Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Support für Windows 10 Mobile…

Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: 0110101111010001 20.01.19 - 17:46

    Regen Oder Traufe?
    :-(

  2. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: qq1 20.01.19 - 18:41

    für was steht 0110101111010001?

  3. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: eidolon 20.01.19 - 18:56

    Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und Auswahl nicht haben wollten.

  4. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: niels_on 20.01.19 - 20:06

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für was steht 0110101111010001?

    https://youtu.be/hXkY_ETVf7Q

  5. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: qq1 20.01.19 - 20:38

    hä? :D

  6. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: gaym0r 20.01.19 - 20:44

    Was hätten diese Leute machen sollen? Sich ein Windows Phone kaufen, obowhl sie das Kacheldesign nicht mögen? Nur damit Windows Phone nicht eingestampft wird? Kek.

  7. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: Niaxa 20.01.19 - 22:52

    Ich mag MS echt und stell hier immer wieder Dinge richtig, aber bei aller Liebe... Lässt den Handymarkt sterben MS. Das habt ihr einfach nicht massenbefriedigend drauf.

  8. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: Allandor 20.01.19 - 23:17

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und Auswahl
    > nicht haben wollten.

    jo, muss mich dieses Jahr auch von meinem 950er verabschieden. Ich brauchte nie mehr als Mail, Kalender, Browser und ein Telefon das auch regelmäßig mit Sicherheitsupdates versorgt wird.
    Da bleibt leider eigentlich nur Apple, da google ihr Android nicht unter Kontrolle haben und nach wie vor nichts Breitsflächig Updatefähiges anbieten können. selbst deren eingestampfte Nexus reihe nicht. Sogar der support für die Pixel Teile läuft bald ab …
    Was das angeht waren die MS Smartphones echt klasse.

    Dadurch das sie wegfallen gibt es nur Nachteile für den Markt.

  9. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: redmord 21.01.19 - 00:12

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und Auswahl
    > nicht haben wollten.

    Man sollte sich auch an Google bedanken, die seither für Marktmacht die User verkaufen.

  10. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: redmord 21.01.19 - 00:20

    Ich habe immer geschätzt, dass Windows Phone ein simples System ist, dass seine Kernfunktionen sehr gut abbildet. Es war daher auch sehr gut für User geeignet, die einfach was funktionierendes suchten plus ein paar Add-Ons.. z.b. Senioren. Auch Win8 RT war hier sehr gut.

    Meine Hoffnung war zuletzt Windows neben einen Tablet-Modus auch einen für's Telefon zu verpassen. Einfach BT-Eingabegeräte und Miracast-Display ran und man kann arbeiten.

  11. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: Prinzeumel 21.01.19 - 06:03

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und Auswahl
    > nicht haben wollten.
    Die custom rom Szene scheint wohl tot zu sein.

  12. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: recluce 21.01.19 - 06:48

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eidolon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und
    > Auswahl
    > > nicht haben wollten.
    > Die custom rom Szene scheint wohl tot zu sein.

    Ähhh ja, wieso bitte?

  13. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: glsaft 21.01.19 - 07:31

    recluce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eidolon schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > > > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und
    > > Auswahl
    > > > nicht haben wollten.
    > > Die custom rom Szene scheint wohl tot zu sein.
    >
    > Ähhh ja, wieso bitte?
    Sie ist nicht mehr so groß wie früher. Viele Funktionen bieten die Hersteller mittlerweile selber an, Updates sind besser geworden (nicht gut, aber besser) und dann kommen noch technische Restriktionen dazu, Bootloader gesperrt, Kamera Probleme, vereinzelt tut die Hardware nicht komplett...etc. pp. Ist alles nicht so prickelnd mit dem Custom ROM - man muss tatsächlich die Hardware nach der Software aussuchen - wie früher bei Linux :/

    glsaft

  14. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: letz 21.01.19 - 12:47

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eidolon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bedank dich bei den ganzen MS-Hatern, Kachelhassern und
    > > OpenSource-Fanatikern, die hier ihre sogenannte tolle Vielfalt und
    > Auswahl
    > > nicht haben wollten.
    >
    > jo, muss mich dieses Jahr auch von meinem 950er verabschieden. Ich brauchte
    > nie mehr als Mail, Kalender, Browser und ein Telefon das auch regelmäßig
    > mit Sicherheitsupdates versorgt wird.
    > Da bleibt leider eigentlich nur Apple, da google ihr Android nicht unter
    > Kontrolle haben und nach wie vor nichts Breitsflächig Updatefähiges
    > anbieten können. selbst deren eingestampfte Nexus reihe nicht. Sogar der
    > support für die Pixel Teile läuft bald ab …
    > Was das angeht waren die MS Smartphones echt klasse.
    >
    > Dadurch das sie wegfallen gibt es nur Nachteile für den Markt.

    Xiaomi scheint lange Jahre zu updaten. Gut, muss man halt mit leben, dass man sich auch an die Chinesen verkauft. Kommt aber in Zukunft sowieso immer mehr...

  15. Re: Damit ist Der Mobilmarkt endgültig versaut

    Autor: FreiGeistler 21.01.19 - 16:57

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag MS echt [...]

    Wie du das schaffst... ?
    Guck dir mal auf Wikipedia deren Geschichte an. Die reinste Mafia.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  4. SCISYS Media Solutions GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 99,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25