Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Support für Windows 10 Mobile…

Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: 0110101111010001 20.01.19 - 17:46

    Regen Oder Traufe?
    :-(

  2. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: qq1 20.01.19 - 18:41

    für was steht 0110101111010001?

  3. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: eidolon 20.01.19 - 18:56

    Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und Auswahl nicht haben wollten.

  4. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: niels_on 20.01.19 - 20:06

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für was steht 0110101111010001?

    https://youtu.be/hXkY_ETVf7Q

  5. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: qq1 20.01.19 - 20:38

    hä? :D

  6. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: gaym0r 20.01.19 - 20:44

    Was hätten diese Leute machen sollen? Sich ein Windows Phone kaufen, obowhl sie das Kacheldesign nicht mögen? Nur damit Windows Phone nicht eingestampft wird? Kek.

  7. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: Niaxa 20.01.19 - 22:52

    Ich mag MS echt und stell hier immer wieder Dinge richtig, aber bei aller Liebe... Lässt den Handymarkt sterben MS. Das habt ihr einfach nicht massenbefriedigend drauf.

  8. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: Allandor 20.01.19 - 23:17

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und Auswahl
    > nicht haben wollten.

    jo, muss mich dieses Jahr auch von meinem 950er verabschieden. Ich brauchte nie mehr als Mail, Kalender, Browser und ein Telefon das auch regelmäßig mit Sicherheitsupdates versorgt wird.
    Da bleibt leider eigentlich nur Apple, da google ihr Android nicht unter Kontrolle haben und nach wie vor nichts Breitsflächig Updatefähiges anbieten können. selbst deren eingestampfte Nexus reihe nicht. Sogar der support für die Pixel Teile läuft bald ab …
    Was das angeht waren die MS Smartphones echt klasse.

    Dadurch das sie wegfallen gibt es nur Nachteile für den Markt.

  9. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: redmord 21.01.19 - 00:12

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und Auswahl
    > nicht haben wollten.

    Man sollte sich auch an Google bedanken, die seither für Marktmacht die User verkaufen.

  10. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: redmord 21.01.19 - 00:20

    Ich habe immer geschätzt, dass Windows Phone ein simples System ist, dass seine Kernfunktionen sehr gut abbildet. Es war daher auch sehr gut für User geeignet, die einfach was funktionierendes suchten plus ein paar Add-Ons.. z.b. Senioren. Auch Win8 RT war hier sehr gut.

    Meine Hoffnung war zuletzt Windows neben einen Tablet-Modus auch einen für's Telefon zu verpassen. Einfach BT-Eingabegeräte und Miracast-Display ran und man kann arbeiten.

  11. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: Prinzeumel 21.01.19 - 06:03

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und Auswahl
    > nicht haben wollten.
    Die custom rom Szene scheint wohl tot zu sein.

  12. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: recluce 21.01.19 - 06:48

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eidolon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und
    > Auswahl
    > > nicht haben wollten.
    > Die custom rom Szene scheint wohl tot zu sein.

    Ähhh ja, wieso bitte?

  13. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: glsaft 21.01.19 - 07:31

    recluce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eidolon schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > > > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und
    > > Auswahl
    > > > nicht haben wollten.
    > > Die custom rom Szene scheint wohl tot zu sein.
    >
    > Ähhh ja, wieso bitte?
    Sie ist nicht mehr so groß wie früher. Viele Funktionen bieten die Hersteller mittlerweile selber an, Updates sind besser geworden (nicht gut, aber besser) und dann kommen noch technische Restriktionen dazu, Bootloader gesperrt, Kamera Probleme, vereinzelt tut die Hardware nicht komplett...etc. pp. Ist alles nicht so prickelnd mit dem Custom ROM - man muss tatsächlich die Hardware nach der Software aussuchen - wie früher bei Linux :/

    glsaft

  14. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: letz 21.01.19 - 12:47

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eidolon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und
    > Auswahl
    > > nicht haben wollten.
    >
    > jo, muss mich dieses Jahr auch von meinem 950er verabschieden. Ich brauchte
    > nie mehr als Mail, Kalender, Browser und ein Telefon das auch regelmäßig
    > mit Sicherheitsupdates versorgt wird.
    > Da bleibt leider eigentlich nur Apple, da google ihr Android nicht unter
    > Kontrolle haben und nach wie vor nichts Breitsflächig Updatefähiges
    > anbieten können. selbst deren eingestampfte Nexus reihe nicht. Sogar der
    > support für die Pixel Teile läuft bald ab …
    > Was das angeht waren die MS Smartphones echt klasse.
    >
    > Dadurch das sie wegfallen gibt es nur Nachteile für den Markt.

    Xiaomi scheint lange Jahre zu updaten. Gut, muss man halt mit leben, dass man sich auch an die Chinesen verkauft. Kommt aber in Zukunft sowieso immer mehr...

  15. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: FreiGeistler 21.01.19 - 16:57

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag MS echt [...]

    Wie du das schaffst... ?
    Guck dir mal auf Wikipedia deren Geschichte an. Die reinste Mafia.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. BSH IT Solutions GmbH, Münster, Bremen
  3. Omikron Data Quality GmbH, Berlin, Pforzheim
  4. Scheer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 216,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

  1. 5G: Trump könnte Lösung in Kampagne gegen Huawei anbieten
    5G
    Trump könnte Lösung in Kampagne gegen Huawei anbieten

    Mangels Beweisen kommen die USA mit ihrer Hintertürenkampagne gegen Huawei nicht weiter. Jetzt könnte Trump eine Kehrtwende machen.

  2. Casio Pro Trek WSD-F30 im Test: Wem die Stunde doppelt schlägt
    Casio Pro Trek WSD-F30 im Test
    Wem die Stunde doppelt schlägt

    Die Casio Pro Trek WSD-F30 verfügt über ein monochromes und ein farbiges Zifferblatt - und auch im Inneren des militärkompatiblen Wear-OS-Zeitmessers sind eigentlich zwei Smartwatches untergebracht. Diese Vielfalt schafft auch Verwirrung.

  3. Purism: Librem 5 soll im dritten Quartal 2019 erscheinen
    Purism
    Librem 5 soll im dritten Quartal 2019 erscheinen

    Das Purism-Team muss den Erscheinungstermin seines freien Linux-Smartphones Librem 5 erneut verschieben. Die Probleme mit der Hardware scheinen aber durch den Hersteller des SoC behoben worden zu sein.


  1. 11:47

  2. 10:45

  3. 10:07

  4. 09:31

  5. 08:54

  6. 08:31

  7. 08:15

  8. 08:00