1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Zwangsinstallation von Edge…

Abgewürgt und Ruhe ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: Ely 03.07.20 - 10:14

    Bei der Installation des Windows-Updates bekommt man zuletzt für den neuen Browser die "Edge-Fenster" um die Ohren gehauen. Nachdem ich da weder einen Abbrechen-Button, noch ein Schleißen-Icon oben rechts sah, habe ich es einfach per Taskmanager abgewürgt. Edge wurde ja schon übers Update installiert, durch das Abwürgen ist Ruhe im Karton und Edge rührt sich nicht mehr (Funktioniert aber ganz normal). Genutzt wird unter Windows, wie seit 20 Jahren, Firefox, auf dem Mac Safari. Irgendwas mit Chromium kommt nicht in die Tüte.

  2. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: n0x30n 03.07.20 - 10:36

    Hättest natürlich auch den lange zuvor angekündigten Blocker herunterladen, den Registrykey oder die Group Policy zum blockieren setzen können.
    Du hättest es sogar so einstellen können, dass du nun den alten und den neuen Edge parallel nutzen könntest.

    https://docs.microsoft.com/en-us/deployedge/microsoft-edge-blocker-toolkit

    Golem hat damals über den Blocker berichtet btw:
    https://www.golem.de/news/microsoft-windows-update-wird-den-neuen-edge-browser-verteilen-1912-145587.html



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.20 10:41 durch n0x30n.

  3. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: xPandamon 03.07.20 - 11:00

    Also ich konnte es ganz normal schließen, seit dem hat sich Edge nie wieder gemeldet.

  4. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: elgooG 03.07.20 - 11:06

    Habe auch auf Abbrechen geklickt. Das Setup ist dann hängen geblieben und abgestürzt. Der Edge klaut sich trotzdem alle Bookmarks, Cookies und Logins von Firefox ungefragt, richtet sich als Standard ein und erstellt allerhand Symbole. Als User darf man dann wieder manuell alles korrigieren. Was alles in Microsofts Cloud gelandet ist, ist auch unklar.

    So oder so, es ist eine absolute Frechheit wie dreist Microsoft versucht sich Anteile vom Browsermarkt zu stehlen. Microsoft kalkuliert hier frech die ganzen DAUs mit ein die auf Weiter klicken und damit schön brav umsteigen und sich weiter in der Datenkrake von MS verfangen.

    Ich hoffe sehr, dass dieser hinterhältige Missbrauch der Marktmacht rechtliche Konsequenzen hat.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.20 11:12 durch elgooG.

  5. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: elgooG 03.07.20 - 11:14

    Frickeleien in der Registry sind keine Ausrede für dieses dreiste Verhalten und schon gar keine Lösung für die breite Bevölkerung.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: tomatentee 03.07.20 - 13:20

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hättest natürlich auch den lange zuvor angekündigten Blocker herunterladen,
    > den Registrykey oder die Group Policy zum blockieren setzen können.
    > Du hättest es sogar so einstellen können, dass du nun den alten und den
    > neuen Edge parallel nutzen könntest.
    >
    > docs.microsoft.com
    >
    Und da frickeln die Windows-„Admins“ wieder fröhlich vor sich hin. Wieder ein Arbeitstag sinnlos vergeudet.

  7. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: n0x30n 03.07.20 - 14:28

    1. Was unter Linux die Config Datei ist unter Windows die Registry.
    Selteramerweise wird das konfigurieren per Datei dort immer als ganz normal angesehen unter Windows das konfigurieren per Registry aber immer als Frickelei.

    2. Es gibt eine Registry-Datei zum Download. "Konfiguriert" wird also per Doppelklick.

    3. Die Registry ist ja nur eine der drei alternativen. Für Leute wie dich, die mit der Registry überfordert sind, gibt es ja das Blocker-Tool.

  8. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: Proctrap 03.07.20 - 14:28

    Das ist so wie der Fullscreen mit i-welchen "Verbessern sie ihre Experience", bei dem es nur "Ja" oder "Vielleicht später" gibt. Kommt nach dem Login hin und wieder. Meine Schwester war so erschrocken davon, dass sie den PC einfach gekillt hat.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  9. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: n0x30n 03.07.20 - 14:31

    MS klaut keine Anteile und richtet sich auch nicht als Standard ein. Hättest du ihn installiert wüßtest du das, anstatt hier deine Vorurteile herauszuposaunen.
    Sie tauschen lediglich ihren alten Browser durch einen Neuen aus.

  10. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: Ely 03.07.20 - 14:33

    Sowas ist mir schlichtweg zu doof.

    Ein Update des OS soll ohne solchem Schmarrn möglich sein, ohne irgendwo in den Tiefen des Systems zu basteln und ohne Blocker laufen. Mir reicht ja schon, daß ich meine Systeme extrem vor der Werbemafia und Tracking allgemein abdichten muß, da braucht der Hersteller des OS nicht auch noch so daherkommen.

  11. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: Sharra 03.07.20 - 15:05

    Wenn du DAFÜR einen Arbeitstag brauchst, nimm bitte deinen Hut. Deine Firma wird es dir danken, wenn sie statt dir einen Praktikanten findet, der schon mal einen Computer gesehen hat.

  12. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: n0x30n 03.07.20 - 17:13

    Na dann muss du auch damit leben, dass ein Update deines Systems dein System updated.
    Dazu gehört nunmal auch der Browser.

  13. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: thrust26 03.07.20 - 17:17

    Erzähl das mal bitte jemand der einfach nur in Ruhe seinen Computer benutzen will. Es soll Leute geben (viele!), die 0 Ahnung haben was eine Registry ist. Die wissen oft nicht mal was ein Browser ist, die nutzen ihn einfach.

    Die findet man nicht hier, aber die werden durch solches Verhalten massiv genervt.

  14. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: IceFoxX 03.07.20 - 17:24

    Davon abgesehen finde ich das mit den Configs in Linux wesentlich Ordentlicher etc. da die jeweiligen Configs in Unterordnern von den Programmen sind. Dazu noch richtig gut Dokumentiert sind da sehe ich nun in der Registry nun nichts wirklich was dieses für jeden verständlich erklärt... somit frickelei..
    (genau das gleiche beim vergleich von Logging... unter Linux gut zu finden und je nachdem um welche logs es geht auch sehr einfach zu verstehen... bei der windows ereignisanzeige ist google der beste freund und selbst das bringt vielen nichts... )... Also die vergleiche sollte man sein lassen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.20 17:25 durch IceFoxX.

  15. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: blaub4r 03.07.20 - 22:24

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Installation des Windows-Updates bekommt man zuletzt für den neuen
    > Browser die "Edge-Fenster" um die Ohren gehauen. Nachdem ich da weder einen
    > Abbrechen-Button, noch ein Schleißen-Icon oben rechts sah, habe ich es
    > einfach per Taskmanager abgewürgt. Edge wurde ja schon übers Update
    > installiert, durch das Abwürgen ist Ruhe im Karton und Edge rührt sich
    > nicht mehr (Funktioniert aber ganz normal). Genutzt wird unter Windows, wie
    > seit 20 Jahren, Firefox, auf dem Mac Safari. Irgendwas mit Chromium kommt
    > nicht in die Tüte.

    Einfach bei der Installation die AGBs ablehnen. Funktioniert bei 99% aller Dinge. Installation wird abgebrochen und du hast Ruhe.
    Das hatte ich mal bei einem Spiel. Die wollten einen eigenen launcher installieren. Abgelehnt und das Ding wurde nie installiert.

  16. Re: Abgewürgt und Ruhe ist

    Autor: Proctrap 04.07.20 - 01:37

    Ah, richtiges facebook niveau die Beiträge hier

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. NEW AG, Mönchengladbach
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Galaxy Tab S7+ ab 681,38€, Galaxy Note 20 Ultra 5G 256GB für 1.266€, Galaxy Watch3 LTE...
  2. (u. a. Anno History Collection für 26,29€, Monster Hunter World - Iceborne (Master Edition) für...
  3. 46,19€ (Standard Edition)/59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  4. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz