1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Ideen für Datentarife mit 5G…

Ich habe schon 5G bei der Telekom.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe schon 5G bei der Telekom.

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.17 - 12:33

    <Satire>

    Letztens bekam ich am 01. Dezember, eine Sekunde nach Mitternacht eine SMS, dass mein Inklusivvolumen aufgebraucht sei. Ich könne für 15 Euro ein Datenpaket buchen, mit dem ich eine weitere Sekunde mit 5G Highspeed surfen könne.
    Eine Nachfrage bei der Telekom ergab, dass das derzeitige Datenvolumen für die meisten Nutzer ausreiche. Nur die wenigsten würden mobiles Highspeed Internet mehr als eine Sekunde pro Monat nutzen wollen. Deshalb sehe man keinen Grund, für 50 Euro im Monat mehr als zwei Gigabyte Inklusivvolumen anzubieten.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.17 12:46 durch G-Tech.

  2. Re: Ich habe schon 5G bei der Telekom.

    Autor: Pedrass Foch 28.12.17 - 15:21

    Vielen Dank dass Du uns hier an Deiner ganz persönlichen "Geiz ist Geil"-Mentalität teil haben läßt. Mach weiter so, Deutschland braucht Dich!

  3. Re: Ich habe schon 5G bei der Telekom.

    Autor: Paule 28.12.17 - 15:55

    Pedrass Foch schrieb:
    ------------------------------------------------------
    > Vielen Dank dass Du uns hier an Deiner ganz
    > persönlichen "Geiz ist Geil"-Mentalität teil haben
    > läßt. Mach weiter so, Deutschland braucht Dich!

    Also mich würde schon interessieren womit er denn in der einen Sekunde seine 2 GByte Datenvolumen verbraucht hat.

    Updates sind kleiner und laden auch nicht so schnell.
    Streaming verbraucht das Datenvolumen bei Weitem nicht so schnell.
    Auch jegliche andere Downloads werden von den meisten Servern nicht derartig schnell ausgeliefert.

    Schon die Kommunikation zwischen seinem Endgerät und einem Server dauert üblicherweise länger als 1 Sekunde bis ein Download startet, vor allem wenn man den erst manuell auswählen muss.

  4. Re: Ich habe schon 5G bei der Telekom.

    Autor: Anonymer Nutzer 29.12.17 - 00:10

    Wer Ironie im ersten Beitrag findet darf sie behalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. degewo AG, Berlin-Tiergarten
  2. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. three10 GmbH, Aschheim
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 279,99€ (Bestpreis)
  3. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab