Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Milestone: Motorola muss Android 2.2…

Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

    Autor: smcj 08.02.11 - 11:26

    ... Plattform so herunterzuwirtschaften.

    Sind die in den Führungsetagen alle vollkommen verblödet?

    Die sollten alle auf Knien rutschend Google dafür danken, dass Google sie vor ihrer eigenen Unfähigkeit befreit hat.

    Ohne Android hätte Apple inzwischen sämtliche Hersteller aus dem Smartphone-Segment gekegelt.

    Machen die Hersteller das absichtlich?

  2. Re: Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

    Autor: dg 08.02.11 - 12:02

    Naja ich denke es sind nicht alle. HTC macht einen guten Job und gute Geräte.

    Was Motorola da treibt ist ein absoluter Witz. Gerade zu peinlich. Froyo gibt es bereits seit Sommer letzten Jahres. Urprünglich war das Update für das Milestone mal für September angekündigt. Viele Monate später heisst es vorrausichtlich März. Und das alles ohne eine einzige Begründung! Das kann nicht anders sein, als dass die da 2-3 Programmierer für alles Telefone sitzen haben...
    Klar, die machen ihr Geld mit dem Geräteverkauf, nicht mit Updates, aber heutzutage noch so einen Support anzubieten ist wirklich unglaublich.

    Milestone ist mein 1. und definitiv letztes Motorola

  3. Re: Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

    Autor: mr. smith 08.02.11 - 13:09

    Immerhin wird es ein 2.2er update geben. Für mein Xperia 8, dass ich im Dezember gekauft habe, gab es zum Jahreswechsel gerade mal 2.1. Ein update auf 2.2 wird es laut sony ericsson überhaupt nicht geben. Die Xperia Besitzer, die in diversen sony ericsson foren schreiben, sind mehr als "begeistet".

  4. Re: Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.02.11 - 13:12

    Dass die nicht begeistet sind glaube ich dir sofort :-)

    (Nix für ungut, aber das war ne Steilvorlage erster Güte) ;-)

  5. Re: Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

    Autor: Charles Marlow 08.02.11 - 13:14

    Motorola macht's wie viele Firmen und setzt nicht mehr auf die Interessen der Kunden. Wenn jetzt kein Geld vorhanden sein soll, um entsprechend nachzuziehen, dann heisst das im Endeffekt, dass man das von vornherein gar nicht vorhatte.

    Nur die Kritik seitens der Medien ist jetzt unbequem, sonst hätte sich Motorola schon längst auf den Standpunkt gestellt, dass das doch "nicht so schlimm" wäre und man eben noch "etwas Geduld" haben soll. Der Querulantenvorwurf (samt Marketingkampagne) ist dann nicht mehr fern.

    Nene, das hat das Management und nicht die Entwicklung zu verantworten.

  6. Re: Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

    Autor: mr. smith 08.02.11 - 13:15

    "Sie haben nicht die Berechtigung, diesen Beitrag zu editieren. Möglicherweise ist das Zeitlimit für Korrekturen abgelaufen."

    so ein Mist aber auch ;)

  7. Re: Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.02.11 - 13:16

    Nö, das geht auch nicht, wenn schon einer geantwortet hat. Sonst würde ich ja jetzt blöd dastehen, ne? :-P

  8. Re: Ich frage mich, wie die Geräte-Hersteller es schaffen eine klar überlegene...

    Autor: mr. smith 08.02.11 - 13:20

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Sonst würde ich ja jetzt blöd dastehen, ne? :-P

    Was selbstverständlich nicht meine Absicht war... oder doch? :-P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.

  2. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.

  3. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.


  1. 18:30

  2. 18:00

  3. 16:19

  4. 15:42

  5. 15:31

  6. 15:22

  7. 15:07

  8. 14:52