Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft: Klötzchen auf iOS

Minecraft? Ohne mich ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Minecraft? Ohne mich ;-)

    Autor: SoniX 21.11.11 - 15:58

    Meine Erfahnung mit Minecraft:

    Nachdem das Spiel nun so oft in den News war und einige mir persönlich berichteten, dass es ihnen ja gefällt wollte ich es mal ausprobieren.

    Also auf die Webseite und erstmal keinen Plan gehabt. Es gibt nen download einer beta und etwas zu kaufen. Ob das nun das Gleiche ist oder ob man in der beta irgendwas nicht kann wird verschwiegen.

    Nach dem runterladen gleichmal gestartet. Da stand ich dann bei einer Eingabemaske. Ich solle meine Zugangsdaten eingeben. Hatte ich aber keine. Freunde meinten sowas braucht man nicht, man könne auch ohne spielen. Nun, bei mir gings nicht. Die anderen Buttons waren ausgegraut.

    Ich klicke auf Account erstellen, gebe meine Daten an, trage diese ein, aber ging auch nicht. Da stand nur ich solle doch bezahlen... Ich hätte keinen Premiumaccount.
    Weiß ich doch, ich wollte es ja nur antesten o.O Kaufe ja nicht die Katze im Sack.

    Dann habe ich entdeckt, dass es auch eine Online Browserversion von Minecraft gibt.
    Dort habe ich es mal kurz angespielt. Man konnte Klötze zerhauen und neue hinlegen.
    Mehr war nicht zu machen. Grafik unterirdisch, Framerate irgendwo im Keller, Steuerung schrecklich. Ziel des Spieles unbekannt.

    Dann hatte mir jemand Minecraft geschickt, eine gecrackte Version.
    Verurteilt mich, ich wollte es ja blos testen und da es sonst nicht funktionierte.....

    Also diese Version gestartet und was folgte?
    Ein Crash, Spiel läuft nicht. Ich solle doch OpenGL Treiber oä. installieren.

    Dann wanderte ich vom Notebook zu meinem PC und starte dort das Spiel.
    Ebenfalls Crash, diesmal ein Javafehler. Was soll ich da schon viel tun, neueste Version ist drauf und funktioniert sonst auch.

    Spiel gelöscht. Sache für mich erledigt.

  2. Mein Beileid

    Autor: Puppenspieler 21.11.11 - 16:04

    Hätte dich das Spiel auch nur ansatzweise interessiert, hättest du kurz nach einer Installationsanleitung googlen können, z.B. [eine-anleitung.de] ... aber stattdessen investierst du die gleiche Zeit lieber darin, in einem Forum rumzujammern. Daher: Mein Beileid.

  3. Re: Mein Beileid

    Autor: SoniX 21.11.11 - 16:09

    Nach 30Minuten rumgehampel ist mein Interesse tatsächlich schon verschwunden gewesen.

    So eine Anleitung erwarte ich auch auf der Seite des Anbieters und nicht irgendwo im Netz.

    Nungut, ich habe mir die Anleitung nun durchgelesen.
    Das hätte mir zwar ein paar Minuten rätseln erspart, aber egal was dort steht:
    Bei mir ging trotzdem kein "free Mode" und gecrasht ist es bei mir auch überall.
    Da hilft mir diese Anleitung auch nichts.

    Aber danke trotzdem für die Anleitung. Vll liest das ja jemand dem es tatsächlich hilft.

    ---
    Edit:
    Direkt unter der Anleitung steht:

    "Wenn ich meine Zugangsdaten eingebe erscheint aber nur die Meldung “User not premium”. Wie kann ich das Spiel jetzt kostenlos spielen?"

    "Hallo, kostenlos ist nur die “Classic” Version, die Premiumvariante muß man natürlich bezahlen!"


    Scheinbar ist es trotz Anleitung nicht nur mir unklar.
    Was nun die Classic Version sein soll, weiß ich immer noch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.11 16:15 durch SoniX.

  4. Re: Mein Beileid

    Autor: Evilpie 21.11.11 - 17:28

    das kann man eigentlich alles auf der seite nachlesen und im wiki. in der FAQ wird auch aufgefuehrt wo du ueberall hilfe und anleitungen zum installieren findest.

  5. Minecraft lässt mich kalt ..!

    Autor: AndyGER 21.11.11 - 21:53

    Mich lässt Minecraft ebenfalls kalt. Und nachdem ich das hier gelesen habe, noch viel mehr. Schön, wenn man ein Retro-like Spielchen als Indie-Game produziert, das alle ganz toll finden. Aber heißt das dann auch, dass so ein Spiel einen schlechten Zugang zum Game haben muss? Und sich auch noch schwer installieren lässt? Dann hätte der Programmierer es konsequenterweise ausschließlich über eine selbst zu konfigurierende DOS-Box anbieten dürfen. Mit Config.ini zum selber basteln.

    Ich liebe einfache und tolle Ideen, die gegen den Strich gebürstet sind. Aber der Zugang zum Spiel sollte so leicht wie möglich sein. Das haben uns die Japaner noch immer voraus. Siehe Nintendo ... :)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  6. Re: Minecraft lässt mich kalt ..!

    Autor: Puppenspieler 22.11.11 - 09:10

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich lässt Minecraft ebenfalls kalt.

    Woher dieser Drang das jedem ungefragt auf's Brot zu schmieren? Vgl. [forum.golem.de]. Wie der Typ, der beim Mädchen nicht landen konnte und danach jedem erzählt, das sie es eigentlich eh nicht wert ist... ts ts ts.

    P.S.: Ich bin kein Minecraft Spieler, ich wundere mich nur.

  7. Re: Minecraft lässt mich kalt ..!

    Autor: GeroflterCopter 22.11.11 - 10:23

    Ein schwerer Zugang? Der Zugang ist ähnlich schwer wie Steam runterzuladen und dort ein Spiel zu kaufen.

    Aber gut, denn in Minecraft wird man Anfangs allein gelassen. Man steht in einer Welt und denkt: ääähm, ok? was mach ich jetzt?

  8. Re: Minecraft lässt mich kalt ..!

    Autor: SoniX 22.11.11 - 13:30

    Hmm.. Steam hatte bei mir auf Anhieb funktioniert.
    Das kleine Minecraft bestehend aus einem einzelnen kleinen file nicht ;-)

    Was ich noch zu bemängeln hätte:
    Bei der Classic Version, also die online Browservariante, kann man überhaupt nichts tun. Man kann keine Werkzeuge erstellen, man kann keine Rohstoffe fördern, man kann garnichts ausser Klötze hinlegen und weghämmern.

    So habe ich natürlich überhaupt keinen Bock das Spiel zu bezahlen um mehr machen zu können. Ich hätte es vorher schon gerne ausprobiert!

    Wenn man doch dazu eh einen Account braucht, hätte man die ersten 30Tage gratis machen können. Oder nur ein paar Grundwerkzeuge zur Verfügung stellen und die anderen sind erst craftbar, wenn man bezahlt. Oder ähnliches....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. ip-fabric GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 4,61€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30