1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Eine Woche in…
  6. Thema

Halb-OT: Funklöcher können hilfreich sein

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Funklöcher können aber auch grausam sein!

    Autor: motzerator 15.08.16 - 17:31

    plutoniumsulfat schrieb:
    ---------------------------------------
    > Das ist ja sehr toll, wenn das deine Erfahrungen sind, aber die Menschen
    > sind verschieden.

    Dann sind wir uns ja im entscheidenden Punkt einig. Menschen
    sind verschieden und die meisten wissen sogar, was für sie gut
    ist und was nicht. Weshalb ich solche Zwangsmaßnahmen auch
    sehr kritisch sehe.

    > Auch du solltest einsehen, dass du selbst zu einer Minderheit
    > gehörst und nicht jeder, der Tendenzen in diese Richtung zeigt,
    > nicht auch etwas vom Leben draußen mitbekommen soll (wie
    > es eben auf Klassenfahrten so ist).

    Sicher ist das eine Minderheit, aber auch nicht so selten, wie
    viele Leute denken.

    Eine Klassenfahrt kann zudem mit kleinen Anpassungen auch
    zu einem tollen Erlebnis werden. Bei mir hätte ein Einzelzimmer
    gereicht und vielleicht vorher ganz viele Informationen, was mich
    dort erwartet: Bilder, Karten, Informationen, ein Plan des Hauses.
    Wobei das auch immer von der Klasse abhängt.

    Dummerweise sind es gerade die Gruppendynamiker, die kleine
    Anpassungen als Extrawürste verteufeln und diese oft verweigern.
    Gerade so, als ob alle Menschen gleich sind.

  2. Re: Funklöcher können aber auch grausam sein!

    Autor: plutoniumsulfat 15.08.16 - 17:53

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------
    > > Das ist ja sehr toll, wenn das deine Erfahrungen sind, aber die Menschen
    > > sind verschieden.
    >
    > Dann sind wir uns ja im entscheidenden Punkt einig. Menschen
    > sind verschieden und die meisten wissen sogar, was für sie gut
    > ist und was nicht. Weshalb ich solche Zwangsmaßnahmen auch
    > sehr kritisch sehe.

    Nur muss man abwägen, ab wo es negativ für denjenigen ist. Z.B. ist es für den Alkoholiker auch erst mal Zwang, wenn ihm jemand sein Bier wegnimmt. Dass er in 5 Jahren allerdings froh darüber ist, weil er dadurch sein Leben in den Griff bekommen hat, ist aber eine dann durchaus positive "Zwangsmaßnahme".

    Gerade bei Kindern ist das noch sehr entscheidend, weil diese noch nicht über den entsprechenden Weitblick verfügen.

    > > Auch du solltest einsehen, dass du selbst zu einer Minderheit
    > > gehörst und nicht jeder, der Tendenzen in diese Richtung zeigt,
    > > nicht auch etwas vom Leben draußen mitbekommen soll (wie
    > > es eben auf Klassenfahrten so ist).
    >
    > Sicher ist das eine Minderheit, aber auch nicht so selten, wie
    > viele Leute denken.

    Überall gibt es Abstufungen. Bei einem solchen Ausmaß wie bei dir würde ich allerdings schon von einer Minderheit sprechen.

    > Eine Klassenfahrt kann zudem mit kleinen Anpassungen auch
    > zu einem tollen Erlebnis werden. Bei mir hätte ein Einzelzimmer
    > gereicht und vielleicht vorher ganz viele Informationen, was mich
    > dort erwartet: Bilder, Karten, Informationen, ein Plan des Hauses.
    > Wobei das auch immer von der Klasse abhängt.

    Stimmt.

    > Dummerweise sind es gerade die Gruppendynamiker, die kleine
    > Anpassungen als Extrawürste verteufeln und diese oft verweigern.
    > Gerade so, als ob alle Menschen gleich sind.

    Auch leider wahr.

  3. Re: Funklöcher können aber auch grausam sein!

    Autor: Peter Brülls 15.08.16 - 17:54

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diese annahme ist falsch.

    Ja, wegen besagten Funklöchern.

  4. Re: Halb-OT: Funklöcher können hilfreich sein

    Autor: Peter Brülls 15.08.16 - 18:00

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, für solche Fällen sollte man routinemäßig die Telefonnummer der
    > Rezeption zu Hause hinterlassen. Da man sich aber an das Mobiltelefon
    > gewöhnt hat, sind diese alten Routinen etwas in Vergessenheit
    > geraten.....

    Natürlich. So, wie das Abkochen von Wasser oder dass man vor dem Schlafengehen erst mal die Wanzen aus dem Bett sammelt.

    Wobei sich solche Einzelschicksale halt auch nicht immer verhindern lassen. In diesem Fall hätte der Betroffene seine Telefonnummer an diverse Leute propagieren müssen. Ist in der Tat nicht so einfach.

  5. Re: Halb-OT: Funklöcher können hilfreich sein

    Autor: M.P. 16.08.16 - 10:13

    Das war es wirklich nicht.
    Ich erinnere mich an Meetings aus der Anfangszeit meines Berufslebens, wo die "Entscheider" vor dem Meeting immer ihrer Sekretärin die Durchwahl des Telefons im jwlg. Besprechungsraum für sehr wichtige Anrufe durchgaben...

  6. Re: Halb-OT: Funklöcher können hilfreich sein

    Autor: simpletech 16.08.16 - 20:48

    Manchmal wenn ich vieles so lese denk ich mir wie schlimm meine Kindheit war. Auf was wir damals verzichten mussten. Wahnsinn. Nie rund um die Uhr erreichbar, keine 1000 Freunde sondern nur 2 richtige Freunde, Verabredung an einem Ort in der Realität zu einer vorher festgelegten Zeit, Nur gemeinsam am Feuer am Weiher abhängen, Rechnen mit Rechenschieber usw. Ja war ne extrem schlimme Zeit damals ☺

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  7. Re: Freizeit heißt eben nicht: tun müssen was andere wollen!

    Autor: M.P. 18.08.16 - 09:10

    Das heißt also, wenn man den ganzen Tag im Internet surft, und nicht zur Schule/Arbeit geht ist das keine Sucht, solange man das nur selber normal findet?

  8. Re: Freizeit heißt eben nicht: tun müssen was andere wollen!

    Autor: motzerator 18.08.16 - 15:12

    M.P. schrieb:
    -----------------------
    > Das heißt also, wenn man den ganzen Tag im Internet surft, und
    > nicht zur Schule/Arbeit geht ist das keine Sucht, solange man das
    > nur selber normal findet?

    Wenn man seine Pflichten vernachlässigt, dann wird es zur Sucht,
    weil man sich dadurch ganz konkret schadet.

    Solange man aber seinen Verpflichtungen nachkommt und seinen
    Lebensunterhalt selber bestreitet, sehe ich da keine Sucht. Wenn
    er also die Schule besucht oder arbeitet, kann er seine Freizeit
    dann auch mit Spielen und Internet verbringen.

    Nur weil irgendwelche Peopleletten meinen, er müsste ihnen
    unentgeltlich in der Freizeit seine Aufmerksamkeit schenken
    und ihm dann frustriert eine Sucht attestieren, ist das lächerlich!

  9. Re: Freizeit heißt eben nicht: tun müssen was andere wollen!

    Autor: bongo_tse_tu 30.08.16 - 10:51

    linus9000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es zeigt dank GPS an wo man ist, was durchaus vorteilhaft sein kann wenn
    > einem in der Pampa Referenzpunkte fehlen ;)

    Naja, in der Pampa haste öfters mal kein Netz = kein Internet = kein Google Maps :-)

  10. Re: Freizeit heißt eben nicht: tun müssen was andere wollen!

    Autor: Neuro-Chef 16.10.16 - 03:03

    motzerator schrieb:
    > Ich verstehe aber nicht, warum man mehr von der Natur haben sollte, nur
    > weil man keinen Mobilempfang hat?
    Manche Menschen sind so auf ihr Gerät fixiert, dass sie es ohne passende externe Umstände garnicht auch nur eine halbe Stunde ungenutzt lassen können.
    Denen entgeht sonst die wesentliche Erfahrung.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
  2. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  3. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. IT-Service Techniker (m/w/d)
    CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Raum Heilbronn / Künzelsau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Razer Nari Ultimate für 104,99€, Razer Kraken für 51,99€, Razer Ornata V2 für 69...
  3. 187,03€ (Bestpreis)
  4. (u. a. 12 V System Akkuschrauber für 100,00€, Winkelschleifer für 41,20€, Bohrhammer GBH 2-21...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de