: Langsam wird es echt peinlich

    Autor: sofries 15.05.20 - 12:06

    Doener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gurli1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein unbrauchbares Falt-Smartphone nach dem anderen. Hier sieht man, dass
    > es
    > > nur noch darum geht, sich gegenseitig mit Ankündigungen zu übertrumpfen.
    > Ob
    > > das irgendeinen Nutzen hat, spielt keine Rolle.
    > >
    > > Wenn ich mir die Rezensionen und Tests von Samsungs konventioneller S20
    > > Serie ansehe (katastrophale Akkulaufzeit, schlechte Kamera, schlechte
    > > Gesichtserkennung) stelle ich mir schon die Frage, ob die
    > > Entwicklungsinvestitionen in der sinnvollen Gerätegattung nicht besser
    > > aufgehoben gewesen wären. Welche Manager fällen derart fragliche
    > > Entscheidungen?
    > >
    > > Apple bringt derweil das iPhone SE ohne den ganzen Schnickschnack, ja
    > noch
    > > nicht einmal mit einem randlosen Display (nachdem die meisten User auch
    > nie
    > > wirklich geschrien haben, zumal die lang-gestreckten Displays nur brim
    > > Videoschauen einen begrenzten Vorteil haben), dafür aber mit Qualitäten
    > > dort, wo man sie wirklich braucht, und holt erfolgreich immer mehr
    > > frustrierte Android User ins eigene Lager.
    > >
    > > Und Google mit den Pixel Smartphones? *lach*.
    >
    > Die Apple Hardware ist nicht schlecht. Aber als ich mein Samsung Galaxy
    > Note 8 für 2 Wochen gegen ein iPhone 8 getauscht habe war ich wieder sehr
    > froh ein Android Gerät zu haben.
    > Apple Smartphones speziell sind etwas für Leute die ein einfache zu
    > bedienendes Gerät haben wollen welches einfach funktioniert, keine großen
    > Veränderungen.
    >
    > Android ist eher etwas für die Leute, die sich damit beschäftigen und an
    > sich anpassen wollen.
    > Meiner Oma/Opa/Mutter/Vater würde ich ein iPad/iPhone kaufen.
    >
    > Ich finde es schön mal einen anderen Launcher oder Widgets zu haben welche
    > jetzt gerade für mich praktisch sind. Dazu eine große Auswahl an spannenden
    > Smartphones.
    >
    > Ja, Updates bei Android sind leider eine Katastrophe.

    Ich würde es nicht so pauschalisieren. Ich kenne viele, mich eingeschlossen, die im Berufsalltag Entwickler sind und sehr gerne tüfteln, sich aber letztendlich doch für iPhones entscheiden, weil sie eben besonders viel wert auf ein immer aktuelles System und Sicherheitsupdates legen. Mein iPhone ist 1,5 Jahre alt. Bei einem Android würden jetzt so langsam die letzten Android Updates ausgeliefert, wenn überhaupt. Bei Apple weiß ich, dass ich noch locker bis 2024/25 das neuste iOS kriegen werde. Zudem ist es nicht so wie zu den Anfangszeiten als Updates die Geräte langsamer gemacht werden. Im Gegenteil, die derzeitigen Updates machen die Geräte sogar meist schneller. FaceID ist mit iOS 13 flotter geworden. iOS 12 hat selbst ganz alten Geräten noch einmal einen kräftigen Schub gegeben.
    Schön wäre es, wenn man das in der Androidwelt selbst in die Hand nehmen könnte, aber bei den Highendgeräten trifft man immer mehr auf gesperrte Bootloader und andere Schikanen, die Entwickler von alternativen frustrieren.

  6. Re: Langsam wird es echt peinlich

    Autor: Landvogt 15.05.20 - 12:42

    Derzeit sehe ich den Sinn von faltbaren Bildschirmen bei Smartphones ebenfalls nicht, zumal die Displays sehr empfindlich sind, was bei der klassischen Smartphonenutzung zu starkem Verschleiß führen wird.

    Grundsätzlich begrüße ich es aber, wenn an solchen Innovationen geforscht wird. Man hat gezeigt, dass diese Displays technisch machbar sind. Nun muss nur noch an der Praxistauglichkeit und an sinnvollen Gerätedesigns gearbeitet werden. Außerdem sollte man auch Anwendungsmöglichkeiten außerhalb der Smartphonewelt im Auge behalten. Die immer größer werdenden Bildschirme in Autos sind derzeit noch optisch wenig attraktive Glasplatten in den Mittelkonsolen. Mit biegbaren "Bildschirmfolien" bekommt man bestimmt gefälligere Designs hin. Man könnte auch hinter diese Bildschirmen Aktoren bauen, die je nach dargestelltem Inhalt Schaltflächen spürbar machen oder ein haptisches Feedback beim Drücken geben können. Man muss nur mal um die Ecke denken.

  7. Re: Langsam wird es echt peinlich

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.20 - 13:14

    Bitte keine Diskussion iOS vs. Android. Ich habe beide schon immer genutzt und erkenne im Alltag keine nennenswerten Unterschiede. Die Apps sind ohnehin die gleichen, und der Rest unterscheidet sich allenfalls minimal. Ich halte beide Systeme mittlerweile für sehr ausgereift.

    Ich habe hier noch ein altes Samsung Galaxy S8+ herumliegen, welches immer noch Updates bekommt. Klar, Android 10 werde ich nicht mehr bekommen, aber man muss auch berücksichtigen, dass bei Android die Stock-Apps, im Gegensatz zu iOS, separat über den App Store aktualisiert werden. Daher ist die Liste der relevanten Neuerungen bei Android Major-Updates normalerweise recht kurz und gut verschmerzbar.

    Problematisch sehe ich eher die Auswahl an Android-Geräte selbst. Außer Samsung hat keiner mehr was im Angebot, was wirklich Hand und Fuß hat, was man auch an den Verkaufszahlen sieht. Huawei ist weg vom Fenster, und die anderen Chinesen fallen immer wieder mit abstrusen Datenschutzproblemen und schlechter Bedienung auf. Und die Google Pixel sind total überteuertes Mittelmaß, und sehen dazu auch noch recht bescheiden aus.
    Und Samsung scheint sein Kundenvertrauen mit der S20 Serie nun auch zu verspielen.

    Nicht anders in den niedrigeren Preisklassen: Hier wird bei allen Android-Geräten am meisten Wert darauf gelegt, dass sie oberflächlich aussehen wie Oberklassengeräte, also randlose Displays und eine Vielzahl von Kameras, wobei die Hardware selbst dann ziemlich ramschig ist: Zwar viele, aber schlechte Kameras, Display zwar OLED, ab er katastrophale Farbwiedergabe, schlechte Biometrie, langsame CPUs usw.

    Was Apple beim iPhone SE einfach richtig macht, sind die Stellen, wo der Rotstift angesetzt wird: Ein oben und unten randloses Display hat in der Praxis nur wenig Nutzen, die LCD Technologie erlaubt eine sehr gute Bildqualität auch in niedrigen Preisklassen. Und eine einzelne, sehr gute Kamera ist auch besser als drei schlechte. Dass Apple keine Abstriche bei der Leistung macht, ist hinsichtlich Langzeitnutzen sicherlich von großem Vorteil.

    Sicher, Apple ist bei den iPhones auch schon lange nicht mehr besonders innovativ. Aber die Android-Konkurrenz macht es Apple wirklich zu einfach. Bei Apple sehe ich in jeder Preisklasse gute Geräte. Bei der Android Konkurrenz gibt es momentan praktisch gar nichts mehr, was man wirklich guten Gewissens kaufen kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.20 13:20 durch Gurli1.

  8. Re: Langsam wird es echt peinlich

    Autor: Gunslinger Gary 15.05.20 - 13:23

    > Apple Smartphones speziell sind etwas für Leute die ein einfache zu bedienendes Gerät haben wollen welches einfach funktioniert, keine großen Veränderungen.
    Hier in der Firma sind die Apple Geräte genauso Mist wie das Android Zeug. Von "einfach zu bedienen" oder "einfach funktionieren" ist da nichts zu sehen. Das ist nur persönliche Präferenz weil derjenige schon immer Android oder iOS Geräte verwendet hat.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  9. Re: Langsam wird es echt peinlich

    Autor: Nahkampfschaf 17.05.20 - 06:57

    Gunslinger Gary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Apple Smartphones speziell sind etwas für Leute die ein einfache zu
    > bedienendes Gerät haben wollen welches einfach funktioniert, keine großen
    > Veränderungen.
    > Hier in der Firma sind die Apple Geräte genauso Mist wie das Android Zeug.
    > Von "einfach zu bedienen" oder "einfach funktionieren" ist da nichts zu
    > sehen. Das ist nur persönliche Präferenz weil derjenige schon immer Android
    > oder iOS Geräte verwendet hat.


    Smartphones haben doch schon gefühlt seit einem Jahrzehnt keine Innovationen mehr hervorgebracht. Wir sind mittlerweile sogar so weit, daß Seitenlang über die Notch-Form oder die Anordnung und Anzahl der Rückkameras berichtet wird. Mal ganz davon abgesehen, daß sie sich vorne, und mittlerweile auch an allen Rändern, eh alle so sehr gleichen, daß man sie nicht mehr auseinander halten kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  2. 9,99€
  3. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4