1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Micro-USB-Adapter: iPhone wird zu Handy…

Ja schön, wieviele Milliampere? 100mA?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja schön, wieviele Milliampere? 100mA?

    Autor: jude 07.10.11 - 10:16

    Ist da eine Ladeelektronik drin?

    iPad 1 = 2100 mA
    iPhone 4 = 1000mA

    Nicht das ein 2100 mA fähiges Netzteil auf 500 mA / 100mA (USB 1.1) runtergeregelt wird? Die EU hat Ladeströme von 100mA ja nicht verboten...

    Dann dauert das Laden viel zu lange. Andererseits ist das löten der Wiederstände oberlästig.

    Kaufen, messen und dann posten. Oder hat das schon jemand gemacht?

  2. Re: Ja schön, wieviele Milliampere? 100mA?

    Autor: M.P. 07.10.11 - 13:43

    Hmm,
    soweit ich weiß, gibt es bei USB eine Aushandlung der abnehmbaren Ströme - guggst Du hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/USB#Stromversorgung

    Wenn Apple alles richtig gemacht hat, sollten also bis zu 1500 mA Ladestrom möglich sein...

  3. Re: Ja schön, wieviele Milliampere? 100mA?

    Autor: chrulri 07.10.11 - 17:16

    Bitte? Das ganze ist doch nichts anderes als ein passiver Adapter. Genau gleich wie das Kabel welches Apple sonst liefert. Man kann das AugenTelefon mit einem beliebigen USB Stromadapter laden, genauso wie die AugenMatte ebenso.

    Jetzt braucht man neu aber nicht mal mehr das Apfelkabel, nein es reicht ein handelsübliches USB-Micro-Kabel (welches ich einem Apfelkollegen mit leerem Akku gerne angeboten habe, er es aber nicht nutzen konnte..).

  4. Re: Ja schön, wieviele Milliampere? 100mA?

    Autor: Kai F. Lahmann 08.10.11 - 17:23

    500 mA werden das. Was anderes ist im USB-Standard nicht vorgesehen (dass der USB3 ausnutzt, was die Apple-Geräte noch gar nicht haben, kann man wohl ausschließen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Landshut, Nürnberg, Würzburg
  4. MVTec Software GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30