1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: CSU für staatliche…

CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: herc 29.12.18 - 10:11

    wenn die kommenden E-Autos als fahrende Wanzen lückenlos Bewegungsdaten übermitteln sollten, muss auch das allerletzte Funkloch geschlossen werden...
    Oder glaubt jemand ernsthaft, daß die Hauptmotivation der CSU die Grundversorgung der Bürger mit Internet ist?

  2. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: schap23 29.12.18 - 10:28

    Bitte mal nachdenken:
    Es wird keine neue Technik gefordert. Wenn Überwachung ein Teil des Plans ist, dann ist diese Funktion bereits in der vorhandenen Technik eingebaut. Warum sollte jemand daran interessiert sein, große Mengen Geld auszugeben, um Alm-Hütten zu überwachen, wenn die Städte eh schon überwacht werden können?

    Wer Angst vor Überwachung hat, sollte nicht das Smartphone für alles verwenden. Wer sein ganzes Leben freiwillig in so ein Gerät packt, hat mir Überwachung offensichtlich kein Problem.

  3. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: herc 29.12.18 - 10:36

    Es geht hier nicht um Almhütten. Das ist ablenkende Rhetorik. Es geht darum , Funklöcher auf Autobahnen zu schließen. Was auch immer die Motivation ist - bessere Überwachung ist ein gewollter Neben- oder Haupteffekt.
    Wo kämen wir hin, wenn Bürger anfingen, eigene Freifunk Meshnetze aufzubauen?

  4. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: elmcrest 29.12.18 - 10:40

    Ich würde da eher darauf achten, nicht mit einem alten Billiggerät rumzulaufen um die technischen Hürden hoch zu halten. Das Problem des Missbrauchs der Technik zur Überwachung kann man technisch lösen, das Problem der staatlichen Überwachung lässt sich nur juristisch lösen/eindämmen.
    Zum Glück sind wir eine Demokratie mit dreifacher Gewaltenteilung auch wenn man immer mal wieder einen anderen Eindruck bekommen kann, unterm Strich funktioniert das doch alles ganz gut.

    Ich würde also begrüßen wenn wir die jurisitischen Grenzen der Überwachung klarer abstecken und besser Schützen und dafür kann von mir aus auch gerne gleich die Telekom, Vodafone und Telefonica verstaatlicht werden. Zumindest die deutschen Netze. Sprich ich finde den Ansatz der CSU ausnahmsweise echt gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.18 10:41 durch elmcrest.

  5. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: Nightdive 29.12.18 - 10:45

    Freifunk ist doch ein absoluter Witz auf dem Land und nur in der Stadt sinnvoll brauchbar da die Wlan reichweite mehr als beschränkt ist.
    Von was redest Du also da ?

    Du hast anscheinend zu viel Schwachsinn von manchen linken Gruppen aufgeschnappt denn das würde deine dämliche Keiferei gegen die CSU komplett erklären.

    Ob dieser Vorschlag sinvoll umsetzbar ist kann ich nicht beurteilen aber er hört sich an sich nicht schlecht an.

    PS: Ich bin nicht aus Bayern aber die CSU hat mehr geschafft als alle linken Landesregierungen zusammen.

  6. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: robinx999 29.12.18 - 10:53

    Für Überwachung braucht es kein LTE und Empfang habe ich abgesehen von Tunneln praktisch überall (klar kurze Ausfälle bzw. umbuchen passiert, aber wenn ich Auto Fahrer habe ich eigentlich nie länger wie 30 Sekunden einen Aussetzer)
    Klar es fällt manchmal auf 3G oder 2G zurück, aber Empfang habe ich praktisch immer für die Überwachung sollte das locker ausreichen. Und eigentlich spricht auch nichts dagegen das der Wagen die Daten in einem Puffer ablegt-

    Wobei hier im Forum genug Leute die Infrastruktur in staatlicher Hand sehne wollen

  7. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: SanderK 29.12.18 - 11:18

    Habe mir auch die Frage gestellt. Erst wollen einige ein staatliches Netz, nun ist es Schlecht.
    Geht mir nicht anders. Wobei hier in der Gegend, wo ich im Auto Stream, hatte ich noch keine Aussetzer. Auch mit O2 nicht. Vorweg, das ist nur eine Insel Erfahrung ;-)

  8. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: maverick1977 29.12.18 - 11:44

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Ich bin nicht aus Bayern aber die CSU hat mehr geschafft als alle
    > linken Landesregierungen zusammen.

    Das wird wohl daran liegen, dass die Linken in aller erster Linie für soziale Gerechtigkeit stehen und sowas wie schnelles Internet zweitrangig behandelt wird. Würden die Besserverdienenden wirklich auch höhere Steuern zahlen, höhere Rentenbeiträge und Krankenvorsorgebeiträge leisten, wäre das Gesundheitsproblem, die Rentenarmut und die Infrastruktur doch überhaupt kein Problem mehr. Dafür wäre einfach Geld da!

    Bestes Beispiel sind gesetzliche Krankenkassen. Den Spitzenbeitrag zahlen Menschen mit einem Monatsbrutto von 5.500 Euro. Wer mehr verdient, und sei es noch so egal, wie viel er verdient, zahlt den gleichen Beitrag, wie jemand, der 5.500 Euro verdient. Wo trägt der Besserverdienende denn hier mehr, als der Normalverdienende?

    Sozialabgaben betragen bei einem, der 2.000 Euro Brutto hat, 20%. Einer der 5.500 Euro Brutto hat, ebenfalls 20%. Allerdings jemand der schon 11.000 Euro Brutto hat, der zahlt nur noch 10% Sozialabgaben. Komisch, oder? Und dabei kann er sich aus der Sozialen Gesellschaft sogar noch richtig ausklinken. Private Altersvorsorge, denn Selbständige brauchen keine Beiträge in die Rentenkassen zu zahlen. Private Krankenversicherung, denn auch da werden die Besserverdiener von den Normalen Arbeitnehmern getrennt.

    Bei den Steuern gehts dann richtig zur Sache. Noch ungerechter kann eine "Demokratie" überhaupt nicht sein. Und wer wählt die Machthaber? Hauptsächlich die, die viel mehr Geld an den Staat abdrücken, als eigentlich erforderlich. <sarkasmus> Aber Links wählen geht ja gar nicht. Sind ja alles SED-Nachfolger, die uns an die Russen verscherbeln wollen. </sarkasmus>

  9. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: sp1derclaw 29.12.18 - 12:15

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn die kommenden E-Autos als fahrende Wanzen lückenlos Bewegungsdaten
    > übermitteln sollten, muss auch das allerletzte Funkloch geschlossen
    > werden...
    > Oder glaubt jemand ernsthaft, daß die Hauptmotivation der CSU die
    > Grundversorgung der Bürger mit Internet ist?

    Entspann dich mal. Wenn dem so wäre, wie du es schilderst, müsste man dafür keine neuen Funkmasten bauen. Dafür reichen die bestehenden Masten. Die paar Aussetzer im Bewegungsprofil lassen sich bequem interpolieren. Wer nun besonders intensiv überwacht werden soll, der bekommt sowieso extra Equipment und Personal zugewiesen.

    Ich bin nicht gerade für eine anlasslose Massenüberwachung, aber Mobilfunkmasten sind nun eher nicht das Problem.

  10. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: sp1derclaw 29.12.18 - 12:44

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird wohl daran liegen, dass die Linken in aller erster Linie für
    > soziale Gerechtigkeit stehen und sowas wie schnelles Internet zweitrangig
    > behandelt wird. Würden die Besserverdienenden wirklich auch höhere Steuern
    > zahlen, höhere Rentenbeiträge und Krankenvorsorgebeiträge leisten, wäre das
    > Gesundheitsproblem, die Rentenarmut und die Infrastruktur doch überhaupt
    > kein Problem mehr. Dafür wäre einfach Geld da!

    "Soziale Gerechtigkeit" ist das Aushängeschild der linken Parteien. Hört sich auch alles schön an, aber ist im Grunde eigentlich gar nicht umsetzbar. Zunächst einmal definiert jeder die soziale Gerechtigkeit etwas anders. Was für den einen gerecht erscheint, ist für den nächsten zutiefst ungerecht. Das fängt schon bei so einfachen Fragen wie dem Krankenkassenbeitrag an. Jeder Mensch ist gleich. Müsste dann nicht jeder Mensch den exakt gleichen Beitrag zahlen? Stattdessen richtet sich der Beitrag nach dem persönlichen Einkommen. Das scheint zunächst gerecht, doch müsste sich ein Krankenversicherungsbeitrag nicht auch danach richten, welches Gesundheitsrisiko ein Mensch eingeht? Ein Raucher und ein Nichtraucher mit gleichen Einkommen zahlen exakt den gleichen Betrag ein, obwohl der Raucher ein höheres Gesundheitsrisiko eingeht und damit im Schnitt höhere Krankheitskosten erwarten lässt. Und was ist mit den Menschen, die lieber zu McDonalds fahren als zu Hause etwas Gesundes zu kochen? Was ist mit Alkoholikern? Der Krankenkassenbeitrag ist in dieser Hinsicht zutiefst ungerecht gegenüber denjenigen, die weder rauchen, noch trinken, noch ungesundes Essen in sich reinstopfen. Vielmehr müssen jene mit einer gesunden Lebensweise das Risiko derjenigen mittragen, die sich aus freien Stücken einer ungesunden Lebensweise hingeben.

    Und das Thema "Besserverdienende" ist genauso fehlleitend. Was der Durchschnittsbürger gemeinhin unter "besserverdienend" versteht, ist völlig irrwitzig. Dazu gehören der Arzt und der Geschäftsführer um die Ecke, die mit ihren Porsche umherfahren. Tatsächlich drücken diese aber brav ihre Steuern ab. Als Privatperson oder kleines/mittleres Unternehmen bezahlst du hier in Deutschland brav deine Steuern (und nicht gerade wenig). Problematisch sind die großen Konzerne und Multimillionäre (ich behaupte mal mit mindestens 10 Mio. Euro Vermögen), die mal eben schnell in ein anderes Land umziehen oder dort eine Briefkastenfirma eröffnen, um die Steuerlast auf absurd niedrige Levels zu drücken. Die sind das Problem. Nicht der Porsche-Yuppie um die Ecke oder der Mittelstand.

  11. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: Anonymer Nutzer 01.01.19 - 18:08

    Ich zerstöre ungern Dein Weltbild, aber, überwachen tut Dich bereits Dein Handy.

    Und das trägst Du ins Haus/Gebäude/Stockwerk mit hinein, Dein Auto nicht.

  12. Re: CSU will staatliche Überwachungsinfrastruktur sicherstellen !

    Autor: SanderK 02.01.19 - 09:55

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zerstöre ungern Dein Weltbild, aber, überwachen tut Dich bereits Dein
    > Handy.
    >
    > Und das trägst Du ins Haus/Gebäude/Stockwerk mit hinein, Dein Auto nicht.
    Das wird sogar ganz Bewusst gemacht, bei vielen. Was alles noch geht, wissen die meisten eh nicht.
    Dazu zähle ich auch viele Fitnesstracker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iS Software, Regensburg
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin
  3. Valtech Mobility GmbH, München
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 40,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de