1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Datenflatrates: O2 verbietet…

Wie wird das überprüft?

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wird das überprüft?

    Autor: Kontrolloer 31.05.10 - 10:18

    Mit meinem Handy kann ich ja auch alle Seiten aufrufen, wie wollen die das Überprüfen? Ausserdem: ganz schwach von O2. Bisher waren die ja etwas offener, haben meines Wissens auch IM erlaubt und jetzt das...

  2. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: hau-wech 31.05.10 - 10:22

    Ich bin auchg etwas überrascht über eine solche NAkündigung!
    Was soll denn der Quatsch?
    Daten sind Daten, egal wo cih mir die betrachte.
    Oder ist der Aufwand für o2 höher wenn ich mit dem Netbook mal ne Seite öffne?
    Was ein Blödsinn.....
    Oh jeh, hoffentlich werden die jetzt nicht so bescheuert wie die ePlus-Bande.... oder noch besser : wie der t-mob! :-)

  3. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: Nowis 31.05.10 - 10:28

    Theoretisch gibt es da verschiedene Ansätze, von denen aber meines Wissen keiner sonderlich zuverlässig ist
    Bspw. läßt sich der User-Agent(=Browser) abfragen, oder die MAC des Endgeräts, oder, oder, oder...

  4. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: Danxny 31.05.10 - 10:29

    Als Insider kann ich sagen das es gar nicht überprüft wird sondern damit verhindert werden soll das es weiterhin kostenlosen Support per Telefon/Email gibt für Net/Notebooks (installation bzw einrichtung) was o2 ne menge Geld kostet

  5. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: JCK 31.05.10 - 10:30

    Ganz einfach - es wird garnicht überprüft!

    Vodafone warnt seine User mit "Superflat Internet" ja auch vor der Tethering Nutzung - läuft jedoch problemlos und mir sind bisher keine weiteren Kosten entstanden :)

    Für mich wollen die Anbieter dadurch nur verhindern, den im Prinzip bezahlten Traffic wirklich zu verbrauchen...

  6. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: Leser 31.05.10 - 10:33

    O2 hat schon früher anhand der UserAgent-Strings geprüft wie der Kunde online geht. Es gab ja die WAP-Flatrate für 5€, da wurde der anhand des UA's auch geprüft ob der Traffic von einem Mobilgerät oder einem PC generiert wurde.

  7. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: Bekehrter 31.05.10 - 10:38

    Diesen UserAgent-String kann man doch sicher irgendwie ändern, oder?

  8. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: MrNice 31.05.10 - 10:41

    Bekehrter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesen UserAgent-String kann man doch sicher irgendwie ändern, oder?

    Ja, sehr einfach sogar :)

  9. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: Youssarian 31.05.10 - 10:41

    Kontrolloer schrieb:

    > Mit meinem Handy kann ich ja auch alle Seiten aufrufen, wie wollen die das
    > Überprüfen?

    Kunden sind dumm: Die wenden sich an den O2-Support und beschreiben Netbook/Notebook-Probleme ...

    Kündigen müssen sie denen ja nicht, aber "supporten" eben auch nicht. :-)

  10. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: N0rdmann 31.05.10 - 10:42

    Gut WAP war ja auch nur reines "surfen" insofern man dass denn so nennen konnte ;)

    UMTS ist ja eine richtige Internet Verbindung über die jeglicher Traffic laufen kann. Ich denke auch dass sie das nur dazu verwenden werden den PC Support an der Hotline mit einem simplen "Ist nicht unterstüzt/erlaubt" abzufangen.

    Greetz,
    N0rd

  11. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: mirnichda 31.05.10 - 10:45

    Mal ne ganz andere Frage dazu: Darf O2 überhaupt in den Datenverkehr hineingucken? Ist Deep Packet Inspection (DPI) in Deutschland nicht durch das Telekommunikationsgeheimnis/Briefgeheimnis untersagt?
    Dem Provider gehen doch nur die IP Packete was an, nicht was diese enthalten.

  12. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: blbaalba 31.05.10 - 10:49

    Ich denke das Fernmeldegeheimnis verbietet eine Überprüfung der _Inhalte_ des Internettraffics eines Nutzers, das dürfen ja auch Strafverfolgungsbehörden nur unter strengen Auflagen.
    Sollte O2 also wegen einer Nutzung mit dem Notebook kündigen würde ich da mal nachhaken wie sie das denn festgestellt haben wollen und ggf. zum Anwalt gehen.

  13. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: achso 31.05.10 - 10:49

    Danke für die Erklärung!
    Also wird Thetering mit dem iPhone auch in Zukunft kein Problem bei 02 sein?

    Weißt Du, ob Reseller wie Fonic solche Regeln grundsätzlich übernehmen, oder ob die ihr eigenes Süppchen kochen (dürfen)?


    Kann mir zufällig jemand nen typischen no-frills Discounter empfehlen, bei dem ich auf _einer_ SIM nen günstigen Sprach-, SMS- und Datentarif bekomme? Hab bis jetzt nur Fonic und discoplus.de gefunden.

    Bei Klarmobil muss man sich anscheinend entweder für einen puren Sprach-/SMS Tarif (9ct) oder für den Datentarif mit 19ct pro Min/SMS entscheiden. 9ct + Datentarif geht wohl nicht.

  14. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: Paule 31.05.10 - 11:03

    Wahrscheinlich wird es ganz einfach diese kleineren Datentarife nicht mehr als einzelnen Nur-Daten-Tarif geben, sondern nur noch als Option bei einem Telefontarif mit Grundkosten.

    Somit entfällt die Vermarktung UMTS-Stick + Datentarif für diese Pakete und das Ziel ist zu 90% erreicht, da die Kunden dann halt den größeren Tarif + UMTS-Stick nehmen.

    Die restlichen 10% die per Tethering, MultiSIM oder ähnlichem das Volumen doch noch am Notebook nutzen, kann man dann ignorieren.
    Denn mit so etwas wollen sich die meisten Kunden überhaupt nicht beschäftigen, wenn sie etwas fürs surfen per Notebook suchen.

  15. Nochwas: Wie wird das überprüft?

    Autor: achso 31.05.10 - 11:03

    D1, D2 und O2 kommen in Frage, E+ nicht.

  16. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: Frank 31.05.10 - 11:06

    blbaalba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich denke das Fernmeldegeheimnis verbietet eine Überprüfung der _Inhalte_
    > des Internettraffics eines Nutzers [...]

    § 88 III TKG verzichtet auf dieses Verbot ausdrücklich, soweit die Überprüfung "für die geschäftsmäßige Erbringung der Telekommunikationsdienste erforderlich" ist. Allerdings kann man daraus keine generelle Erlaubnis ableiten, denn das Fernmeldegeheimnis ist ein Grundrecht (Art. 10 GG) und wird durch § 88 TKG nicht eingeschränkt.

  17. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: Balkanfuzzi 31.05.10 - 11:09

    achso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Kann mir zufällig jemand nen typischen no-frills Discounter empfehlen, bei
    > dem ich auf _einer_ SIM nen günstigen Sprach-, SMS- und Datentarif bekomme?
    > Hab bis jetzt nur Fonic und discoplus.de gefunden.
    >

    Simyo oder Blau.de. Beide 9cent die Minute, z.B. 1Gb Traffic 10€ pro Monat, monatlich kündbar.

  18. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: tunnelblick 31.05.10 - 11:12

    eine mac bei einem umts-modem?

  19. Re: Wie wird das überprüft?

    Autor: bifi 31.05.10 - 11:12

    So selten wie ich mal übers Handynetz mit meinem Notebook surfe, da wäre es mir andererseits viel zu nervig immer einen USB Stick mit rum zu schleppen. Da nehm ich lieber mein iPhone (das ich ja eh dabei hab) und koppel es via Bluetooth mit dem MacBook und gut ist.

    Ich denke im übrigen auch, dass es O2 weiterhin nicht interessiert wie man surft. Solang man deren Support nicht nervt mit sowas.

  20. ICH BEDANKE MICH

    Autor: ä 31.05.10 - 12:42

    wozu brauche ich support? ich brauche einen günstigen tarif, drosselung ist mir wurscht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford
  2. ITSCare - IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  3. König + Neurath AG, Karben
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte