Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Telefónica führt eSIM-Tarife…

Etwas OT: 2 Verträge in einem Gerät gleichzeitig nutzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Etwas OT: 2 Verträge in einem Gerät gleichzeitig nutzen?

    Autor: Agina 09.11.18 - 20:41

    Vorweg, ich pendel jeden Tag im Zug und es gibt immer wieder Funklöcher.

    Ich habe derzeit einen Vodafone-Vertrag und einen Telekom-Vertrag. Ist es möglich, beim neuen iPad Pro mit der eSim 2 Verträge gleichzeitig zu nutzen?
    Also ich buche einen Vertrag auf die eSIM und stecke die SIM-Karte des anderen Vertrags in das Gerät. Kann ich dann beide Datenverbindungen gleichzeitig nutzen, wählt das iPad selber das beste Netz und wechselt im Hintergrund hin und her, kann ich es umstellen oder geht grundsätzlich nur ein SIM und man müsste die eSIM wieder deaktivieren, damit die SIM genutzt würde?

  2. Re: Etwas OT: 2 Verträge in einem Gerät gleichzeitig nutzen?

    Autor: mike_kaily 10.11.18 - 12:06

    So weit ich informiert bin, unterstützten die 2018er iPad Pros kein Dual Betrieb.
    Wäre bei reinen Datenverbindungen auch etwas sinnlos, außer man würde die "Kanäle" bündeln.
    Wenn die eSIM im iPad ähnlich wie in den iPhones funktioniert, wirst Du jedoch problemlos zwischen hinterlegten eSIM Profilen wechseln können. Vermutlich auch zwischen der klassischen SIM (falls Du eine eingelegt hast) und dem oder den eSIM Profilen die abgespeichert sind, das Wechseln geht nämlich schon mit den alten Pro Modellen.
    Du wirst es also vermutlich umstellen können. Automatisch wird es aber nicht gehen.

  3. Re: Etwas OT: 2 Verträge in einem Gerät gleichzeitig nutzen?

    Autor: M.P. 12.11.18 - 10:16

    mike_kaily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre bei reinen Datenverbindungen auch etwas sinnlos, außer man würde die
    > "Kanäle" bündeln.

    Warum ist das sinnlos? Gerade bei der Überbrückung von Funklöchern könnte man doch die Hoffnung haben, dass die Löcher NICHT für beide Netze des Threaderstellers deckungsgleich sind ...

    Das Smartphone entscheidet ja auch selber, wann es vom Mobilnetz ins heimische WLAN und wieder zurück wechselt ...

    Ob die Algorithmen für die Umschaltung da immer gut gewählt sind, sei mal dahingestellt: Das OnePlus 2 meines Sohnes schaltet von WLAN in das Mobilnetz um, sobald die Datenrate im WLAN-Netz am aktuellen Ort schlechter ist, als die des Mobilnetzes...
    Wenn dann im LTE Netz 90 MBit/s und im WLAN-Netz 50 MBit/s möglich sind, würde man wohl lieber die Flatrate des Heimnetzes, als den Volumentarif des Mobiltelefons belasten ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.18 10:16 durch M.P..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45