1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobil- und Datenfunk: Tui will…

Totgeburt wegen der neuen Gesetze?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totgeburt wegen der neuen Gesetze?

    Autor: Phreeze 10.11.14 - 08:06

    Afaik treten in den nächsten 1-2 Jahren ein Gesetz in Kraft, das die Roaminggebühren auf nationales Gebührenniveau setzt, wo liegt dann das Ziel ? Wird dann TUI Connect an die Telekom "verkauft" ? Oder war es schon vorher das Ziel?

  2. Re: Totgeburt wegen der neuen Gesetze?

    Autor: elgooG 10.11.14 - 08:52

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Afaik treten in den nächsten 1-2 Jahren ein Gesetz in Kraft, das die
    > Roaminggebühren auf nationales Gebührenniveau setzt, wo liegt dann das Ziel
    > ? Wird dann TUI Connect an die Telekom "verkauft" ? Oder war es schon
    > vorher das Ziel?

    Die Politik konzentriert sich allerdings vor allem auf die Sprachübermittlung, da die Verantwortlichen das Neuland nicht betreten möchten. Datenroaming wird zwar günstiger wird aber auch danach noch unverhältnismäßig hoch ausfallen.

    Ich denke außerdem nicht, dass sich der Dienst für immer nur auf die EU beschränkt.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Totgeburt wegen der neuen Gesetze?

    Autor: xshadowx 10.11.14 - 08:56

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Afaik treten in den nächsten 1-2 Jahren ein Gesetz in Kraft, das die
    > Roaminggebühren auf nationales Gebührenniveau setzt, wo liegt dann das Ziel?

    In der EU mag so ein Gesetz in Kraft treten. Aber es gibt noch andere Länder auf der Erde, wo die EU-Gesetze keine Gültigkeit haben. TUI fliegt nicht nur nach Mallorca, das kannst Du gerne auf tui.de überprüfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.14 08:57 durch xshadowx.

  4. Re: Totgeburt wegen der neuen Gesetze?

    Autor: Phreeze 10.11.14 - 10:08

    Montagmorgenaggressivität :D

    Auch TUI wird auf der Dom Rep nicht wirklich billig sein, weil die "konstanten" Kosten, die sie nicht beeinflussen können, hoch sind. Der Kuchen der vom Provider kleiner gemacht werden kann, ist zu klein um wirklich profitabel zu sein.
    Ich seh da eher etwas ala: TUI Connect zum Flug dazubuchen für nur x Euro, und 5% auf die Reise kriegen, als Gutschein blabla...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Köln, Chemnitz
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 230,16€)
  2. 111€ (Vergleichspreis 198,17€)
  3. 34,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 55€)
  4. 29,74€ (Vergleichspreis 43,85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme