1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Eine Woche in…
  6. Thema

Bin ich der Einzige, der es fuer voellig normal haelt ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bin ich der Einzige, der es fuer voellig normal haelt ...

    Autor: The_Soap92 17.08.16 - 10:10

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flauschi123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wuerde dennoch nie auf die Idee kommen ein Mobilfunknetz mit Wasser
    > und
    > > Essen gleichzusetzen
    >
    > Auch nicht, was die Normalität und Allgegenwärtigkeit angeht? Der TE setzt
    > diese ja mit Sucht gleich, bzw. verwechselt das eine mit dem anderen. Mir
    > ging es vornehmlich um diese Unterscheidung.
    >

    er ist der TE ;)

  2. Re: Bin ich der Einzige, der es fuer voellig normal haelt ...

    Autor: The_Soap92 17.08.16 - 10:13

    flauschi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wuerde dennoch nie auf die Idee kommen ein Mobilfunknetz mit Wasser und
    > Essen gleichzusetzen -

    aber Strom schon? Lebensnotwendig ist ausser Wasser und Essen nichts, das mag stimmen. Trotzdem bist du abhängig vom Strom. Warum sollte dann dasselbe nicht mit Internet und Empfang sein?

    > obwohl ich einen Grossteil des Tages -aktiv- im Netz
    > bin. Ein Smartphone ist ein Tool und es geht IMMER auch ohne - das faellt
    > dann halt unter den Begriff "Planung". Natuerlich kann es laestig sein
    > keine Verbindung zu haben - DAS stelle ich sicherlich nicht in Abrede. Nur
    > bekomme ich deshalb keine Schweissausbrueche.

    Für manche, wie auch schon geschrieben ist es ein Tool um Karten, Musik, Fotos usw. dabei zu haben. Wenn das nicht geht, ist die Funktion des Tools eingeschränkt. Analog dazu könnte man sagen: Ja wenn deine physische Karte verbrennt, ist ja net schlimm, brauchst ja keine Schweissausbrüche bekommen...

  3. Re: Bin ich der Einzige, der es fuer voellig normal haelt ...

    Autor: elf 17.08.16 - 11:00

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flauschi123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Ich wuerde dennoch nie auf die Idee kommen ein Mobilfunknetz mit Wasser
    > > und Essen gleichzusetzen -
    >
    > aber Strom schon?
    Nee, auch Strom nicht. Wir sind hier in Zentraleuropa extrem verwöhnt von der stabilen Spannungsfrequenz. Ausnahmsweise zeigen uns fast alle anderen Länder mal wieder, wie es auch anders gehen kann :D, auch im so hochgelobten INet-Paradies Südkorea.

  4. Re: Bin ich der Einzige, der es fuer voellig normal haelt ...

    Autor: The_Soap92 17.08.16 - 11:41

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The_Soap92 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > flauschi123 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Ich wuerde dennoch nie auf die Idee kommen ein Mobilfunknetz mit
    > Wasser
    > > > und Essen gleichzusetzen -
    > >
    > > aber Strom schon?
    > Nee, auch Strom nicht. Wir sind hier in Zentraleuropa extrem verwöhnt von
    > der stabilen Spannungsfrequenz. Ausnahmsweise zeigen uns fast alle anderen
    > Länder mal wieder, wie es auch anders gehen kann :D, auch im so
    > hochgelobten INet-Paradies Südkorea.

    dass licht nicht funktioniert, der pc nicht genutzt werden kann, der tv nicht läuft, kühlschrank dein essen nicht mehr kühlt usw. soll also irgendwo besser sein als bei uns wo alles rund um die uhr funktioniert? Erklärung bitte!

  5. Re: Bin ich der Einzige, der es fuer voellig normal haelt ...

    Autor: elf 17.08.16 - 12:07

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > The_Soap92 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > flauschi123 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > > Ich wuerde dennoch nie auf die Idee kommen ein Mobilfunknetz mit
    > > Wasser
    > > > > und Essen gleichzusetzen -
    > > >
    > > > aber Strom schon?
    > > Nee, auch Strom nicht. Wir sind hier in Zentraleuropa extrem verwöhnt
    > von
    > > der stabilen Spannungsfrequenz. Ausnahmsweise zeigen uns fast alle
    > anderen
    > > Länder mal wieder, wie es auch anders gehen kann :D, auch im so
    > > hochgelobten INet-Paradies Südkorea.
    >
    > dass licht nicht funktioniert, der pc nicht genutzt werden kann, der tv
    > nicht läuft, kühlschrank dein essen nicht mehr kühlt usw. soll also
    > irgendwo besser sein als bei uns wo alles rund um die uhr funktioniert?
    > Erklärung bitte!

    Ich hab nix von "besser" geschrieben, sondern "anders". Gerade die Länder, in denen der Internetzugang hochgelobt wird, gerade dort gibt es Probleme mit dem Stromnetz. Strom ist nicht mit Essen und Wasser gleichzusetzen, nix anderes habe ich mit meinem Beitrag behauptet.

  6. Re: Bin ich der Einzige, der es fuer voellig normal haelt ...

    Autor: The_Soap92 17.08.16 - 12:51

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab nix von "besser" geschrieben, sondern "anders". Gerade die Länder,
    > in denen der Internetzugang hochgelobt wird, gerade dort gibt es Probleme
    > mit dem Stromnetz. Strom ist nicht mit Essen und Wasser gleichzusetzen, nix
    > anderes habe ich mit meinem Beitrag behauptet.

    entschuldige, dann hab ich dich falsch verstanden. Ja klar, dass manche Länder mit gutem Internet andere Probleme haben, ist bekannt. Aber da besteht ja nicht automatisch ein Zusammenhang. In Indien bspw. gibt es ja viele der Probleme aufgrund von soziologischen und politischen Ursachen. In Finnland funktioniert beides ziemlich gut.
    Ich persönlich setze für eine moderne Gesellschaft aber Strom mit Essen und Wasser gleich. Eben allein schon der Kühlschrank. Ohne den, hätten wir Probleme. Klar man geht dann in den Supermarkt der zum Glück immer Strom hat, aber das jeden Tag? Nicht machbar mit der Arbeit und anderen Dingen die ein durchschnittsbürger im Alltag bewältigen muss. Daher ist Strom allein dafür schon einmal lebensnotwendig. Ebenso wie viele andere Dinge die daraus resultieren. Klar könnten wir auch ohne. Aber dann wäre unsere Gesellschaft auch nicht auf dem heutigen Stand sondern in der Reneissance stehen geblieben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Escalation- und Incident-Management (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt
  2. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  3. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  4. KIS-Betreuer iMedOne (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  2. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021
  3. Halo Infinite angespielt Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre

Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer