1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mattschwarzes Modell: Beim iPhone 7 ist…

Na und ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na und ?

    Autor: TomMarx 13.02.17 - 09:10

    Wir haben seit ½ Jahr einen neuen Parkettboden ... da darf auch keiner mit Schuhen drüber laufen. Soll heissen ... einfach sorgsam mit dem Teil umgehen ... machen wir "Deutschen" doch auch alle mit unseren Autos ... oder nicht ! Wenn man mit seinem iPhone rüpelhaft umgeht muss man Kratzer akzeptieren.

  2. Re: Na und ?

    Autor: miauwww 13.02.17 - 09:22

    TomMarx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben seit ½ Jahr einen neuen Parkettboden ... da darf auch keiner
    > mit Schuhen drüber laufen. Soll heissen ... einfach sorgsam mit dem Teil
    > umgehen ... machen wir "Deutschen" doch auch alle mit unseren Autos ...
    > oder nicht ! Wenn man mit seinem iPhone rüpelhaft umgeht muss man Kratzer
    > akzeptieren.

    Und woher weißt Du, dass die Leute rüpelhaft mit ihren Geräten umgehen?

    Wenn die Parkettversiegelung schlecht ist, wirst Du das auch ohne Schuhe innerhalb zu kurzer Zeiträume sehen - und dann ist der Handwerker in der Pflicht.

  3. Re: Na und ?

    Autor: bazoom 13.02.17 - 10:55

    Kannst du lesen?
    Wenn ja, lies mal den ersten Absatz im Artikel...

  4. Re: Na und ?

    Autor: JohnStones 13.02.17 - 11:21

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du lesen?
    > Wenn ja, lies mal den ersten Absatz im Artikel...

    Ja ich lese die hier mittlerweile üblichen Spekulationen ("sollen") die schon lange die Fakten ersetzen. Der Benutzer will ja nie Schuld an irgend etwas sein.

    "Ich hab das Handy immer mit Samthandschuhen angefasst. Jaja. Mir ist es nie ins Wasser gefallen. Weiss auch nicht warum es jetzt defekt ist."

  5. Re: Na und ?

    Autor: .02 Cents 13.02.17 - 12:34

    Solche Leute gibt es zweifelsohne.

    Wenn aber die Farbe genau da abblätter, wo man das Gerät in der Hand hält, spricht vieles auch bei dem ins Wasser gefallenen Gerät dafür, dass die Hinterlassenschaften vom normalen Hautkontakt kausal mit dem Problem zusammenhängen ...

  6. Re: Na und ?

    Autor: Potrimpo 13.02.17 - 20:36

    Bei uns müssen die Gäste, und auch wir, über den Boden schweben. Und ein Smartphone packt man natürlich hinter eine Glasvitrine - anfassen ist da nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Lahr
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg
  3. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G903 Lightspeed für 109,99€, G513 für 109,99€ und G920 Driving Force für 187,99€)
  2. (u. a. Garmin Forerunner 45S Weiß für 139,95€ statt 166,33€ im Vergleich)
  3. (u. a. Apple iPhone 8 Plus 256 GB Grau oder Silber für je 549€ statt 660€ oder 679€ im...
  4. (u. a. mit TV- und Audio-Angeboten, z. B. Samsung UE82RU8009 für 1.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16