Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Congstars neue Datentarife

Altes Congstar gold - neues unbrauchbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Altes Congstar gold - neues unbrauchbar

    Autor: Bosancero 16.01.15 - 15:24

    Erst einmal LTE raus, um die Leute zu zwingen 1GB und ne Allnet für 40¤ zu bestellen, bei der Telekom, jetzt Internettarife ohne Telefonmöglichkeit, damit nicht jemand sich 5GB besorgt und 0,09¤ pro min. zahlt (hätte ich sofort genommen).

    Einfach nur Ekelhaft, was die Anbieter machen aber Eplus ist ja weg und nun haben die freie Bahn.

  2. Re: Altes Congstar gold - neues unbrauchbar

    Autor: iToms 16.01.15 - 15:43

    LTE wurde nie beworben. De facto hast du sogar eine Leistung bekommen, die dir eigentlich nicht zustand.

    Das weiteren ist es immer noch möglich Datentarife mit 9ct. Telefon zu buchen.

  3. Re: Altes Congstar gold - neues unbrauchbar

    Autor: d2kx 17.01.15 - 00:40

    Mein 6 Monate alter und mein neuer Tarif (Surf Flat M und Surf Flat L) sind beide LTE aktiv.

  4. Re: Altes Congstar gold - neues unbrauchbar

    Autor: 3rain3ug 17.01.15 - 12:00

    d2kx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein 6 Monate alter und mein neuer Tarif (Surf Flat M und Surf Flat L) sind
    > beide LTE aktiv.

    Wie denn das?

  5. Re: Altes Congstar gold - neues unbrauchbar

    Autor: Bosancero 17.01.15 - 16:25

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LTE wurde nie beworben. De facto hast du sogar eine Leistung bekommen, die
    > dir eigentlich nicht zustand.
    >
    > Das weiteren ist es immer noch möglich Datentarife mit 9ct. Telefon zu
    > buchen.

    In keinem Land wird damit beworben. Stell dir vor du bezahlst deine Stromrechnung und dir wird gesagt "moment, du hast für Strom gezahlt aber nur für 2 der möglichen drei Steckdosen".

  6. Re: Altes Congstar gold - neues unbrauchbar

    Autor: EisenSheng 17.01.15 - 23:34

    > Wie denn das?
    Mein Handy meldet auch immer, dass es über LTE funkt. Die Geschwindigkeit wird einfach nur auf ~7 MBit/s gedrosselt. Die wahrscheinlichste Erklärung dazu ist, dass es einfach so funktioniert wie bei Kabel Deutschland zum Beispiel. Du buchst zwar nur den 32 MBit/s Tarif, surfst dann aber auch nur mit 32 MBit/s obwohl die Leitung ~100 MBit/s mitmacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dasko GmbH, Wietzendorf
  2. CLUNO GmbH, München
  3. Golem Media GmbH, Berlin
  4. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Hackerone: Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen
    Hackerone
    Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen

    Erst hat Steam eine Sicherheitslücke nicht anerkannt, dann sollte sie vertuscht werden. Nach ihrer Veröffentlichung wurde sie unzureichend gepatcht und der Entdecker vom Bug-Bounty-Programm ausgeschlossen. Nun hat der Forscher erneut eine Lücke gefunden - und Steam scheint langsam einzulenken.

  2. Autonomes Fahren: Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei
    Autonomes Fahren
    Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei

    Nur wenige Firmen haben so viele Daten für das autonome Fahren gesammelt wie Waymo. Googles Schwesterfirma gibt ein Terabyte davon frei - allerdings nicht für den Einsatz in Fahrzeugen.

  3. Elektromobilität: Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst
    Elektromobilität
    Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst

    Viele der dänischen Inseln sind inzwischen über Brücken verbunden. Aber einige sind nur per Schiff erreichbar. Nach Ærø setzt künftig die Elektrofähre Ellen über.


  1. 15:23

  2. 14:39

  3. 14:12

  4. 13:45

  5. 13:17

  6. 12:47

  7. 12:39

  8. 12:01