1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Keine HTC-Smartphones mehr…

HTC

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTC

    Autor: xCobalt 14.08.13 - 11:21

    Seit einigen Jahren wundere ich mich nur noch über HTC. Bisher nutzte ich praktisch ausschließlich HTC Smartphones. Weshalb? Mechanische Tastaturen, Stabiles Gehäuse, Kunststoffdisplay... Man konnte sie "benutzen". Manchen gefiel das Gehäuse nicht. Kaum zeigt Apple das man auch andere Smartphones herstellen kann (welche die schön aussehen aber Funktion durch Form ersetzen) beginnt HTC dies zu adaptieren. Passte zu Windows Mobile Zeiten überhaupt nicht. Android passte da schon etwas besser, war aber für den Geschäftlichen Bereich eher ungeeignet (sehr unausgereift damals). Windows Phone 7 war wieder mehr Lifestyle, allerdings auch noch sehr frisch und vieles fehlte. Windows Phone 8 hätte endlich wieder alle Funktionen die ich bräuchte, leider bietet HTC dafür keine Smartphones mit Hardware Tastatur an?

    Man muss sich schon überlegen welche Zielgruppe man ansprechen will. Waren es früher eher Business Produkte, so sind es heute ausschließlich Lifestyle Produkte. Naja und bei Lifestyle gibt es meist ein Produkt das jeder haben möchte. Das ist im Moment Samsung oder Apple. D.H. die alten Kunden bedient HTC nicht mehr und die neuen Kunden sehen sich hauptsächlich wo anders um. Ich als alter Kunde werde mir keine neuen Produkte mehr von HTC kaufen können wenn die so weiter machen. Wundert mich also nicht ganz das es ihnen im Moment nicht so ganz gut geht. Finde es allerdings auch echt schade, dass sie ihre alten Kunden einfach abgestoßen haben.

  2. Re: HTC

    Autor: Wildcard 14.08.13 - 11:33

    xCobalt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit einigen Jahren wundere ich mich nur noch über HTC. Bisher nutzte ich
    > praktisch ausschließlich HTC Smartphones. Weshalb? Mechanische Tastaturen,
    > Stabiles Gehäuse, Kunststoffdisplay... Man konnte sie "benutzen". Manchen
    > gefiel das Gehäuse nicht. Kaum zeigt Apple das man auch andere Smartphones
    > herstellen kann (welche die schön aussehen aber Funktion durch Form
    > ersetzen) beginnt HTC dies zu adaptieren. Passte zu Windows Mobile Zeiten
    > überhaupt nicht. Android passte da schon etwas besser, war aber für den
    > Geschäftlichen Bereich eher ungeeignet (sehr unausgereift damals). Windows
    > Phone 7 war wieder mehr Lifestyle, allerdings auch noch sehr frisch und
    > vieles fehlte. Windows Phone 8 hätte endlich wieder alle Funktionen die ich
    > bräuchte, leider bietet HTC dafür keine Smartphones mit Hardware Tastatur
    > an?
    >
    > Man muss sich schon überlegen welche Zielgruppe man ansprechen will. Waren
    > es früher eher Business Produkte, so sind es heute ausschließlich Lifestyle
    > Produkte. Naja und bei Lifestyle gibt es meist ein Produkt das jeder haben
    > möchte. Das ist im Moment Samsung oder Apple. D.H. die alten Kunden bedient
    > HTC nicht mehr und die neuen Kunden sehen sich hauptsächlich wo anders um.
    > Ich als alter Kunde werde mir keine neuen Produkte mehr von HTC kaufen
    > können wenn die so weiter machen. Wundert mich also nicht ganz das es ihnen
    > im Moment nicht so ganz gut geht. Finde es allerdings auch echt schade,
    > dass sie ihre alten Kunden einfach abgestoßen haben.

    Ich denke HTC hat die Zeichen der Zeit erkannt und ist hier ein Risiko eingegangen um nicht wie BB oder die anderen konservativen Computerunternehmen ins Hintertreffen zu gelangen.
    Der Businessbereich war lange Zeit eine geschlossene Zone, ein gutes Beispiel war da IBM mit der Notebooksparte. Viele exzellente Geräte, die man aber nur in speziellen Geschäften fand, es war ja alles exklusiv und für den Endkunden daher unbekannt.

    Apple erkannte, das Potenzial des Lifestylemarktes und eroberte diesen im wahrsten Sinne im Sturm, Apple kam aus seiner Nische raus und wurde zum Massenprodukt und hatte damit einen riesen Erfolg. Deswegen glauben viele Leute ja heute noch Apple hätte den MP3 Player, das Smartphone und das Tablet erfunden.
    Smartphones und Tablets gab es ja schon vorher, allerdings nur exklusiv für Businesskunden und das war eben der große Fehler der Konservativen.

    HTC hat dies erkannt und hat also versucht wie Apple in den Massenmarkt zu gehen. Vielleicht wäre die Rechnung auch aufgegangen wenn Samsung nicht so aggressiv mitgemischt hätte. Selbst BB versucht ja mit BB10 mehr in den Massenmarkt zu gehen, scheinbar aber zu spät.

  3. Re: HTC

    Autor: xCobalt 14.08.13 - 12:12

    Das mag ja alles so in etwa hin kommen. Allerdings wäre es für mich noch kein Grund wegen eines neuen Marktes den alten komplett abzustoßen. Ein kleiner Markt ist immer noch ein Markt. Und HTC bietet aktuell 0 Produkte für ihre ehemalige Kundschaft an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.13 12:13 durch xCobalt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  2. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Principal Data Engineer (m/f/d)
    über experteer GmbH, München
  4. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  3. 39,99€ (Release 01.10.)
  4. 17,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de