1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Betriebssystem: iOS 14 erfindet…

Nicht erwaehnt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht erwaehnt

    Autor: ChMu 23.06.20 - 09:37

    Aber doch sehr wichtig ist, das man endlich dritt party Apps als Standard einstellen kann. Also welcher Browser oder welches email Program aufgeht wenn man auf nen Link klickt. Safari wurde zwar ziemlich aufgebohrt, aber es gibt eben weit bessere Browser und nun muss man nicht mehr die copy und paste Orgie durchlaufen sondern klickt ganz einfach auf den Link und das entsprechene Program geht auf. Normal in fast allen Betriebssystemen, neu in iOS und iPadOS.

  2. Re: Nicht erwaehnt

    Autor: supersux 23.06.20 - 09:44

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber doch sehr wichtig ist, das man endlich dritt party Apps als Standard
    > einstellen kann. Also welcher Browser oder welches email Program aufgeht
    > wenn man auf nen Link klickt. Safari wurde zwar ziemlich aufgebohrt, aber
    > es gibt eben weit bessere Browser und nun muss man nicht mehr die copy und
    > paste Orgie durchlaufen sondern klickt ganz einfach auf den Link und das
    > entsprechene Program geht auf. Normal in fast allen Betriebssystemen, neu
    > in iOS und iPadOS.

    In der Tat sehr interessant. Manchmal sind es eben grade solche Kleinigkeiten, die im Alltag dennoch extrem nützlich sind

  3. Re: Nicht erwaehnt

    Autor: Sportstudent 23.06.20 - 10:15

    Das ist tatsächlich ein wichtiges Feature, unter Adroid ist es dann manchmal leider etwas anstrengend, wenn man diese Einstellungen mal widerrufen bzw. ändern will.

  4. Re: Nicht erwaehnt

    Autor: crew 23.06.20 - 11:35

    Sportstudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist tatsächlich ein wichtiges Feature, unter Adroid ist es dann
    > manchmal leider etwas anstrengend, wenn man diese Einstellungen mal
    > widerrufen bzw. ändern will.

    "anstrengend..."
    lmao

  5. Re: Nicht erwaehnt

    Autor: JPanse 23.06.20 - 11:48

    Wohlgemerkt kann man nur die Standardmailapp und den Standardbrowser festlegen.
    Alles andere wird wohl weiterhin vorgegeben sein.
    Bei den Browsern muss man zudem bedenken, dass jeder alternative Browser letztlich auch nur ein Safari ist, da die Browserengine vorgegeben ist.

    Aber ein Schritt in die richtige Richtung ist es dennoch.

  6. Re: Nicht erwaehnt

    Autor: Sportstudent 23.06.20 - 11:56

    Wie fast jede Einstellung, weil das Einstellungsmenü so verschachtelt ist, dafür aber auch viel zulässt^^.
    Zum Glück gibt es aber auch die Suchleiste in den Settings, weiß aber nicht, ob das Samsung typisch ist oder nicht ;).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LISTAN GmbH, Glinde
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      1. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
        Corona
        Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

        In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.

      2. Nach Microsoft: Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein
        Nach Microsoft
        Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein

        Neben Microsoft soll auch Twitter überlegen, die chinesische Social-Media-App zu übernehmen - mehr finanzielle Ressourcen dürfte aber Microsoft haben.

      3. Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus
        Smartphone
        Huawei gehen die SoCs aus

        Huawei hat bestätigt, dass das Unternehmen keine High-End-Chipsätze mehr für seine Smartphone-Produktion hat. Grund ist das US-Embargo.


      1. 13:37

      2. 12:56

      3. 12:01

      4. 14:06

      5. 13:41

      6. 12:48

      7. 11:51

      8. 19:04