Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Office für iPad ab sofort…

Bei mir geht's kostenlos...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Andi* 28.03.14 - 02:25

    Ich habe mich mit meinem Microsoft-Account eingeloggt, den ich auch für OneDrive benutze. Ich hatte noch nie und werde auch nie ein Office 365-Abo haben und die Demoversion hab ich auch nicht aktiviert.

    Trotzdem kann ich in den Apps Dokumente erstellen, bestehende bearbeiten und verteilen.

    Bug? Feature? Ist das bei noch jemandem so?

  2. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.14 - 03:06

    Und wo kommt das Office dann überhaupt her?

  3. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Maxiklin 28.03.14 - 07:46

    Ähm, zum einen stehts im Artikel und auch im Appstore, daß das Office für iOS kostenlos ist, warum am Anfang hier das Gegenteil steht keine Ahnung.

    Macht ja auch wenig Sinn, die iOS-Version bezahlbar zu machen, da die eh nur benutzt wird, unterwegs vorhandene Dokumente zu präsentiere ode mal kleinere Änderungen zu machen. FÜr umfangreiche Geschichten brucht man eh en Laptop oder PC/Mac und da hat man ja nen Abo der ne gekaufte Version.

  4. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Wiggy 28.03.14 - 08:43

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, zum einen stehts im Artikel und auch im Appstore, daß das Office für
    > iOS kostenlos ist, warum am Anfang hier das Gegenteil steht keine Ahnung.

    Im Artikel steht, dass man die App zwar kostenlos herunterladen kann, ohne kostenpflichtiges Office-Abo aber nur Dokumente angezeigt werden können, nicht bearbeitet, und neue Dokumente erstellen geht auch nicht.

    Im AppStore wird darauf hingewiesen, dass In-App-Käufe möglich sind, das bezieht sich auf das Office-Abo, das man über die App abschließen kann. Wenn man das hat, kann man auch editieren.

    Wie sinnvoll es ist, mit dem iPad Word-Dokumente oder Präsentationen zu bearbeiten, lasse ich mal dahingestellt. Aber zum Korrigieren von Tippfehlern kurz vor der Präsentation taugt's sicher. Spricht nix dagegen, die Präsentation mit dem iPad zu halten, man muss ja nicht immer nen Laptop rumschleppen.

    Grüße,
    Wiggy

    P.S.: Bei mir geht Editieren NICHT, genauso, wie's im Artikel steht.

  5. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: elidor 28.03.14 - 09:02

    Ich hab grade kein iPad zur Hand, aber bei der iPhone App steht, dass das erstellen & bearbeiten für nichtkommerzielle Dokumente kostenlos ist, lediglich für die kommerziellen braucht man ein 365 business Abo

    Für mich klingt das sinnvoll und ich kann mir auch vorstellen, dass das auch am iPad so ist.

  6. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: bofhl 28.03.14 - 09:31

    Andi* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich mit meinem Microsoft-Account eingeloggt, den ich auch für
    > OneDrive benutze. Ich hatte noch nie und werde auch nie ein Office 365-Abo
    > haben und die Demoversion hab ich auch nicht aktiviert.
    >
    > Trotzdem kann ich in den Apps Dokumente erstellen, bestehende bearbeiten
    > und verteilen.
    >
    > Bug? Feature? Ist das bei noch jemandem so?
    Ist bei mir genauso - hast du jemals irgend eine Software über diesen Microsoft-Account gekauft? Dann wurdest du eventuell "up-gegradet" und darfst für eine bestimmte Zeit auch die Edit-Funktionen nutzen. Und wer so wie ich, sowohl Windows (von XP bis 8.1) inkl. verschiedener Office-Pakete gekauft hat, scheint automatisch ein Office 365-Abo zu besitzen - ich konnte (testweise) ohne Probleme über die Online-Version arbeiten, mein Login war bereits bekannt und wurde akzeptiert und die entsprechenden Premium-Features freigeschaltet!

  7. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: alexd234 28.03.14 - 09:46

    Office Mobile für iPhone kostenfrei, Office for iPAD eingeschränkt. Ist doch recht einfach!

  8. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Wiggy 28.03.14 - 10:30

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab grade kein iPad zur Hand, aber bei der iPhone App steht, dass das
    > erstellen & bearbeiten für nichtkommerzielle Dokumente kostenlos ist,
    > lediglich für die kommerziellen braucht man ein 365 business Abo
    >
    > Für mich klingt das sinnvoll und ich kann mir auch vorstellen, dass das
    > auch am iPad so ist.
    Hmm, wie gesagt, bei mir geht's nicht, da ist keine Editier-Funktion freigeschalten. Allerdings habe ich mich auch nicht mit einem MS-Account registriert, weil ich keinen habe. Vielleicht wird das erst freigeschalten, wenn man sich eingeloggt hat?

    Wenn's bei der iPhone-Version so ist, wird's schon bei der iPad-Version auch so sein...

    Allerdings seltsam, dass MS das kostenlos herschenkt, auch wenn die Benutzbarkeit natürlich stark eingeschränkt ist. Auf dem PC kostet ja auch die nicht-kommerzielle Version Geld und wird nicht verschenkt...

    Grüße,
    Wiggy

  9. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: myxter 28.03.14 - 10:47

    Nein, iPhone Version != iPad Version
    Die neue iPad "Version" besteht aus 3 einzelnen Apps (Word, Excel, Powerpoint) und sind wirklich gut (neu-)gemacht und können auch nur mit einem Office 365 Abo genutzt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.14 10:49 durch myxter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart
  2. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)
  3. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 2,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

  1. Odyssey+: Samsungs WMR-Headset nutzt Anti-Fliegengitter-Technik
    Odyssey+
    Samsungs WMR-Headset nutzt Anti-Fliegengitter-Technik

    Das Odyssey+ ist eine verbesserte Version des Head-mounted Displays für Windows Mixed Reality. Samsung gibt an, die empfundene Pixeldichte sei doppelt so hoch, da die Panels mit einer Anti-Screendoor-Schicht versehen seien. Auch beim Komfort bessern die Südkoreaner nach.

  2. Caterpillar: Baggerhersteller investiert in Festkörperakkus von Fisker
    Caterpillar
    Baggerhersteller investiert in Festkörperakkus von Fisker

    Der US-Baumaschinenhersteller Caterpillar hat eine Beteiligung am Autohersteller Fisker angekündigt. Caterpillar geht es um die von Fisker entwickelten Festkörperakkus.

  3. Patentantrag: Samsung will ganzes Display zum Fingerscanner machen
    Patentantrag
    Samsung will ganzes Display zum Fingerscanner machen

    Samsung hat einen Patentantrag für ein Smartphonedisplay eingereicht, das die gesamte Oberfläche in einen Fingerabdruckscanner verwandelt. Damit Kunden nicht aus Versehen ihre Identität bestätigen, werden Sicherheitszonen eingerichtet.


  1. 07:56

  2. 07:46

  3. 07:30

  4. 07:17

  5. 21:17

  6. 17:58

  7. 17:50

  8. 17:42