Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Blackberry entwickelt keine…
  6. Thema

Traurig...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Traurig...

    Autor: divStar 29.09.16 - 09:39

    Ich hatte vorher ein S3, ein Xperia Z1c (habe ich immer noch als "Backup"), ein HP Veer und nun ein Blackberry PRIV. Ganz ehrlich? Die Bildschirmtastaturen sind ein Graus - das hat nichts mit "nicht lernen wollen" zu tun. Ich mag es einfach wenn ich taktiles Feedback habe wenn ich eine Taste drücke - und das auf diese eine Taste. So kann ich blind tippen und muss nicht einmal auf die Auto-Complete Möglichkeiten verzichten - das geht ganz einfach mit nem Wisch über die Tastatur.

    Mir gefiel das HP Veer eigentlich am besten - aber: es hatte keine eingebaute Klinkbuchse (diese gab es nur als "Magnetzusatz") und die Akkulaufzeit war selbst bei mäßiger Nutzung unterirdisch. Dass es kein Whatsapp hatte, war zwar nervig - aber eigentlich nicht schlimm.

    Das Priv in kleiner und mit besserem Akku - das wäre so ziemlich mein Traumgerät, welches ich zu nahezu jedem Preis kaufen würde (ich habe das Priv zwar - aber mir wäre ein 4,3" oder kleineres Gerät lieber).

  2. Re: Traurig...

    Autor: thorben 29.09.16 - 09:47

    > Man bekommt aber nicht mit ob man eine Taste links oder rechts verrutscht.
    > Ohne Autocorrect auf dem Touchscreen kann ich das Gerät gleich in die Tonne
    > werfen. Am schlimmsten war ein Apple Gerät eines Kollegen vor Jahren als
    > ich noch in Leeds war - sollte in einer SSH App was schreiben - auf einen
    > korrekten Buchstaben kamen die falsche... - Da hatte ich mich auch schon
    > einigermaßen mit dem Z10 arrangiert...
    > Wie man das Apple Ding benutzen kann ist mir da eher schleicherhaft.
    > Und Tasten haben die gleiche Form sind aber voneinander durch Ihre Struktur
    > getrennt - ich spüre wenn ich eine Taste nach links oder recht rutschen. Äh
    > ja, ds Bold 9900 hatte auch auf meine ich dem G eine Erhebung so wie viele
    > Cmputertastaturen.
    >
    Also ich kann auf meinem iPhone fast blind tippen und ich bin sogar ein paar jahre älter als du.... ^^

  3. Re: Traurig...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.09.16 - 09:53

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Man bekommt aber nicht mit ob man eine Taste links oder rechts
    > verrutscht.
    > > Ohne Autocorrect auf dem Touchscreen kann ich das Gerät gleich in die
    > Tonne
    > > werfen. Am schlimmsten war ein Apple Gerät eines Kollegen vor Jahren als
    > > ich noch in Leeds war - sollte in einer SSH App was schreiben - auf
    > einen
    > > korrekten Buchstaben kamen die falsche... - Da hatte ich mich auch schon
    > > einigermaßen mit dem Z10 arrangiert...
    > > Wie man das Apple Ding benutzen kann ist mir da eher schleicherhaft.
    > > Und Tasten haben die gleiche Form sind aber voneinander durch Ihre
    > Struktur
    > > getrennt - ich spüre wenn ich eine Taste nach links oder recht rutschen.
    > Äh
    > > ja, ds Bold 9900 hatte auch auf meine ich dem G eine Erhebung so wie
    > viele
    > > Cmputertastaturen.
    > >
    > Also ich kann auf meinem iPhone fast blind tippen und ich bin sogar ein
    > paar jahre älter als du.... ^^

    Tja, und ich kann es nicht. Ich kann im allgemeinen auf einem Touchscreen nicht gut tippen. Ein Tablet ist für mich noch schlimmer als ein Smartphone mit Touchscreen....

  4. Re: Traurig...

    Autor: HMitterwald 29.09.16 - 10:17

    divStar schrieb:

    > Mir gefiel das HP Veer eigentlich am besten - aber: es hatte keine
    > eingebaute Klinkbuchse (diese gab es nur als "Magnetzusatz") und die
    > Akkulaufzeit war selbst bei mäßiger Nutzung unterirdisch. Dass es kein
    > Whatsapp hatte, war zwar nervig - aber eigentlich nicht schlimm.

    Ich hatte vor meinem S3 das Pre+ und dort die Gestensteuerung schätzen gelernt. Manches (vor allem die Decks) vermisse ich immer noch. Die Bedienung und Multitasking unter BB10 kommt zwar nicht ganz ran, aber von den etablierten Betriebssystem am nächsten. Android hat sich von der Bedienung her in meinen Augen eher verschlechtert, und iOS ist zwar konsistent, aber immer noch umständlich.

  5. Re: @Argument: 3 Milliarden Menschen

    Autor: TheUnichi 29.09.16 - 15:25

    Helites schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist wohl das dümmste was ich gehört habe.
    > Scheisse muss gut sein denn, Milliarden von Fliegen können sich nicht
    > irren.
    > Die meisten der 3 Milliarden haben gar kein Geld für ein Blackbarry/Apple
    > produkt.

    Mein Gott, die Metaphern werden einfach immer genialer...

    Für Fliegen IST Scheiße gut. Menschen erscheint sie widerlich, aber für Fliegen ist Scheiße ein Paradies.

    Demnach stimmt deine Metapher mir im Grunde einfach nur zu. Gut durchdacht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  3. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn
  4. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. OK. 55-Zoll-TV für 366,00€, Huawei P smart für 139,00€, Sonos Beam Soundbar für 389...
  2. (u. a. Rage 2 für 29,90€, Doom Eternal für 49,99€ , Wolfenstein Youngblood für 26,99€)
  3. 88,00€ (Bestpreis! Zzgl. Versand od. Abholung im Markt)
  4. 336,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    1. Pick-up: Elektrischer Ford F-150 zieht 500-Tonnen-Zug
      Pick-up
      Elektrischer Ford F-150 zieht 500-Tonnen-Zug

      Ford hat in einer eindrucksvollen Demonstration gezeigt, wie stark der elektrische Pick-up F150 wird. Das Fahrzeug zog zehn Eisenbahn-Doppelstockwagen mit 42 benzingetriebenen F-150 an Bord.

    2. Wettbewerb: US-Regierung ermittelt gegen Amazon, Facebook und Google
      Wettbewerb
      US-Regierung ermittelt gegen Amazon, Facebook und Google

      In den USA könnte es ungemütlich für die großen Tech-Unternehmen werden. Das US-Justizministerium will mögliche Behinderungen des Wettbewerbs durch Amazon, Facebook und Google prüfen. Die Gründe dafür könnten auch politischer Natur sein.

    3. Auto-Entertainment: Carplay im BMW wird teils günstiger
      Auto-Entertainment
      Carplay im BMW wird teils günstiger

      Für BMWs Carplay-Unterstützung müssen Kunden ein Navigationssystem kaufen und ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Das ist nun günstiger geworden.


    1. 08:44

    2. 08:22

    3. 07:30

    4. 07:18

    5. 19:25

    6. 17:38

    7. 17:16

    8. 16:30