1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Bundeskartellamt will 5G…

so wird das tatsächlich nichts mit 5g

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so wird das tatsächlich nichts mit 5g

    Autor: qq1 24.08.18 - 23:00

    aber wenigstens macht man sich einen kopf darüber.

    außerdem ist lte einfach nur klasse. ich genieße es richtig zu surfen, egal welcher anbieter. hauptsache die antenne ist nicht überlastet.

  2. Re: so wird das tatsächlich nichts mit 5g

    Autor: Linux_Profi 25.08.18 - 10:12

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > außerdem ist lte einfach nur klasse. ich genieße es richtig zu surfen, egal
    > welcher anbieter. hauptsache die antenne ist nicht überlastet.

    In ein paar Jahren wird das aber nicht reichen. In Zukunft will man mobil halt 4k, 8k oder was weiß ich streamen... Da reicht LTE dann halt nicht mehr...

    Ich kann mich noch gut an einen MediaMarkt-Verkäufer erinnen, als ich mit jemanden einen USB-Stick gekauft hatte: Wollen, sie 500 MB, 800 MB oder gar ein ganzes GB? ^^

  3. Re: so wird das tatsächlich nichts mit 5g

    Autor: SanderK 25.08.18 - 12:04

    In Zukunft gibt es nur noch SaaS ;-)

  4. Re: so wird das tatsächlich nichts mit 5g

    Autor: M.P. 26.08.18 - 23:04

    Warum sollte man mobil 4k oder 8k streamen?

    Das wäre doch erst interessant, wenn die mobilen Endgeräte eine solche Auflösung bieten würden ....

    Ich denke aber auch, dass die Datenvolumen in den Mobilnetzen rapide wachsen werden - aber eher dadurch, dass immer mehr Nutzer Verträge und Endgeräte nutzen, die es ihnen erlauben, sich keine Gedanken darüber zu machen, ob man wirklich genug Datenvolumen hat, um gewisse Dinge "draußen" zu machen statt bis daheim zu warten ...

  5. Re: so wird das tatsächlich nichts mit 5g

    Autor: Lanski 27.08.18 - 08:52

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man mobil 4k oder 8k streamen?
    >
    > Das wäre doch erst interessant, wenn die mobilen Endgeräte eine solche
    > Auflösung bieten würden ....

    4k Tablets gibts schon ein paar. 8k ... gibts glaub ich nicht mal genug Quellen. :D

    > Ich denke aber auch, dass die Datenvolumen in den Mobilnetzen rapide
    > wachsen werden - aber eher dadurch, dass immer mehr Nutzer Verträge und
    > Endgeräte nutzen, die es ihnen erlauben, sich keine Gedanken darüber zu
    > machen, ob man wirklich genug Datenvolumen hat, um gewisse Dinge "draußen"
    > zu machen statt bis daheim zu warten ...

    Facebook und Whatsapp sind soweit ich das sehe nach wie vor einige der meistgenutzten Dinge auf Mobilgeräten.
    Wobei ich auch immer mehr von Leuten höre die seit Jahren alles daheim mit Handy oder gar Tablet machen, aber dann meist auch W-Lan im Haus haben ... allerdings scheinen davon auch immer mehr jetzt doch Laptops und PCs dazu zu holen, entweder weil manche Dinge im Netz doch mit Tastatur besser sind ... Formulare vor allem, z.B. fürs Wechseln des Stromanbieters oder sonst was.
    Oder sie wollen Videospiele spielen ... ja so Leute gibts auch noch, die auf einmal wieder vom Sofa weg wolln auf den Sessel.

    Die Sache ist aber ... keiner von den Fällen benötigt schnelleres Mobilnetz.
    Wenn ich frage, dann heißt es meist in etwa: "Draußen haste doch eh keinen Empfang, ich hab vorn an der Bushalte noch W-Lan, aber kein Mobilnetz, sobald ich mich unters Dach stelle weils regnet."

    5G Gut und schön, wenn mal ne Gewisse Deckung da wäre.

  6. Re: so wird das tatsächlich nichts mit 5g

    Autor: SanderK 27.08.18 - 08:58

    Was für eine Frage, warum 4k oder 8k mobil Stream?

    Pron, die treibende Kraft, bei vielen technischen Innovationen :-) Deswegen werden doch Smartphones größer ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Thaddäus Rohrer Personal- und Unternehmensberatung, Ruhrgebiet
  2. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
  3. Caritasverband Offenbach/Main e.V., Offenbach
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme