1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mi 9T Pro im Test: Der Konkurrenz-nervös…

Sehr schade,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schade,...

    Autor: Mach0 03.09.19 - 13:01

    ...dass es das nicht mit Android One gibt.

  2. Re: Sehr schade,...

    Autor: Heldbock 03.09.19 - 15:22

    Du sagst es, dann wäre es meins. Ohne dieses plöde MIUI...

  3. Re: Sehr schade,...

    Autor: nightkids 04.09.19 - 07:53

    ich würde nie wieder mehr android One nutzen, da fehlen mir etliche optionen.
    Miui ist vollkommen ausgereift, schon allein so Kleinigkeiten wie, ich aktiviere das Licht hinten und um es wieder abzuschalten, betätige ich einfach die standy by taste.
    Auf android One darf ich das telefon wieder entsperren und mit dem finger wieder auf dem display deaktivieren (innovativ!)

  4. Re: Sehr schade,...

    Autor: sky_net 06.09.19 - 14:28

    Wie der Vorposter schon geschrieben hat, ist MIUI sehr durchdacht und bietet Funktionen, die Android in der Form nicht bietet.
    Die Gestensteuerung ist zB perfekt, und Andorid kommt erst mit 10 da jetzt mal in die Gänge und das auch mehr schlecht als recht.
    Ich kann hier keinen Nachteil sehen.
    Security Updates gehen auch flott, dafür braucht man kein Android One.
    Warum immer alle so auf pure Android abgehen erschließt sich mir daher nicht. Viele installieren dann doch wieder irgendeinen Launcher, der dann Funktionen nachreicht.

  5. Re: Sehr schade,...

    Autor: abufrejoval 12.09.19 - 13:16

    sky_net schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie der Vorposter schon geschrieben hat, ist MIUI sehr durchdacht und
    > bietet Funktionen, die Android in der Form nicht bietet.
    > Die Gestensteuerung ist zB perfekt, und Andorid kommt erst mit 10 da jetzt
    > mal in die Gänge und das auch mehr schlecht als recht.
    > Ich kann hier keinen Nachteil sehen.

    Das geht schon mal einfach damit los, daß es Leute gibt, welche mehrere Geräte benutzen oder betreuen: Die schönste Benutzeroberfläche nützt nichts, wenn jedes Gerät eine andere hat oder man sich ständig umstellen muß.

    Ich verzichte inzwischen auch bei den Custom-ROMs auf all die tollen Gimmicks und Skins, weil es viel wichtiger ist, wenn die Geräte sich gleich bedienen lassen.

    > Security Updates gehen auch flott, dafür braucht man kein Android One.
    > Warum immer alle so auf pure Android abgehen erschließt sich mir daher
    > nicht. Viele installieren dann doch wieder irgendeinen Launcher, der dann
    > Funktionen nachreicht.
    In der Familie sind auch Geräte im Umlauf, welche schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Auch 800'er Snapdragons sind noch völlig ausreichend, aber ein 9'er ROM bekommt man vom Hersteller schon lange nicht mehr

    LineageOS drauf und gut ist's, solange es eben ein ehemaliges Top-Gerät ist, für welches es entsprechende ROMs gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WISO Steuer-Software für PC und Mac für je 19,99€)
  2. (u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 960 GB für 84,90€ + 6,99€ Versand und Thermaltake V200 TG RGB...
  3. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  4. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Die Nasa sucht Zukunftsvisionen
Raumfahrt
Die Nasa sucht Zukunftsvisionen

Mit NIAC fördert die Nasa jedes Jahr Projekte zwischen neuer Technik und schlechter Science Fiction. Ein Überblick.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. MISSION ARTEMIS 1 Triebwerkstest von SLS Mondrakete gescheitert
  2. Raumfahrt Raumsonde verlor Asteroidenmaterial
  3. Astronomie Nasa will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm