1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Neue Congstar-Tarife starten…

Ohne LTE aber sinnlos...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: xnhy 08.09.15 - 17:32

    Die Tarife sind alle ohne LTE, und das macht sie im Vergleich zur Konkurrenz ziemlich nutzlos. Dabei geht es nicht um die Bandbreite, sondern darum, dass LTE sehr viel schneller Verbindungen aufbaut als alle "darunter" angesiedelten Funkstandards.

    Neukunden bekommen bei Congstar nicht über HSDPA hinaus. Und damit gibt es beim Aufbau jeder Netzverbindung eine spürbare Verzögerung im niedrigen Sekundenbereich. Unterwegs surfen macht damit keinen Spaß.

    Früher gab's LTE auch bei Congstar, aber das hat man dann irgendwann für Neukunden nicht mehr angeschaltet und Bestandskunden beim Tarifwechsel ohne Vorwarnung weg genommen. Mit der Begründung, dass es nie offiziell Vertragsbestandteil war. Aufgrunddessen habe ich dort gekündigt. Zum Glück keine zwei Jahre Laufzeit gehabt.

  2. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: dl01 08.09.15 - 17:38

    Bis Anfang August gab es LTE im 9 ct-Tarif (Postpaid) bei Congstar definitiv noch.

  3. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: xnhy 08.09.15 - 17:42

    Von dem, was man so hört, ist das mittlerweile Glückssache. Ich hab noch Tarife gewechselt und LTE wieder bekommen, als man in Foren schon Diskussionen über abhanden gekommenes LTE gefunden hat. Beim dritten Tarifwechsel war's dann vorbei.

  4. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: AlphaStatus 08.09.15 - 17:50

    xnhy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von dem, was man so hört, ist das mittlerweile Glückssache. Ich hab noch
    > Tarife gewechselt und LTE wieder bekommen, als man in Foren schon
    > Diskussionen über abhanden gekommenes LTE gefunden hat. Beim dritten
    > Tarifwechsel war's dann vorbei.

    Ich habe noch LTE in meinem 9cent Tarif, den habe ich seit Anfang des Jahres. Ich kann monatlich kündigen, wird mir das LTE gestrichen gehe ich zu einem anderen Anbieter.

    Klar, LTE ist nicht Teil des Vertrages, aber das spielt ja für meine Anbieterwahl keine Rolle. Ohne LTE gefällt es mir einfach nicht mehr bei Congstar, auch wenn Service, Netz und Preis wunderbar sind.

  5. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: cx348 08.09.15 - 17:54

    "Sinnlos" würde ich es zwar nicht gleich direkt nennen, aber trotzdem: Ist einfach extrem schade, dass es nach wie vor offiziell bei Congstar kein LTE gibt. Allnet und co schön und gut, aber LTE ist *das* Feature, was ich bei denen schon seit Ewigkeiten vermisse.

    Ich weiß, inoffiziell geht/ging es bei vielen, aber danach würde ich nicht gehen. Ich will LTE als Vertragsbestandteil und es nicht nur mit etwas Glück geschenkt bekommen / mit Pech später jederzeit wieder entzogen bekommen können.

  6. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: xnhy 08.09.15 - 18:01

    cx348 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß, inoffiziell geht/ging es bei vielen, aber danach würde ich nicht
    > gehen. Ich will LTE als Vertragsbestandteil und es nicht nur mit etwas
    > Glück geschenkt bekommen / mit Pech später jederzeit wieder entzogen
    > bekommen können.

    Genau diese Ansicht wollte ich zum Ausdruck bringen. Passt nur nicht so gut in die Betreffzeile.

    Ich bin aktuell zu o2 zurück gewechselt, wo ich früher schon mal mit der Netzqualität an meinem Wohnort unzufrieden war. Monatlich kündbar. Und siehe da - der eplus-Merger hat nicht viel gebracht, das Datennetz ist zumindest hier immer noch mies. GPRS am Arbeitsplatz, bei der Freundin, in der Innenstadt.

    Ich werde wohl zu T-Mobile gehen. Fürchterlich teuer, 2 Jahre Vertragsbindung, aber dafür das gute Telekom-Netz mit LTE als Vertragsbestandteil.

  7. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: nobs 09.09.15 - 08:08

    Das "gute" Netz bezieht sich aber auch "nur" auf die Abdeckung im GSM-Standard. Für Leute die überwiegend telefonieren mag das ein Argument sein.

    Aber für Smartphone-Nutzer ist eben der Daten-Standard (auch) wichtig. Und wenn man dann noch sieht, dass Telefonieren beim T die LTE-Anbindung unterbricht, bleibt vom "guten Netz" für "moderne" User nicht mehr so viel übrig.

    https://twitter.com/PiratNobs

  8. Vollkommen richtig...

    Autor: tralalala 09.09.15 - 08:27

    So lange T-Mobile weder VoLTE anbietet, noch bei Congstar überhaupt LTE ermöglicht, ist vom "besten Netz" nichts zu spüren. Dafür ist die 3G-Abdeckung einfach zu schlecht - viele ländliche Regionen bieten schließlich nur GSM/EDGE und LTE - wie ich neulich nach dem Diebstahl meines LTE-Handys merken musste, da mir nur noch ein HSPA-Handy zur Verfügung stand.

    Immerhin funktioniert im T-Mobile-Netz EDGE tatsächlich. Bei O2 hatte ich sehr oft GPRS/EDGE-"Verbindungen" ohne jeglichen Datentransfer.

  9. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: nglsr 09.09.15 - 08:38

    nobs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber für Smartphone-Nutzer ist eben der Daten-Standard (auch) wichtig. Und
    > wenn man dann noch sieht, dass Telefonieren beim T die LTE-Anbindung
    > unterbricht, bleibt vom "guten Netz" für "moderne" User nicht mehr so viel
    > übrig.

    Und das beeinträchtigt dich genau wie? Ich persönlich nutze die Datenverbindung während eines Telefonates eher selten. Und jetzt komm mir nicht mit "ich verschicke aber ständig total wichtige Bilder beim Telefonieren und immer wenn ich das mache, bin ich in einem Gebiet, das keine 3G-Abdeckung hat"

  10. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: Der_Hausmeister 09.09.15 - 08:43

    na dann bin ich mal gespannt, ich habe nach 7 Jahren T-Mobile gestern den 9-Cent-Tarif mit 1 GB Daten bestellt, wenn sich mein Handy damit nicht ins LTE-Netz einbucht gehts schnellstmöglich wieder zurück zum rosa Riesen...

  11. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: Djinto 09.09.15 - 08:53

    Spätestestens wenn man im Gespräch mal eine Zugfahrzeit nachschlagen will, hat man das Dilemma. Hatte ich erst gestern, zugegebener massen zum ersten mal diese Jahr.

    Zur Verbindung: Ich meine es ist sogar egal bei T/Congstar ob 3G oder LTE... während des Telefonates ist die Datenverbindung gekappt.

  12. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: kaymvoit 09.09.15 - 14:54

    Naja, ich komme auch noch ganz gut mit H+ aus. Auf der andern Seite ist Congstar - da ich die Preise von T-Mobile nicht zu zahlen bereit bin - alternativenlos. Sind halt die einzigen mit IPv6 und mal eben per SSH auf verschiedene Rechner im Heimnetz zugreifen will ich nicht mehr missen.

  13. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: dl01 09.09.15 - 16:57

    Semi-OT: Welche APN-Einstellungen verwendest du für IPv6? Ich habe die vom Provider vorgegebene Konfiguration mit APN-Name "internet.telekom" und erhalte unter Android 4.4.4 (CyanogenMod 11) keine IPv6-Adresse.

    APN-Protokoll steht auf "IPv4". Wenn ich auf IPv6 oder IPv4/IPv6 umstelle, dann kann das Gerät keine Verbindung mehr aufbauen.

  14. Re: Ohne LTE aber sinnlos...

    Autor: nglsr 09.09.15 - 17:14

    Steht bei mir auch auf IPv4, in den Einstellungen unter Status wird mir auch nur die private IPv4 angezeigt, aber tatsächlich funktionieren IPv6-Seiten (getestet an wieistmeineip.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de