1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Bundeskartellamt will 5G…

In AT

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In AT

    Autor: emdotjay 24.08.18 - 21:17

    Ist Roaming seit mehr als einem Jahrzehnt Gang ing gäbe....

    Aber D hinkt in dem Fall nur 10 Jahre nach

    Anstatt das alle Anbieter einen oder 2 Netze haben sollen wieder Zug Netze parallel laufen ...
    Was für eine Ressourcen verschwendung

  2. Re: In AT

    Autor: iToms 24.08.18 - 21:41

    Ins T-Mobile LTE Netz dürfen Drei AT Kunden aber noch lange nicht

  3. Re: In AT

    Autor: SanderK 25.08.18 - 14:35

    Was im kleinen Funktioniert, muss nicht im großen Funktionieren :-)

  4. Re: In AT

    Autor: RipClaw 25.08.18 - 15:14

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was im kleinen Funktioniert, muss nicht im großen Funktionieren :-)

    Wieso nicht ? Zudem hat es in Deutschland schon mal funktioniert.

    O2 hatte früher ein UMTS Roaming mit der Telekom am laufen. Wenn die Kunden von O2 sich außerhalb ihres Netzes aufgehalten haben dann wurde das Telekom Netz verwendet. Das ganze wurde aber Ende 2009 eingestellt.

  5. Re: In AT

    Autor: SanderK 25.08.18 - 15:44

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was im kleinen Funktioniert, muss nicht im großen Funktionieren :-)
    >
    > Wieso nicht ? Zudem hat es in Deutschland schon mal funktioniert.
    >
    > O2 hatte früher ein UMTS Roaming mit der Telekom am laufen. Wenn die Kunden
    > von O2 sich außerhalb ihres Netzes aufgehalten haben dann wurde das Telekom
    > Netz verwendet. Das ganze wurde aber Ende 2009 eingestellt.

    Nein, keine Frage, können schon. Aber warum eingestellt, wenn es funktioniert hat?
    Ich Rede hier nicht von technischer Seite, da wird es, blauäugig, nur ein Hacken sein.
    Die Umsätze müssen passen, der Nutzen der Firmen. Das es gut für uns Kunden wäre, keine Frage. Wobei, vielleicht, wenn mit Zwang umgesetzt, könnte die allgemeine Verfügbarkeit und Wartung der Stationen leiden. Was wiederum den Kunden trifft.

  6. Re: In AT

    Autor: RipClaw 25.08.18 - 21:25

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SanderK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was im kleinen Funktioniert, muss nicht im großen Funktionieren :-)
    > >
    > > Wieso nicht ? Zudem hat es in Deutschland schon mal funktioniert.
    > >
    > > O2 hatte früher ein UMTS Roaming mit der Telekom am laufen. Wenn die
    > Kunden
    > > von O2 sich außerhalb ihres Netzes aufgehalten haben dann wurde das
    > Telekom
    > > Netz verwendet. Das ganze wurde aber Ende 2009 eingestellt.
    >
    > Nein, keine Frage, können schon. Aber warum eingestellt, wenn es
    > funktioniert hat?

    Das Roaming war nur für die Zeit gedacht in der O2 sein Netz ausbaut. Die haben den Vertrag auslaufen lassen als ihr Netz ihrer Meinung ausreichend ausgebaut war.

    Haben zwar viele Kunden anders gesehen aber die Entscheidung lag nun mal bei O2.

    > Ich Rede hier nicht von technischer Seite, da wird es, blauäugig, nur ein
    > Hacken sein.
    > Die Umsätze müssen passen, der Nutzen der Firmen. Das es gut für uns Kunden
    > wäre, keine Frage. Wobei, vielleicht, wenn mit Zwang umgesetzt, könnte die
    > allgemeine Verfügbarkeit und Wartung der Stationen leiden. Was wiederum den
    > Kunden trifft.

    Ein Roaming Abkommen zwischen zwei oder mehr Providern hat durchaus auch handfeste Vorteile für die Provider wenn ein komplett neues Netz aufgebaut werden muss.

    Jede Firma verfügt nur über begrenzte Ressourcen. Daher ist natürlich auch die Ausbaugeschwindigkeit begrenzt. Wenn sie am Anfang in verschiedenen Gebieten ausbauen und die Kunden des jeweiligen Providers beim anderen das Netz mitnutzen können haben sie eine bessere Abdeckung als wenn sie alles alleine machen. Das erlaubt es großflächig Dienste bereits zu einem Zeitpunkt anzubieten zu dem sie alleine noch überhaupt nicht mit dem Ausbau so weit wären.

    Später kann man das Abkommen auflösen wenn man den Ausbau abgeschlossen und der jeweilige Vertragpartner der Meinung ist das sein Netz jetzt allein eine ausreichende Abdeckung hat.

    Oder man macht es so das jeder nur ein Drittel von Deutschland ausbaut. Dann hat jeder auch nur ein Drittel der Investionskosten. Dann muss aber das Roaming bestehen bleiben.
    Dazu müssen natürlich die Kosten für das Roaming für die Provider so gering sein das es sich gegenüber einem eigenen Ausbau in ganz Deutschland rechnet.

  7. Re: In AT

    Autor: M.P. 26.08.18 - 22:59

    War es wirklich UMTS Roaming?
    Ich bin mir da nicht so sicher, ob das nicht rein auf GSM beschränkt war ....

    Ab ca 2001 war z. B. hier im Ruhrgebiet gar kein Roaming mehr mit T-Mobile und der o2 SIM möglich. Kam man in den Gebieten, wo noch Roaming möglich war mit einer o2 SIM in das T-Mobile UMTS Netz?

  8. Re: In AT

    Autor: RipClaw 27.08.18 - 10:00

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War es wirklich UMTS Roaming?
    > Ich bin mir da nicht so sicher, ob das nicht rein auf GSM beschränkt war
    > ....
    >
    > Ab ca 2001 war z. B. hier im Ruhrgebiet gar kein Roaming mehr mit T-Mobile
    > und der o2 SIM möglich. Kam man in den Gebieten, wo noch Roaming möglich
    > war mit einer o2 SIM in das T-Mobile UMTS Netz?

    Ich hab mal in alten Artikeln rumgestöbert und da hies es UMTS Roaming z.B.

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/T-Mobile-und-O2-vereinbaren-UMTS-Roaming-74089.html

    lt. Artikel gab es bis 2003 nur ein GSM Roaming aber ab UMTS Start 2003 kam das noch mit dazu.
    Allerdings galt das Roaming nur für die Gebiete in denen O2 kein eigenes Netz hatte.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.18 10:14 durch RipClaw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  3. Hays AG, Ansbach
  4. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme