1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mi 9T Pro im Test: Der Konkurrenz…

Bitte keine Triple-Kameras mehr!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: E-Narr 03.09.19 - 13:33

    Immerhin, der neue Samsung Sensor mit immerhin 1/1,3" Sensorgröße (und 108 MP) lässt hoffen, dass sich wieder mehr auf native Bildqualität konzentriert wird. Die kann man dann ja trotzdem im Rahmen des Sinnvollen mittels Software optimieren. 3x Zoom sind bei der Auflösung auch locker drin. Und dort wo dies wegen schlechten Lichtverhältnissen nicht der Fall ist, hätte ein seperater, winziger 1/3" Sensor (oder noch kleiner) hinter einer sehr lichtschwachen Miniatur-Teleoptik auch kein besseres Resultat geliefert. Bleibt höchstens noch ein zweiter, monochromer Sensor, der womöglich die Lichtempfindlichkeit (leider zu Lasten der Farbauflösung) im Gesamtergebnis verbessern kann und gleichzeitig auch gleich Tiefeninformationen für Fake-Tiefenunschärfe (wer's braucht, ich nicht bei der durchwachsenen Ergebnissen!) liefern!

  2. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: Marvin-42 03.09.19 - 14:16

    Gerade die Triple Kamera war für mich DER Grund für den Kauf des S10. Das Ultra-WW liefert tolle Perspektiven. Statt des 2xTele hätte ich gern ein 3x oder 4x, aber man kann nicht alles haben.

    Das Pixel-Peeping nervt nur noch. Mir würden 8MP völlig ausreichen.

  3. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: E-Narr 03.09.19 - 14:26

    Marvin-42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade die Triple Kamera war für mich DER Grund für den Kauf des S10. Das
    > Ultra-WW liefert tolle Perspektiven. Statt des 2xTele hätte ich gern ein 3x
    > oder 4x, aber man kann nicht alles haben.
    >
    > Das Pixel-Peeping nervt nur noch. Mir würden 8MP völlig ausreichen.

    Es geht ja bei einem großen Sensor, der dann bei selbem Pixel Pitch auch eine höhere Auflösung haben kann, gar nicht mal zwingend um Pixel-Peeping, sondern darum, dass man eine insgesamt bessere, rauschärmere Bildqualität im Weitwinkel hat und gleichzeitig aber genug Pixelreserven für Digitalzoom, der genauso gut/schlecht ist, wie der derzeitige optische Zoom bei den Triple Lenses. Im Gegensatz zu so kleinen Sensoren werden die (andernfalls nicht existenten) Pixel rundherum aber nicht verschenkt!

    Für Ultra-WW gilt übrigens dasselbe wie für Tele: wirklich lichtstark nicht machbar, daher gerade bei so kleinen Sensoren eher rauschanfällig.

    Aus 108 Megapixel kannst du 4x digital zoomen und hast immer noch fast 7 Megapixel übrig. Besser wird es mit einer Miniatur-Teleoptik und winzigem stecknadelgroßem Bildsensor dahinter auch nicht!

  4. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: Hotohori 03.09.19 - 17:38

    Eben, viele vergessen das zoomen bzw. das man auch mal einen Teil des Bildes ausschneidet und diesen dann im Vollbild anzeigt (praktisch auch digital zoom). Ist einfach schöner mehr aus Bilder raus holen zu können ohne dabei direkt das Bildrauschen zu haben.

  5. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: Poolk 03.09.19 - 17:57

    E-Narr schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------.
    >
    > Aus 108 Megapixel kannst du 4x digital zoomen und hast immer noch fast 7
    > Megapixel übrig. Besser wird es mit einer Miniatur-Teleoptik und winzigem
    > stecknadelgroßem Bildsensor dahinter auch nicht!


    Nein, man kann 2x zoomen und ist danm bei 6.75MP.
    Pro zoomfaktor gehen 75% der Auflösung verloren, nicht 50%.
    Bei 4x digitalzoom bleiben selbst bei einem 108MP sensor nur noch 420000 Pixel übrig.

    Ohne rechnerei kommt man also an einem optischen zoom nicht vorbei.

  6. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: E-Narr 03.09.19 - 18:21

    Poolk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Narr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ---.
    > >
    > > Aus 108 Megapixel kannst du 4x digital zoomen und hast immer noch fast 7
    > > Megapixel übrig. Besser wird es mit einer Miniatur-Teleoptik und
    > winzigem
    > > stecknadelgroßem Bildsensor dahinter auch nicht!
    >
    > Nein, man kann 2x zoomen und ist danm bei 6.75MP.
    > Pro zoomfaktor gehen 75% der Auflösung verloren, nicht 50%.
    > Bei 4x digitalzoom bleiben selbst bei einem 108MP sensor nur noch 420000
    > Pixel übrig.
    >
    > Ohne rechnerei kommt man also an einem optischen zoom nicht vorbei.

    Nein, man kann 4x Zoomen! Bei 2x optischem Zoom wäre man bei einer Endauflösung von 108/4=27 Megapixel ;)

    Zur Erklärung: Endauflösung = Native Auflösung / Zoomstufe^2, also hier 108 / 16 = 6,75 Megapixel



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.19 18:29 durch E-Narr.

  7. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: KingFisherMacD 03.09.19 - 18:29

    Schonmal die 5x Bilder von einem P30 Pro in person gesehen? Ich glaube nein, ansonsten würde der optische zoom nicht so schlecht gemacht werden.

  8. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: E-Narr 03.09.19 - 18:38

    KingFisherMacD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schonmal die 5x Bilder von einem P30 Pro in person gesehen? Ich glaube
    > nein, ansonsten würde der optische zoom nicht so schlecht gemacht werden.

    Natürlich habe ich die schon gesehen. Aber was heisst hier bitte "schlecht gemacht"? Was wäre denn die Alternative? Erstens ist der Hauptsensor des P30 Pro noch kleiner, zweitens hat er "nur" 48 Megapixel - an einen 5x Digitalzoom ist da nicht wirklich zu denken, denn da blieben nur 1,92 Megapixel übrig. Wobei, soviel mehr hat der optische Zoom mit dem Winzsensor hinter der Telelinse auch nicht, ich schätze mal so 3 MP (klar, der Sensor hat theoretisch mehr, aber bei noch viel kleineren Pixeln, als würde man aus einem größeren Sensor croppen und bei der lichtschwachen Teleoptik bleibt am Ende und bei den meisten Lichtverhältnissen nicht viel reale Auflösung übrig). Wer das jetzt ohnehin nur auf Instagram, Facebook & Co. verwendet, der findet das natürlich "toll" - im Endeffekt würde aber EIN größerer, hochauflösenderer Sensor beim Zoom ähnliche Ergebnisse liefern, dafür bei allen anderen Brennweiten aber qualitative Vorteile bieten. Außerdem natürlich die Flexibilität, ggfs. nachträglich noch zoomen zu können (wie damals bei den PureView Nokias) und vielleicht sogar mal bei passenden Lichtbedingungen ein Foto mit der vollen Sensorauflösung zu machen - für einen Wandposter-Druck zum Beispiel.

  9. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: eidolon 03.09.19 - 21:44

    Marvin-42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Pixel-Peeping nervt nur noch. Mir würden 8MP völlig ausreichen.

    Eben, ich hab mal irgendwann nen Test gemacht und Fotos von nem Highendsmartphone auf die Hälfte verkleinert und wieder hochgerechnet. Man hat keinen einzigen Unterschied gesehen. Smartphonefotos sind in der Regel einfach Müll mit viel zuviel unnötigen MP. Und davon abgesehen, was soll das überhaupt? 99% der Fotos werden nur auf dem Smartphone oder bei Instagram angeguckt, wozu braucht man da 30MP oder so? Als wenn sich da einer nen DIN A3 Abzug machen lassen würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.19 21:45 durch eidolon.

  10. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: E-Narr 03.09.19 - 22:58

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marvin-42 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Pixel-Peeping nervt nur noch. Mir würden 8MP völlig ausreichen.
    >
    > Eben, ich hab mal irgendwann nen Test gemacht und Fotos von nem
    > Highendsmartphone auf die Hälfte verkleinert und wieder hochgerechnet. Man
    > hat keinen einzigen Unterschied gesehen. Smartphonefotos sind in der Regel
    > einfach Müll mit viel zuviel unnötigen MP. Und davon abgesehen, was soll
    > das überhaupt? 99% der Fotos werden nur auf dem Smartphone oder bei
    > Instagram angeguckt, wozu braucht man da 30MP oder so? Als wenn sich da
    > einer nen DIN A3 Abzug machen lassen würde.

    Ich habe doch versucht, zu erklären, wo es Sinn machen könnte!

    Vorab, auch mit einem 1/1,3" Sensor (wird wohl in nächster Zeit der Größte sein, der für Smartphones zu haben sein wird, insbesondere auch weil diese ja unbedingt(?) immer dünner werden müssen) lassen sich keine Fotos machen, die bei anspruchsvollen Szenarien und Belichtungsbedingungen mit denen einer professionellen Kamera mithalten kann!

    Das gilt aber insbesondere auch für noch kleinere Sensoren, wenn ich sie hinter ein noch lichtschwächeres Objektiv setze (weil technisch in der Größe nicht anders machbar!) und das Ganze dann "optischen Zoom" nenne! Wer weiß, wie Telebrennweiten funktionieren, dem muss auch klar sein, welche Einschränkungen diese zwangsläufig in einem Smartphone hervorrufen.

    Stell es dir vor, wie einen Trichter: je größer die Brennweite und damit der "optische Zoom", desto länger der Trichter und desto kleiner zwangsläufig der Bildsensor. Nun ist es aber auch so, dass man stattdessen, bei etwa gleichem Platzbedarf auch gleich einen größeren Bildsensor (mit dafür mehr MP) hinter einem lichtstärkeren Weitwinkel verbauen könnte und damit in fast allen Situationen bessere Bildqualität (nicht mehr Auflösung!) gewinnt (Stichwort Pixel Binning, sollte das nicht geläufig sein), während ein 4x Zoom trotzdem mit einem ähnlichen Ergebnis möglich ist, wie mit einer zusätzlichen Miniatur-Telelinse. Ja, sogar die Verrechnung benötigt deutlich weniger Leistung, als wenn das Signal mehrerer, verschiedener Sensoren kombiniert werden muss und mögliche durch Software verursachte Bildfehler (im Bereich "Fake-Bokeh" schon so viele gesehen, gerade auch beim iPhone) fallen weg.

    Natürlich könnte man zusätzlich trotzdem noch zwei oder drei weitere (Billigst-)Linsen mit unterschiedlichen Sensoren und unterschiedlichen Brennweiten verbauen, aber wozu? Lieber ein paar Euro in einen (für Smartphone-Verhältnisse) bestmöglichen Sensor investieren, statt für Cent-Beträge Triple- oder Quadruple-Lenses mit Billigst-Sensor reinzuknallen.

  11. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: theFiend 04.09.19 - 00:18

    Pff, wer höhere Ansprüche an die Bildqualität hat soll ne Digitalkamera nehmen.... :D

  12. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: Poolk 04.09.19 - 00:48

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Poolk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > E-Narr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > ---.
    > > >
    > > > Aus 108 Megapixel kannst du 4x digital zoomen und hast immer noch fast
    > 7
    > > > Megapixel übrig. Besser wird es mit einer Miniatur-Teleoptik und
    > > winzigem
    > > > stecknadelgroßem Bildsensor dahinter auch nicht!
    > >
    > >
    > > Nein, man kann 2x zoomen und ist danm bei 6.75MP.
    > > Pro zoomfaktor gehen 75% der Auflösung verloren, nicht 50%.
    > > Bei 4x digitalzoom bleiben selbst bei einem 108MP sensor nur noch 420000
    > > Pixel übrig.
    > >
    > > Ohne rechnerei kommt man also an einem optischen zoom nicht vorbei.
    >
    > Nein, man kann 4x Zoomen! Bei 2x optischem Zoom wäre man bei einer
    > Endauflösung von 108/4=27 Megapixel ;)
    >
    > Zur Erklärung: Endauflösung = Native Auflösung / Zoomstufe^2, also hier 108
    > / 16 = 6,75 Megapixel

    Da waren wir wohl beide Falsch. 3 Stufen sind korrekt bis knapp 7MP.
    Kein Zoom (1 fach) = 108MP
    2x zoom = 27
    3x zoom = 6.75 MP
    4x zoom = 1.68MP

    Endauflösung = Native Auflösung / 4^(Zoomstufe-1)
    Hier: 108 MP / 4^(3-1) = 6.75 MP



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.19 00:54 durch Poolk.

  13. Re: Bitte keine Triple-Kameras mehr!

    Autor: E-Narr 04.09.19 - 08:36

    Poolk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Narr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Poolk schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > E-Narr schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > ---.
    > > > >
    > > > > Aus 108 Megapixel kannst du 4x digital zoomen und hast immer noch
    > fast
    > > 7
    > > > > Megapixel übrig. Besser wird es mit einer Miniatur-Teleoptik und
    > > > winzigem
    > > > > stecknadelgroßem Bildsensor dahinter auch nicht!
    > > >
    > > >
    > > > Nein, man kann 2x zoomen und ist danm bei 6.75MP.
    > > > Pro zoomfaktor gehen 75% der Auflösung verloren, nicht 50%.
    > > > Bei 4x digitalzoom bleiben selbst bei einem 108MP sensor nur noch
    > 420000
    > > > Pixel übrig.
    > > >
    > > > Ohne rechnerei kommt man also an einem optischen zoom nicht vorbei.
    > >
    > > Nein, man kann 4x Zoomen! Bei 2x optischem Zoom wäre man bei einer
    > > Endauflösung von 108/4=27 Megapixel ;)
    > >
    > > Zur Erklärung: Endauflösung = Native Auflösung / Zoomstufe^2, also hier
    > 108
    > > / 16 = 6,75 Megapixel
    >
    > Da waren wir wohl beide Falsch. 3 Stufen sind korrekt bis knapp 7MP.
    > Kein Zoom (1 fach) = 108MP
    > 2x zoom = 27
    > 3x zoom = 6.75 MP
    > 4x zoom = 1.68MP
    >
    > Endauflösung = Native Auflösung / 4^(Zoomstufe-1)
    > Hier: 108 MP / 4^(3-1) = 6.75 MP

    Nochmals nein. Das, was gemeinhin als Zoomstufen bekannt ist, ergibt sich bei einem "echten" optischen Zoom aus der Division der Endbrennweite und der Anfangsbrennweite. Ein Objektiv mit 25-100 mm hat also "4x" optischen Zoom. Der äquivalente Digitalzoom berechnet sich wie schon oben genannt folgendermaßen: Endauflösung = Native Auflösung / Zoomstufe im Quadrat.

    Also bei 108 MP und "4x"-Zoom: 108/16=6,75 MP
    Oder bei "5x"-Zoom: 108/25=4,32 MP

    Das ist der richtige Rechenweg. Pro VERDOPPLUNG der Zoomstufe, nimmt die Auflösung um das Vierfache ab, nicht aber von 2x, auf 3x Zoom - das ergibt keinen Sinn und korreliert auch nicht mit dem optischen Brennweitenverhältnis ;) Du musst dir das so vorstellen: "3x" Zoom ist nur eine Zwischenstufe zwischen 2x und 4x Zoom, dann lässt sich die resultierende Auflösung auch leichter im Kopf abschätzen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  3. IT Information Security Analyst (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. Frontend Entwickler/C ++ Entwickler (m/w/d) im Bereich Qt/QML
    Vemcon GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (verschiedene Farben)
  2. 679€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Zotac RTX 3090 für 1.399€, NZXT Midi-Tower für 89€, MSI RX 6800 XT für 799€)
  4. (u. a. TeamGroup DDR4-3600 16GB für 49,99€, Be Quiet Silent Base Tower für 159,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterfertigung bei TSMC: Wie Moore's Law künftig weiterleben soll
Halbleiterfertigung bei TSMC
Wie Moore's Law künftig weiterleben soll

Bei TSMCs 3-nm-Fertigungsprozess N3 gibt es neue Ideen. Für die Steigerung der Rechenleistung wird auch das Packaging immer bedeutender.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  1. Halbleiterfertigung & TSMC Übertriebene Transistor-Skalierung
  2. Halbleiterfertigung TSMCs N2-Prozess nutzt Nanosheets
  3. Halbleiterfertigung TSMC plant 2-nm-Fertigung ab 2025

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
    DERA-Studie
    Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

    Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
    2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
    3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide