1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meego: Version 1.1 ist fertig

VM?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VM?

    Autor: dsfasdfa 28.10.10 - 16:46

    Schon jemand probiert?
    1.0 hat man ja in keiner VM zu laufen gebracht :(

  2. Re: VM?

    Autor: Aufklärer 28.10.10 - 17:30

    Eine VM wird Dir auch kaum eine ARM-Gast auf einem x86-Host virtualisieren. Da brauchst Du schon einen ARM-Emulator.

  3. Re: VM?

    Autor: wille walle super dralle 28.10.10 - 19:05

    hat Intel nicht auch seine Finger in meego und hat dafür gesorgt dass x86 auch meego beherbergen können?

    würde meego auch gerne mal in ner VM ausprobieren.

  4. Re: VM?

    Autor: regwef 28.10.10 - 19:18

    meego != Nokias meego für Handys.

  5. MeeGo for x86

    Autor: Wodisch 28.10.10 - 19:24

    Von den MeeGo-Seiten kann man ja auch die "NetBook" Variante runterladen, auf einen USB-Stift oder eine SD-Karte installieren und von dieser dann im VMware-Player booten...

    Infos: http://meego.com/downloads/releases/1.1/meego-v1.1-netbooks
    Download: http://repo.meego.com/MeeGo/releases/1.1/netbook/images/meego-netbook-ia32/meego-netbook-ia32-1.1.img
    MD5: http://repo.meego.com/MeeGo/releases/1.1/netbook/images/meego-netbook-ia32/MANIFEST
    Installation: http://meego.com/devices/netbook/installing-meego-your-netbook

    Reicht das?

  6. Atom

    Autor: JensKS 29.10.10 - 07:48

    > hat Intel nicht auch seine Finger in meego

    Ja.

    > dafür gesorgt dass x86 auch meego beherbergen können?

    Soweit ich informiert bin, unterstützt Intel bei Meego (bewusst?) nur seine Atom-Prozis. Und geht sogar noch weiter.

    "Echte Kompatibilität" (zumindest bei der Netbook-Variante) gibts auch nur bei einer Auswahl bestimmter Netbook-Modelle (kann man auf der Projektseite einsehen).

  7. Re: MeeGo for x86

    Autor: konsolero 29.10.10 - 07:54

    Es gibt auch Anroid als x86 Port. Falls es jemanden interessiert.
    Funktioniert auch unter VirtualBox.
    ;-)

  8. Re: VM?

    Autor: M. 29.10.10 - 08:36

    Aufklärer schrieb:
    -------------------
    > Eine VM wird Dir auch kaum eine ARM-Gast auf einem x86-Host virtualisieren.
    > Da brauchst Du schon einen ARM-Emulator.

    Einen Virtualisierer fuer PCs mit u.a. ARM-Support gibt es schon eine ganze Weile. Nennt sich QEMU. MeeGo/ARM laeuft damit auch:
    http://wiki.meego.com/ARM/Meego_on_Qemu

  9. Re: MeeGo for x86

    Autor: M. 29.10.10 - 08:43

    Wodisch schrieb:
    ------------------
    > Von den MeeGo-Seiten kann man ja auch die "NetBook" Variante runterladen,
    > auf einen USB-Stift oder eine SD-Karte installieren und von dieser dann im
    > VMware-Player booten...

    Selbst ausprobiert? Funktioniert die 3D-beschleunigte Oberflaeche? AFAIK gab es bei der 1.0 Probleme mit der VM OpenGL-Unterstuetzung.

  10. Re: Atom

    Autor: M. 29.10.10 - 08:54

    JensKS schrieb:
    -----------------

    > Soweit ich informiert bin, unterstützt Intel bei Meego (bewusst?) nur seine
    > Atom-Prozis. Und geht sogar noch weiter.

    MeeGo/x86, jedenfalls in der bereitgestellten Version, benoetigt eine CPU mit SSE3. Das sollten eigentlich alle moderneren CPUs der letzten 5 Jahre unterstuetzen. Nur der allererste Eee-PC hatte noch einen P3-Celeron.


    > "Echte Kompatibilität" (zumindest bei der Netbook-Variante) gibts auch nur
    > bei einer Auswahl bestimmter Netbook-Modelle (kann man auf der Projektseite
    > einsehen).

    Das Problem ist eher, das MeeGo anscheinend nur Intel Video- und (W)LAN-Treiber mitliefert. Und ohne funktionierende(s) Grafik/Netzwerk sind auch die fehlenden ATI-, NVidia- bzw. Broadcom-Treiber nur aufwendiger nachzuinstallieren. :(

    M.

  11. Re: Atom

    Autor: Scheißkluger 29.10.10 - 11:26

    M. schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------
    > JensKS schrieb:
    > -----------------
    >
    > > Soweit ich informiert bin, unterstützt Intel bei Meego (bewusst?) nur
    > seine
    > > Atom-Prozis. Und geht sogar noch weiter.
    >
    > MeeGo/x86, jedenfalls in der bereitgestellten Version, benoetigt eine CPU
    > mit SSE3. Das sollten eigentlich alle moderneren CPUs der letzten 5 Jahre
    > unterstuetzen. Nur der allererste Eee-PC hatte noch einen P3-Celeron.

    MeeGo-Netbook verlangt den Befehlssatz SSSE3 (wohlbemerkt mit 3 S). Damit sind alle AMD-CPUs außen vor.
    Hab's in der Virtual-Box auf meinem Athlon X2 ausprobiert und bekomme beim Start die Meldung: "this CPU-Vendor is not soppurted" und sonst nix.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Nürnberg
  2. Kita Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...
  2. 398,15€ (Bestpreis!)
  3. 798,36€ (Bestpreis!)
  4. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de