Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meizu M8: iPhone-Klon gestoppt

Schade dass sich Meizu so disqualifiziert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade dass sich Meizu so disqualifiziert

    Autor: DiscoVolante 12.10.10 - 13:54

    schade dass sich meizu durch so einen plumpen nachbau disqualifiziert.
    dabei haben die auch schon ein super gerät mit tollen eigenen ideen und bedienkonzept auf den markt gebracht: den mp3 / mp4 player meizu m6. einer der besten-flash mp3 player die ich je hatte, mit super klang und einer communitiy die ständig die firmware weitergepusht hat.

    wirklich schade...

  2. Re: Schade dass sich Meizu so disqualifiziert

    Autor: hmmmmm 12.10.10 - 19:14

    Ja, der mini Player von Meizu war wirklich klasse, ich trauer seiner Klangquallität immernoch ein wenig nach. Mein aktueller mp3-Player lässt sich zwar angenehmer bedienen (Apple) aber der Klang war beim Meizu hörbar besser. Leider haben sie es bis heute nicht geschafft einen modernen Nachfolger zu präsentieren.

  3. Re: Schade dass sich Meizu so disqualifiziert

    Autor: NeiKy 12.10.10 - 20:37

    Mich regt es auch auf, dass sie immer designs nachahmen. Naja eingentlich kann man nichts viel an einem Smartphone ändern. Großer Bildschirm, wenig Knöpfe und eckiges Gehäuse. Wenn man davon abweicht, dann siehts einfach richtig scheiße aus!

    siehe Lenove LePhone (auch aus China)

  4. Re: Schade dass sich Meizu so disqualifiziert

    Autor: DDD 13.10.10 - 00:16

    NeiKy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich regt es auch auf, dass sie immer designs nachahmen. Naja >eingentlich kann man nichts viel an einem Smartphone ändern.

    Der Punkt ist hier eher, dass ihr ganzen Betriebsystem 1:1
    wie ein iOS aussieht und wahrscheinlich direkt irgendwie
    geclont ist. Die Demovideos im Netz gehen z.T. soweit dass
    sie für die vielen Icons fast die Originale hergenommen
    haben; und es stellt sich die Frage wie das überhaupt geht
    das ein China-"Cloner" irgendwie 30 Standardapps mitliefert
    die alle "wie die Apple Originale" anfassen. So viele
    Entwickler hat der simpel und einfach nicht, also wie kommt
    er an die Applikationen ran? Das wirkt alles sehr unkoscher.

    Der Chef sieht es ja irgendwie ein, dass die Clonerei zu weit
    ging. Das verstehe ich eben auch nicht, dass diese Jungs so
    viele Möglichkeiten haben und es dann total mit so einem
    Mist versauen.

    Baut doch was eigenes auf. Ein Telefon das auf Android Basis
    200 Tacken kostet aber sich wie ein 600€ iPhone anfühlt ist
    doch schon ein Killerargument für sich. Da brauchts den
    anderen Nudelsalat mit Apple doch nicht.

  5. Re: Schade dass sich Meizu so disqualifiziert

    Autor: P-Froggy 13.10.10 - 07:14

    Das Stimmmt nicht, denn es sieht kein einziges Icon von Haus aus so aus wie die vom iPhone. Allgemein ist das Menü anders aufgebaut.
    Ich würde gern wissen welches Video du gesehen hast, denn du müsstest eins erwischt haben, indem jemand als Theme das benutzererstellte iPhone-Theme verwendet.

    Guck dir nochmal andere Videos, der Unterschied müsste eindeutig zu sehen sein.

  6. Re: Schade dass sich Meizu so disqualifiziert

    Autor: titrat 13.10.10 - 15:32

    NeiKy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich regt es auch auf, dass sie immer designs nachahmen. Naja eingentlich
    > kann man nichts viel an einem Smartphone ändern. Großer Bildschirm, wenig
    > Knöpfe und eckiges Gehäuse. Wenn man davon abweicht, dann siehts einfach
    > richtig scheiße aus!

    Das ist leider erst seit dem iPhone so.
    Die "Smartphones" vorher konnte man an kaum einer Ecke mehr anfassen, ohne das nicht irgendeine Applikation ausgelöst wurde.
    Apple hatte mit dem iPhone den Smartphone-Markt und das akzeptierte Aussehen und Bedienphilosophie neu definiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00