1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Telefónica hängt sich ans…

was ich noch ergänzen wollte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was ich noch ergänzen wollte

    Autor: qq1 08.10.18 - 10:40

    Ich bin dafür, dass unternehmen ihr eigenes 5g netz haben. Gerade in gebäuden ist der empfang schwach. Hier könnte man sogar kleine antennen innerhalb des gebäudes unterbringen.

  2. Re: was ich noch ergänzen wollte

    Autor: tg-- 08.10.18 - 17:09

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin dafür, dass unternehmen ihr eigenes 5g netz haben. Gerade in
    > gebäuden ist der empfang schwach. Hier könnte man sogar kleine antennen
    > innerhalb des gebäudes unterbringen.

    Das ist schon jetzt völlig selbstverständlich, Unternehmen können schon jetzt 2G, 3G, und 4G in ihren Gebäuden haben.
    Viele Unternehmen haben das, ob große wie VW oder das Aussiedler-Zementwerk mit 50 Mitarbeitern.

    Was es nicht gibt: Dass Unternehmen entsprechende Frequenzlizenzen nur für sich kriegen.
    Das ist auch kein besonders gutes Modell: die Lizenzen müssten nur für bestimmte Gebiete vergeben werden (ein Autobauer mit Werken in 2 Städten kann keine deutschlandweite Lizenz für sich beanspruchen) - und wenn das passiert kann auf diesem Gebiet niemand sonst die gleichen Frequenzen verwenden.

    Deswegen gibt es zwei Modelle: die Firmen lassen die Funkstationen von den bekannten Mobilfunkkonzernen bauen (das Antennensystem an sich können sie auch selbst betreiben); oder sie verwenden einfach Funktechnik auf lizenzfreien Bändern, universell als WLAN bekannt.

    Dazu braucht es auch kein 5G, denn WLAN kann mit 160 MHz Kanälen, 4x4 Beamforming MIMO, 256-QAM und durchsätzen jensatz 10 Gbit/s längst mit 5G mithalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. St.Galler Kantonalbank Deutschland AG, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 50,94€
  2. 205,00€ (statt 299,00€ bei beyerdynamic.de)
  3. (aktuell u. a. Sandisk Extreme 64GB für 11€ Euro, Sandisk SSD Plus 1TB für 99€, WD Elements...
  4. 209,49€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Facebook & Google: So einfach können Behörden an Daten aus Übersee kommen
    Facebook & Google
    So einfach können Behörden an Daten aus Übersee kommen

    Nach einer weitgehend unbekannten Bestimmung im US-Recht können deutsche Behörden Nutzerdaten direkt bei Konzernen wie Facebook und Google anfragen - auch umgekehrt soll das möglich werden. Das erleichtert die Arbeit der Ermittler, ist aber auch gefährlich.

  2. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
    Musikstreaming
    Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

    Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.

  3. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.


  1. 09:00

  2. 08:33

  3. 08:00

  4. 07:39

  5. 07:00

  6. 22:00

  7. 19:41

  8. 18:47