Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MBB2015: Telefónica steht kurz vor…

Kein Wunder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder

    Autor: exxo 03.11.15 - 07:39

    Zitat

    "Über 90 Prozent des Datenvolumens der Kunden des Konzerns gehe über WLAN aus dem Festnetz, erklärte der Manager des Netzwerkbetreibers, der in Europa und Südamerika aktiv ist."

    Kein Wunder, Mobile Daten werden nur homäoptaischen Mengen bzw Apothekenpreisen an die Kunden abgegeben.

  2. Re: Kein Wunder

    Autor: ryramid 03.11.15 - 07:50

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat
    >
    > "Über 90 Prozent des Datenvolumens der Kunden des Konzerns gehe über WLAN
    > aus dem Festnetz, erklärte der Manager des Netzwerkbetreibers, der in
    > Europa und Südamerika aktiv ist."
    >
    > Kein Wunder, Mobile Daten werden nur homäoptaischen Mengen bzw
    > Apothekenpreisen an die Kunden abgegeben.

    +1

    Ich warte seit einer Viertelstunde darauf, dass ein 192 kB-Bild heruntergeladen wird...
    Das LTE Modul habe ich im Handy deaktiviert, habe sowieso nie LTE-Empfang. Frisst also nur Akku.
    Ich kann es kaum erwarten bis endlich der verdammte o2-Vertrag ausläuft.

  3. Re: Kein Wunder

    Autor: colorado109 03.11.15 - 07:58

    LTE verbraucht deutlich weniger Akku wie 3G. Zumindest bei meinen Smartphones, die ich bisher hatte.

  4. Re: Kein Wunder

    Autor: ryramid 03.11.15 - 08:11

    colorado109 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LTE verbraucht deutlich weniger Akku wie 3G. Zumindest bei meinen
    > Smartphones, die ich bisher hatte.

    Wenn man den passenden Empfang hat, mag das stimmen, zumal für die Übertragung der gleichen Datenmenge wesentlich weniger Zeit beansprucht wird. Die vergebliche Netzsuche nagt aber schon am Akku. Zumindest bei meinem Nexus 5.

  5. Re: Kein Wunder

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.11.15 - 11:12

    Dem Nexus 5 fehlt, genau wie meinem HTC One M8, die neueren LTE-Frequenzen. Daher habe ich nur selten LTE. Nur in Düsseldorf und nur vor Hannover... Und in Berlin.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 4,99€
  3. (-40%) 11,99€
  4. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
    Mobile-Games-Auslese
    Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

    Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
    2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
    3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

    Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
    Verschlüsselung
    Ärger für die PGP-Keyserver

    Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
    2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
      Indiegames-Rundschau
      Zwischen Fließband und Wanderlust

      In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

    2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
      Lokaler Netzbetreiber
      Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

      Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

    3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
      Volkswagen
      5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

      Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


    1. 09:00

    2. 19:10

    3. 18:20

    4. 17:59

    5. 16:31

    6. 15:32

    7. 14:56

    8. 14:41