Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mi Mix 2 im Test: Xiaomi mixt beim…

Leider kein Klinke Abschluss :(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: Graveangel 26.10.17 - 10:15

    Nennt mich altmodisch, aber ich hätte den gerne

  2. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: JarJarThomas 26.10.17 - 10:41

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nennt mich altmodisch, aber ich hätte den gerne

    Soll ja auch Leute geben die noch Diskettenlaufwerke bevorzugen

  3. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: Jogibaer 26.10.17 - 10:43

    Ich auch, wird auch ab und zu benutzt. Außerdem vermisse ich wireless charging Unterstützung und ein OLED Display. Durch mein Lumia 930 habe ich mich so an das komfortable wireless charging gewöhnt, das möchte ich ungern missen.

  4. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: nightmar17 26.10.17 - 10:43

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nennt mich altmodisch, aber ich hätte den gerne

    Dann Kauf ein Gerät welches einen Klinke Anschluss hat.

  5. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: Trollversteher 26.10.17 - 10:45

    >Soll ja auch Leute geben die noch Diskettenlaufwerke bevorzugen

    So? Gibt es die? Die haben im Gegensatz zu Leuten, die einen Klinkenanschluss bevorzugen aber keine eindeutigen Vorteile, sondern nur Nachteile gegenüber aktuelleren Standards...

  6. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: Niaxa 26.10.17 - 11:17

    Blöd wenn man nur so argumentieren kann, weil man kein technisches Hintergrundverständnis hat. So macht man sich halt vor anderen zur Lachnummer.

  7. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: FATPunisher 26.10.17 - 11:31

    Kein Klinkenanschluss, kein Kauf von mir. Adapter sind unpraktisch, Bluetooth ist auch Mist. Schade.

  8. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: shazbot 26.10.17 - 11:38

    Ja ist etwas doof. Aber es gibt einen USB C zu Klinken Adapter, was etwas abhilfe verschafft. Mein Auto hat halt nur AUX :(

    Was mich etwas stört ist die Keramikplatte. Im Gegensatz zu Metall verbiegt sich das halt nicht und bricht gern. Hatte einen Test gesehen auf Youtube, in dem die das Handy während des Tests versehentlich haben fallen lassen und dann war ne Ecke abgebrochen (von der Special Edition die neben der Keramik Backplate auch einen Rahmen aus Keramik hat). Das, und der extreme Glanz, sind irgendwie ein turn-off.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  9. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: Trollversteher 26.10.17 - 11:46

    >Ja ist etwas doof. Aber es gibt einen USB C zu Klinken Adapter, was etwas abhilfe verschafft. Mein Auto hat halt nur AUX :(

    Ist da dann ein eigener D/A Wandler verbaut, oder kann man generell Analog-Signale über USB C "durchschleifen"?

  10. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: dantist 26.10.17 - 11:53

    Jogibaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem vermisse ich wireless
    > charging Unterstützung und ein OLED Display.

    Moto Z Play ist dein Freund :)

  11. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: Niaxa 26.10.17 - 11:59

    So sehe ich das auch. Also kein Kauf nicht unbedingt, aber es schmälert dann schon die Kaufentscheidung für solch ein Gerät. Dann muss der Rest schon wirklich überzeugen.

  12. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: Topf 26.10.17 - 12:38

    +1

  13. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: sstepanowitsch 26.10.17 - 13:04

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... oder kann man generell
    > Analog-Signale über USB C "durchschleifen"?

    Bei USB-C gibt's die Möglichkeit, analoge Kopfhörersignale durchzuschleifen. Quasi als Alternate Mode. Das benötigt allerdings Multiplexer und etwas Hardwarezusatzaufwand. Also wird es "generell" nicht verbaut sein. Kost 2..3 US-$ extra.

    Guckst Du hier: https://en.wikipedia.org/wiki/USB-C#Analog_Audio_Out_.26_Microphone



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.17 13:15 durch sstepanowitsch.

  14. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: thecrew 26.10.17 - 13:18

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Graveangel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nennt mich altmodisch, aber ich hätte den gerne
    >
    > Soll ja auch Leute geben die noch Diskettenlaufwerke bevorzugen

    Lol. Für Disketten gibt es auch gleichwertigen bzw besseren "Ersatz" für einen simplen Klinkenanschluss eben NICHT. Nur minderwertigen Bluetooth Schrott (der wieder extra Strom benötigt) oder Adapterwahnsinn. Aber eben keine neue Audio Universalstandardbuchse.

  15. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: Trollversteher 26.10.17 - 13:19

    Ah, OK - Danke für die Info!

  16. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: SanderK 26.10.17 - 13:34

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ist etwas doof. Aber es gibt einen USB C zu Klinken Adapter, was etwas
    > abhilfe verschafft. Mein Auto hat halt nur AUX :(
    >

    Ich verwende dafür eine BT Audiobridge, bei meinen grottigen MP3s fällt da nix negatives auf. (HiFi würde ich es nicht nennen, aber für das fahren Reicht es mir.)
    Vorteil, keine Strippe von Smartphone zu Auto und man kann es bequem ablegen und aufnehmen.

  17. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: NoB. 26.10.17 - 14:19

    > Ist da dann ein eigener D/A Wandler verbaut, oder kann man generell
    > Analog-Signale über USB C "durchschleifen"?

    Ja, es lässt sich aber wohl nicht mit jedem Adapter auch gleichzeitig laden. Wie hoch die Begeisterung über diesen 'Fortschritt' dann bleibt, wenn die Ersten sich über Ladeprobleme beschweren, weil an der Buchse nun auch unterwegs ständig die Kopfhörer rumbaumeln, wird sich zeigen. Wobei USB-C dahingehend ja durchaus vertrauenserweckender scheint. Ich werds so schnell aber nicht ausprobieren, denn für mich, ist eine fehlende Klinke-Buchse zumindest z.Zt, auch noch eher ein K.O-Kriterium. Aber generell, dürfte ein dezent und gescheit umgesetzter Adapter von der Nutzung und Bequemlichkeit her, nicht so den Unterschied machen. Einfach am Kopfhörer dran lassen und gut. Dann hat selbiger eben ein leicht längeres Kabel und anderen Stecker?!

  18. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: shazbot 27.10.17 - 09:26

    Danke für den Tipp, das Problem mit dem Kabel kenne ich in meiner kleinen Karre.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  19. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: derdiedas 27.10.17 - 11:43

    Was war nochmal der Vorteil den Klinkenstecker wegzulassen? Schlechtere Audioqualität, Adaptergenerve, Jeder Kopfhörer muss einen eigenen DAC Haben ...

    Ich weiss es nicht, aber ich finde das der Klinkenstecker schlichtweg unschlagbar praktisch ist.

  20. Re: Leider kein Klinke Abschluss :(

    Autor: bstea 29.10.17 - 08:09

    Wenn ich mir überlege wie oft ich Fusel aus der Klinkenbuchse rausholen muss, ist der Adapter der keine 50ct kostet und im Gegensatz zu den Klinkenstecker noch biegsam eine enorme Verbesserung.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Emden
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. (-10%) 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Urheberrecht: Razzia bei Filesharing-Plattform
    Urheberrecht
    Razzia bei Filesharing-Plattform

    Die internationalen Ermittlungen richten sich gegen die mutmaßlichen Betreiber einer Filesharing-Plattform, über welche urheberrechtlich geschützte Inhalte verbreitet wurden. Bei der Plattform soll es sich um den Sharehoster share-online.biz handeln.

  2. Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
    Offene Prozessor-ISA
    Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

    Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.

  3. Titan: Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google
    Titan
    Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google

    Google wechselt mit seinem neuen Titan-Sicherheitschlüssel zur Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht nur den Anschluss auf USB-C, sondern auch den Hersteller. Die Firmware stammt jedoch weiterhin von Google selbst.


  1. 13:04

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:47

  5. 11:15

  6. 10:58

  7. 10:31

  8. 10:12