Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Das Display Dock für Lumia…

Noch nie war es schwerer ein Smartphone zu kaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch nie war es schwerer ein Smartphone zu kaufen

    Autor: NeoXolver 08.10.15 - 01:44

    Während das iPhone sowohl von Seiten der Software als auch der Hardware kaum schwächer sein kann und Android Geräte heutzutage, meist zurecht, in den high end Klassen ähnliche Preise aufrufen, bietet gerade der Aussenseiter Windows neue Anreize:

    Interessant wird vorallem der Preis der Continumbox. Aber auch sollte man das App Problem in den Griff bekommen. So kann ich beim iPad sogar schon meine Steuererklärung in der App machen während bei Windows Phone viele gängige Apps, wenn Verfügbar, eher schlecht als recht gepflegt sind. Auch Basisfunktionen die bei der Konkurrenz Standard sind, wie Geräteverschlüsselung, gibt es bei Windows nur als Business Kunde oder garnicht.

    Wer jedoch Android nicht möchte hat ein Problem. Ok o UK

  2. Re: Noch nie war es schwerer ein Smartphone zu kaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 08.10.15 - 02:50

    Windows Continuum wird simuliert und das Smartphone muss dabei am Kabel hängen. Es laufen damit dieselben Apps die man auch mit einem Android HDMI Stick (Orbsmart,ab 60 Euro) nativ laufen lassen kann. Und mit einem Microsoft-Konto synchronisieren sich die dort erstellten Inhalte auch grundsätzlich drahtlos zurück auf das ungenutzte Smartphone. Für 150 Euro bekommt man auch den AW-02 von Orbsmart und da ist dann tatsächlich Windows 10 drauf.

  3. Re: Noch nie war es schwerer ein Smartphone zu kaufen

    Autor: dasquiddi 08.10.15 - 07:39

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während das iPhone sowohl von Seiten der Software als auch der Hardware
    > kaum schwächer sein kann und Android Geräte heutzutage, meist zurecht, in
    > den high end Klassen ähnliche Preise aufrufen, bietet gerade der
    > Aussenseiter Windows neue Anreize:
    >
    > Interessant wird vorallem der Preis der Continumbox. Aber auch sollte man
    > das App Problem in den Griff bekommen. So kann ich beim iPad sogar schon
    > meine Steuererklärung in der App machen während bei Windows Phone viele
    > gängige Apps, wenn Verfügbar, eher schlecht als recht gepflegt sind. Auch
    > Basisfunktionen die bei der Konkurrenz Standard sind, wie
    > Geräteverschlüsselung, gibt es bei Windows nur als Business Kunde oder
    > garnicht.
    >
    > Wer jedoch Android nicht möchte hat ein Problem. Ok o UK

    Blackberry sollte nicht vergessen werden, wenn auch mit kleiner Nutzerschaft hierzulande. Meines erachtens das beste MobileOS.

  4. Re: Noch nie war es schwerer ein Smartphone zu kaufen

    Autor: Trollversteher 08.10.15 - 08:56

    >Während das iPhone sowohl von Seiten der Software als auch der Hardware kaum schwächer sein kann

    Den Satz verstehe ich irgendwie nicht - also willst Du nun sagen, das iPhone sei von Hardware und Software her schwach?

  5. Re: Noch nie war es schwerer ein Smartphone zu kaufen

    Autor: wasabi 08.10.15 - 09:09

    > Blackberry sollte nicht vergessen werden, wenn auch mit kleiner
    > Nutzerschaft hierzulande. Meines erachtens das beste MobileOS.

    Es ist für mich auch fraglich, wieviel Zukunft BB OS hat, jetzt wo sogar BB selbst ein Android-Smartphone anbietet.

  6. Re: Noch nie war es schwerer ein Smartphone zu kaufen

    Autor: NeoXolver 08.10.15 - 16:45

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Während das iPhone sowohl von Seiten der Software als auch der Hardware
    > kaum schwächer sein kann
    >
    > Den Satz verstehe ich irgendwie nicht - also willst Du nun sagen, das
    > iPhone sei von Hardware und Software her schwach?

    Naja ich spreche da natürlich nur für mich. So fehlen mir beim iPhone einfach einpaar Hardwarefeatures die es eben woanders z.T. schon länger gibt. Wie z.B. Qi und USB-C (gerade wenn man bedenkt das es ein Macbook gibt das nur einen USB-C Anschluss hat ist Lightning bei den neuen iOS geräten einfach inkonsequent.) Auch Wasserdichtigkeit wär nett. Auch ist gerade das iPhone 6s Plus relativ groß für die Displaygröße. Bei der Software ist es nun so, dass iOS zumindest nach meinen Erfahrungen seinen Vorsprung verloren hat. Einige Sachen finde ich bei Windows Phone oder Android besser umgesetzt. Vieles war früher gut war wurde verschlimmbessert (So z.B. Höhrbücher, Podcasts, zuletzt die Musik-App). Natürlich gab es auch Fortschritte, aber dennoch fand ich beim iPhone 4 damals die Entscheidung deutlich einfacher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. WEMAG AG, Schwerin
  3. Haufe Group, Bielefeld
  4. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg ,Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 38,99€
  3. 7,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    Mordhau angespielt
    Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

    Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    1. Überprüfung: BSI will flächendeckenden Abfluss bei 5G verhindern
      Überprüfung
      BSI will flächendeckenden Abfluss bei 5G verhindern

      BSI-Chef Schönbohm geht davon aus, dass bei 5G kein flächendeckender Datenabfluss geschehen werde. Absolute Sicherheit sei nur möglich, wenn man das Netz nicht baue.

    2. SSD statt HDD: Sony zeigt Ladezeiten-Vorteil der Playstation 5
      SSD statt HDD
      Sony zeigt Ladezeiten-Vorteil der Playstation 5

      Dank Flash-Speicher und schnellerer CPU sollen die Ladezeiten und das Streaming in Spielen auf der Playstation 5 deutlich kürzer respektive flüssiger ausfallen. Sonys Konsole wird 8K-UHD zudem unterstützen.

    3. Hyperjuice: Powerbank mit zwei Power-Delivery-USB-C-Anschlüssen
      Hyperjuice
      Powerbank mit zwei Power-Delivery-USB-C-Anschlüssen

      Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne hat es Hyperjuice geschafft, eine neue Powerbank auf den Markt zu bringen. Die ist in der Lage, auch zwei mittlere Notebooks schnell zu laden. Eines kann sogar mit dem USB-Power-Delivery-Maximum geladen werden.


    1. 13:30

    2. 13:15

    3. 13:00

    4. 12:30

    5. 12:15

    6. 12:06

    7. 11:51

    8. 11:25