Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft will Windows Mobile 6.5 und 7…

Microsoft will Windows Mobile 6.5 und 7 parallel vermarkten

Im Kampf gegen die Smartphone-Plattformen Android, iPhoneOS und WebOS setzt Microsoft auf eine neue Strategie. Ab dem kommenden Jahr will der Hersteller sowohl Windows Mobile 6.5 als auch Windows Mobile 7 an Gerätehersteller verkaufen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Vista + XP wem fällts auf? 5

    humppa | 20.08.09 11:16 20.08.09 22:24

  2. WinMob 6.5 läuft hammer 9

    Apo | 20.08.09 11:14 20.08.09 16:35

  3. WindowsMobile - Massenhaft Probleme 2

    elitezocker.de | 20.08.09 11:16 20.08.09 16:15

  4. Im Kampf gegen [...] Android, iPhoneOS und WebOS 3

    Anonymer Nutzer | 20.08.09 12:59 20.08.09 16:13

  5. 6.5 wird dann schon massiv billiger sein müssen 1

    cicero | 20.08.09 15:53 20.08.09 15:53

  6. viertes Quartal 2010 2

    Knatterbirne | 20.08.09 11:08 20.08.09 15:00

  7. Vorgeschmack auf winmob7 4

    winmop | 20.08.09 10:51 20.08.09 12:24

  8. Nichts dazugelernt: Strategie wie bei Desktop-OS ... 1

    Pessimist | 20.08.09 12:20 20.08.09 12:20

  9. Warnung vor Windows Mobile! 6

    Sumsi | 20.08.09 11:06 20.08.09 11:37

  10. Windows Mobile Geräte werden Softwaretechnisch nie an Apple Iphone rankommen 8

    ich_bin_bald_ein_Apple_Fan | 20.08.09 11:10 20.08.09 11:28

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. Volksbank Halle/Westf. eG, Halle
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Continental AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18