Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Office für iPad ab sofort…

Bei mir geht's kostenlos...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Andi* 28.03.14 - 02:25

    Ich habe mich mit meinem Microsoft-Account eingeloggt, den ich auch für OneDrive benutze. Ich hatte noch nie und werde auch nie ein Office 365-Abo haben und die Demoversion hab ich auch nicht aktiviert.

    Trotzdem kann ich in den Apps Dokumente erstellen, bestehende bearbeiten und verteilen.

    Bug? Feature? Ist das bei noch jemandem so?

  2. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.14 - 03:06

    Und wo kommt das Office dann überhaupt her?

  3. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Maxiklin 28.03.14 - 07:46

    Ähm, zum einen stehts im Artikel und auch im Appstore, daß das Office für iOS kostenlos ist, warum am Anfang hier das Gegenteil steht keine Ahnung.

    Macht ja auch wenig Sinn, die iOS-Version bezahlbar zu machen, da die eh nur benutzt wird, unterwegs vorhandene Dokumente zu präsentiere ode mal kleinere Änderungen zu machen. FÜr umfangreiche Geschichten brucht man eh en Laptop oder PC/Mac und da hat man ja nen Abo der ne gekaufte Version.

  4. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Wiggy 28.03.14 - 08:43

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, zum einen stehts im Artikel und auch im Appstore, daß das Office für
    > iOS kostenlos ist, warum am Anfang hier das Gegenteil steht keine Ahnung.

    Im Artikel steht, dass man die App zwar kostenlos herunterladen kann, ohne kostenpflichtiges Office-Abo aber nur Dokumente angezeigt werden können, nicht bearbeitet, und neue Dokumente erstellen geht auch nicht.

    Im AppStore wird darauf hingewiesen, dass In-App-Käufe möglich sind, das bezieht sich auf das Office-Abo, das man über die App abschließen kann. Wenn man das hat, kann man auch editieren.

    Wie sinnvoll es ist, mit dem iPad Word-Dokumente oder Präsentationen zu bearbeiten, lasse ich mal dahingestellt. Aber zum Korrigieren von Tippfehlern kurz vor der Präsentation taugt's sicher. Spricht nix dagegen, die Präsentation mit dem iPad zu halten, man muss ja nicht immer nen Laptop rumschleppen.

    Grüße,
    Wiggy

    P.S.: Bei mir geht Editieren NICHT, genauso, wie's im Artikel steht.

  5. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: elidor 28.03.14 - 09:02

    Ich hab grade kein iPad zur Hand, aber bei der iPhone App steht, dass das erstellen & bearbeiten für nichtkommerzielle Dokumente kostenlos ist, lediglich für die kommerziellen braucht man ein 365 business Abo

    Für mich klingt das sinnvoll und ich kann mir auch vorstellen, dass das auch am iPad so ist.

  6. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: bofhl 28.03.14 - 09:31

    Andi* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich mit meinem Microsoft-Account eingeloggt, den ich auch für
    > OneDrive benutze. Ich hatte noch nie und werde auch nie ein Office 365-Abo
    > haben und die Demoversion hab ich auch nicht aktiviert.
    >
    > Trotzdem kann ich in den Apps Dokumente erstellen, bestehende bearbeiten
    > und verteilen.
    >
    > Bug? Feature? Ist das bei noch jemandem so?
    Ist bei mir genauso - hast du jemals irgend eine Software über diesen Microsoft-Account gekauft? Dann wurdest du eventuell "up-gegradet" und darfst für eine bestimmte Zeit auch die Edit-Funktionen nutzen. Und wer so wie ich, sowohl Windows (von XP bis 8.1) inkl. verschiedener Office-Pakete gekauft hat, scheint automatisch ein Office 365-Abo zu besitzen - ich konnte (testweise) ohne Probleme über die Online-Version arbeiten, mein Login war bereits bekannt und wurde akzeptiert und die entsprechenden Premium-Features freigeschaltet!

  7. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: alexd234 28.03.14 - 09:46

    Office Mobile für iPhone kostenfrei, Office for iPAD eingeschränkt. Ist doch recht einfach!

  8. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: Wiggy 28.03.14 - 10:30

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab grade kein iPad zur Hand, aber bei der iPhone App steht, dass das
    > erstellen & bearbeiten für nichtkommerzielle Dokumente kostenlos ist,
    > lediglich für die kommerziellen braucht man ein 365 business Abo
    >
    > Für mich klingt das sinnvoll und ich kann mir auch vorstellen, dass das
    > auch am iPad so ist.
    Hmm, wie gesagt, bei mir geht's nicht, da ist keine Editier-Funktion freigeschalten. Allerdings habe ich mich auch nicht mit einem MS-Account registriert, weil ich keinen habe. Vielleicht wird das erst freigeschalten, wenn man sich eingeloggt hat?

    Wenn's bei der iPhone-Version so ist, wird's schon bei der iPad-Version auch so sein...

    Allerdings seltsam, dass MS das kostenlos herschenkt, auch wenn die Benutzbarkeit natürlich stark eingeschränkt ist. Auf dem PC kostet ja auch die nicht-kommerzielle Version Geld und wird nicht verschenkt...

    Grüße,
    Wiggy

  9. Re: Bei mir geht's kostenlos...?

    Autor: myxter 28.03.14 - 10:47

    Nein, iPhone Version != iPad Version
    Die neue iPad "Version" besteht aus 3 einzelnen Apps (Word, Excel, Powerpoint) und sind wirklich gut (neu-)gemacht und können auch nur mit einem Office 365 Abo genutzt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.14 10:49 durch myxter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. andagon GmbH, Köln, München
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Kehl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  3. bei dell.com
  4. 449€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. SpaceX Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. Zuckerberg-Anhörung: Nicht mehr reden, sondern regulieren
    Zuckerberg-Anhörung
    Nicht mehr reden, sondern regulieren

    Viele kritische Fragen, nur ausweichende Antworten: Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist in der Anhörung vor dem EU-Parlament noch besser davongekommen als vor dem US-Kongress. Doch nun drohen Abgeordnete mit Bußgeldern und Regulierung.

  2. Funklöcher: Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten
    Funklöcher
    Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten

    Mit 32 neuen Mobilfunkmasten will ein Bundesland die Mobilfunkversorgung verbessern. Doch es gibt über 23.000 Funklöcher in Brandenburg.

  3. IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren
    IT-Studium
    Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    Trotz wachsendem Interesse an der Informatik werden kaum mehr Professoren und Lehrkräfte eingestellt. Die Hochschulen müssten selbst mehr tun, um wissenschaftlichen Nachwuchs zu halten.


  1. 23:05

  2. 18:56

  3. 18:14

  4. 16:59

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 16:19

  8. 15:56