Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mi 9T Pro im Test: Der Konkurrenz-nervös…

Ohne Android One, ohne mich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Android One, ohne mich

    Autor: icereader 05.09.19 - 16:56

    Ich war unendlich froh, das Xiaomi, wie auch Nokia, Geräte mit Android One herausgegeben haben. Schlank und mit einer sauberen GUI die einheitlich geführt wird.
    Schade dass Android One nur bei günstigen Geräten zum Einsatz kommt, ich verstehe nicht, wieso die Aufwände für eigene GUIs gemacht werden!
    Das ist doch verwirrlich und im Endeffekt ein Nachteil für Android Benutzer.

  2. Re: Ohne Android One, ohne mich

    Autor: sky_net 06.09.19 - 14:32

    Es ist eher ein Vorteil, weil MIUI einen deutlichen Mehrwert mitbringt.
    Klarere Menüführung, viele durchdachte Features für die tägliche Nutzung, häufige Updates.

    Und Design ist ja nun mal eine Frage des persönlichen Geschmacks.
    Funktional bietet pure Android aber 0 Vorteile, eher im Gegenteil.

  3. Re: Ohne Android One, ohne mich

    Autor: floxiii 07.09.19 - 07:24

    sky_net schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Design ist ja nun mal eine Frage des persönlichen Geschmacks.
    > Funktional bietet pure Android aber 0 Vorteile, eher im Gegenteil.

    Außerdem gibt es unzählige MIUI Themes, da ist für jeden was dabei.

  4. Re: Ohne Android One, ohne mich

    Autor: adminblogger 10.09.19 - 16:04

    Es gibt inzwischen mindestens 5 oder 6 verschiedene ROMs, mit denen man die Bloatware von Xiaomi los wird.

    https (://) forum (.) xda-developers (.) com/k20-pro/development

    LineageOS
    Havoc-OS
    Pixel Experience
    Syberia Project

    Auf https (://) camera (.) aeonax (.) com bekommt man eine modifizierte Camera-App, die auch auf nicht-Xiaomi-ROMs läuft. Damit ist dann der größte Nachteil der alternativen ROMs ausgeglichen: Dass deren Kamera-App nur sehr spartanisch ausgestattet ist und nur eine der drei Optiken genutzt wird.

    Ich bin mit selbstkompiliertem LineageOS mit ein paar Addons sehr zufrieden mit dem Smartphone.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Technology Service GmbH, Münster
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 3,40€
  3. (-71%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57