1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Telekom will bei eSIM keinen…

was ist nur mit den golem lesern los?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: fyxfyx 06.05.16 - 18:07

    habe nicht jeden kommentar gelesen, aber man erkennt die, mittlerweile, typischen user:
    "alles scheiße, scheiß verein, wer das macht/hat ist scheiße. ich brauch das nicht, also scheiße und niemand sonst braucht das"
    lässt sich wunderbar auf so ziemlich jedes thema im forum anwenden. am anfang war das sehr belustigend, aber immer mehr und mehr kann ich nur noch den kopf schütteln über diese leute.
    lasst die sache doch erstmal entwickeln! und dann kann JEDER für SICH bestimmen, was gut ist und was nicht. es wird sicherlich wege geben einen anderen vertrag auf die esim zu machen und den alten vertrag zu deaktivieren oder auf eine andere esim zu kopieren.
    wenn nicht, dann macht es doch einfach nicht! und die beteiligten werden merken, dass das so nicht geht mit dem endnutzer.

    bitte, bitte, bitte liebe wutbürger: schreit von mir aus eine yucca palme oder ähnliches an, aber hört mit diesem unkonstruktiven gehate im forum auf!
    niemand interessiert sich dafür, ob ihr diese oder jenes habt.

    hier sollte es um diskussionen gehen und interessante zusatzinformationen, die golem vielleicht noch nicht eingefügt hat.

    wenn euch anbieter xy ins blumenbeet gemacht hat müsst ihr hier nicht euren senf dazu ablassen und pauschal den teufel an die wand malen.

    wie gesagt, das lässt sich auf fast jeden beitrag übertragen.

    vielen dank an golem für die langjährige gute arbeit und ich bin auf all die hasserfüllten antworten gespannt. (so tickt heute wohl das internet)

    mfg

  2. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Kotaru 06.05.16 - 18:42

    fyxfyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe nicht jeden kommentar gelesen, aber man erkennt die, mittlerweile,
    > typischen user:
    > "alles scheiße, scheiß verein, wer das macht/hat ist scheiße. ich brauch
    > das nicht, also scheiße und niemand sonst braucht das"
    > lässt sich wunderbar auf so ziemlich jedes thema im forum anwenden. am
    > anfang war das sehr belustigend, aber immer mehr und mehr kann ich nur noch
    > den kopf schütteln über diese leute.
    > lasst die sache doch erstmal entwickeln! und dann kann JEDER für SICH
    > bestimmen, was gut ist und was nicht. es wird sicherlich wege geben einen
    > anderen vertrag auf die esim zu machen und den alten vertrag zu
    > deaktivieren oder auf eine andere esim zu kopieren.
    > wenn nicht, dann macht es doch einfach nicht! und die beteiligten werden
    > merken, dass das so nicht geht mit dem endnutzer.
    >
    > bitte, bitte, bitte liebe wutbürger: schreit von mir aus eine yucca palme
    > oder ähnliches an, aber hört mit diesem unkonstruktiven gehate im forum
    > auf!
    > niemand interessiert sich dafür, ob ihr diese oder jenes habt.
    >
    > hier sollte es um diskussionen gehen und interessante zusatzinformationen,
    > die golem vielleicht noch nicht eingefügt hat.
    >
    > wenn euch anbieter xy ins blumenbeet gemacht hat müsst ihr hier nicht euren
    > senf dazu ablassen und pauschal den teufel an die wand malen.
    >
    > wie gesagt, das lässt sich auf fast jeden beitrag übertragen.
    >
    > vielen dank an golem für die langjährige gute arbeit und ich bin auf all
    > die hasserfüllten antworten gespannt. (so tickt heute wohl das internet)
    >
    > mfg


    Die Formulierung des Artikels ( ohne den Nachtrag von heute) klang nunmal genau nach dem Alptraum den alle befürchtet hatten - War klar das die Aussage wie eine Bombe einschlägt.

    Bei vielen anderen Themen gebe ich dir aber recht, neue Dinge sind häufig vom nostalgischen Blick vieler getrübt. Siehe Microtrenching oder der Artikel über den Vanilla WoW Server.

    Dieser allgemeine Pessimismus zeigt doch einfach nur das die meisten mit den Neuentwicklungen einfach nicht zufrieden sind. Die eSim ist hierbei nunmal das beste Beispiel, da sie für den Kunden im ersten Moment sehr befremdlich ist ein Smartphone zu haben bei dem man nicht durch den einfachen Wechsel der Simkarte auch den Anbieter wechseln kann.
    Als Anbieter und Entwickler solcher Techniken sollte einfach von anfang an mal eine Liste mit positiven und negativen Argumenten dafür zusammen getragen werden, damit Kunden nunmal verstehen warum sie diese Entwicklung mitmachen sollten.

    Wenn man den Leuten etwas neues verkaufen will steht man als Verkäufer nunmal in der Bringschuld für Argumente, ansonsten ist Skepsis die einzig richtige Reaktion, da wirklich niemand einem positive Entwicklungen vorenthalten möchte ( die den Kunden zu einem früheren und freiwilligen Wechsel bringen sollten).

  3. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Danse Macabre 06.05.16 - 20:36

    Was soll der Quatsch? Klappe halten und abwarten ist eben nicht jedermanns Sache. Hier darf jeder seine Meinung sagen, sofern nicht gegen Forenregeln verstoßen wird. Wer etwas Sch**** findet, der darf das sagen, so einfach ist das. Und gerade die Telekom hat bereits öfter bewiesen, dass ihr Marktanteile und Wettbewerbsverdrängung mehr Wert sind als Kundenzufriedenheit. Da helfen Phantastereien wie "Es wird sicherlich Wege geben ..." auch nicht weiter. Klar, möglich ist das schon, aber die dann einfach mal machen lassen und die Klappe halten, denn es könnte ja vielleicht sein, dass möglicherweise doch im Sinne des Kunden entschieden wird - das beweist nur die eigene Unmündigkeit. Die Telekom jedenfalls hat solch eine Gutgläubigkeit eher nicht verdient.

  4. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: fyxfyx 07.05.16 - 14:48

    vielen dank für dieses paradebeispiel!
    die esim ist keine telekom exklusiver standard nur mal so nebenbei.
    andere provider werden auch esim anbieten, weil diese ja direkt im gerät verbaut sind.
    aber genau das nervt in diesem forum einfach nur noch. NEIN! deine meinung ist NICHT gefragt!!einseinseins!
    Denn diese ist subjektiv und auch nicht von relevanz. ich bin sicherlich nicht der einzige den es nicht interessiert, was für negative erfahren mit der telekom gemacht wurden.
    ich bin hier um infos einzuholen! meinung kann ich mir in anderen teilen des www anhören.
    btw.: "it-news für profis" ist der slogan.
    nicht gib deinen senf dazu

  5. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.05.16 - 15:00

    auch wenn die eSIM nicht die Erfindung der Telekom ist, geht es hier aber explizit um die Telekom und um das was diese mit der eSIM vorhat.

    Und über (unfaire) Kundenbindung sollte man sich schon noch laut beschweren dürfen, auch in einem IT-Forum.

    Zudem bestätigt das Zurückrudern die Ängste der Forumschreier nur. Dass der Chef sich zuerst "undeutlich" ausgedrückt haben soll, das glaubt doch eh niemand. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die erste Aussage nur den Zweck hatte, dem deutschen Michel mal auf den Zahn zu fühlen. Hätten sich nicht so viele darüber aufgeregt, wäre es wohl exakt so gekommen wie es in der ersten Aussage geheissen hat. Dafür hätten wir uns dann bei den stillen Ich-lass-mir-erstmal-alle-gefallen Lemmingen bedanken dürfen...

  6. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Danse Macabre 08.05.16 - 13:11

    Du hast den Sinn eines Forums verstanden?

    [ [ Ja
    [ ] Nein

    Mal abgesehen davon, meine Meinung ist genauso viel oder wenig gefragt wie dein alberner, weinerlicher Rant über die Foristen hier.

  7. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: cpt.dirk 08.05.16 - 14:33

    Leider hat sich herauskristallisiert, dass "mal abwarten und sich die Dinge entwickeln lassen" oft die zweitbeste Wahl ist.

    Bei derartigen, von Industrie und Politik favorisierten Lösungen, werden den Interessen von "Verbrauchern" (welch hässliches Wort), bzw. Bürgern, in der Regel keinerlei Rechnung mehr getragen. Im Gegenteil, wurden in vielen Bereichen, nicht zuletzt im digitalen Sektor, die Rechte der Endnutzer in den letzten Jahren durch den ausufernden Lobbyismus effektiv mehr oder weniger drastisch beschnitten.

    Lässt man nun zu, dass, wie in diesem Falle, eine unselige Allianz verbandelter Industriepolitiker technische und gesetzliche Fakten schafft, die dazu führen, dass am Ende faktisch ein hart verdrahtetes Branding in Geräte integriert wird - nichts anderes wäre nämlich eine solche gebrandete eSIM, wäre man bis ans Ende des Produktlebens an einen Anbieter und zu dessen Konditionen gebunden.

    Das heißt zum Einen, jeglichen, sich ändernden Bedingungen des Anbieters ausgeliefert zu sein, zum Anderen, die Produktlebenszeit im Zweifel von einer bestimmten Anbieterkomponente abhängig zu machen.

    Umgekehrt hatte Microsoft eine Hardwarebindung bereits bei W98 durchzusetzen versucht und wurde gerichtlich daran gehindert - aktuell versuchen sie es bei W10 offensichtlich wieder.

    Fiele die Frühwarnzeit für derlei Entwicklungen länger aus und hätte sich das Bewusstsein hierfür schon früher auf breiter Basis entwickelt, so manches hätte sich zum Besseren entwickeln können.

    Anders nicht in der Politik: wurde ein schlechtes Gesetz erst erlassen, ist es meist ein extrem langwieriger und mühsamer Prozess, dieses wieder zu kippen oder zu entschärfen. Ein Umdenken in dieser Hinsicht scheint zumindest in Teilen der Gesellschaft so langsam einzusetzen, siehe auch TTIP.

  8. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 08.05.16 - 16:17

    fyxfyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bitte, bitte, bitte liebe wutbürger: schreit von mir aus
    > eine yucca palme oder ähnliches an, aber hört mit diesem
    > unkonstruktiven gehate im forum auf!

    Am lautesten schreit mal wieder derjenige, der "Ruhe!" brüllt. Irgendwie scheint es in Mode zu sein, Bezeichnungen wie "Wutbürger" oder auch "Gutmenschen" negativ zu gebrauchen, um Leute zu verunglimpfen, die (noch) eine Meinung bzw. (noch) ein Gewissen haben.

    Noch einmal zum Mitdenken: Nicht jeder bekommt sein Mobiltelefon als Bestandteil eines Mobilfunkvertrages. Unzählige Leute kaufen sich ein Gerät auf dem freien Markt, also auch irgendwann Geräte mit eSIM. Auf diesem frei erworbenen Gerät möchten sie nun vielleicht einen, vielleicht aber auch zwei (bisher mit Dual-SIM möglich) oder mit eSIM womöglich noch weitere Mobilfunkverträge parallel nutzen.

    Auch die ergänzten Angaben der Telekom lassen keinen klaren Schluss zu, wie es in diesem Fall aussieht. Betrifft es nur deren Vertragsgeräte? Oder kann man dann auch auf frei erworbenen Geräten keinen Tarif der Telekom nutzen, weil dieser die eSIM exklusiv belegt?

    Gut, man sich dann immer noch entscheiden, keinen Mobilfunktarif der Telekom zu nutzen. Aber was ist beispielsweise mit laufenden Verträgen, die man auf seinem neuen eSIM-Smartphone parallel zu anderen Verträgen weiterführen möchte? Geht das dann doch oder nicht? Und wenn nicht, hat man ein Sonderkündigungsrecht?

    Und selbst wenn der ungünstigste Fall kein Problem für mich selbst wäre, könnte ich die Entscheidung immer noch ganz unbetroffen als kundenunfreundlich und/oder geschäftsuntüchtig bewerten. Darin ist übrigens meine Yucca-Palme mit mir einer Meinung, deshalb streiten wir uns auch nicht und brüllen uns nicht an. :-)

  9. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 08.05.16 - 16:34

    fyxfyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die esim ist keine telekom exklusiver standard nur mal
    > so nebenbei.

    Exakt. Nur ist die Telekom bisher der einzige Konzern, einen nicht exklusiven Standards so zu nutzen, dass darauf exklusive nur ihr Netz betrieben werden kann, obwohl eine der Kernfunktionalitäten des neuen Standards genau das Gegenteil umfasst, nämlich die Nutzung mehrerer Netze auf einem Gerät.

    Also, wer dazu keine Meinung hat, muss in sozialer, wirtschaftlicher und technischer Hinsicht gleichermaßen indolent sein.

    > andere provider werden auch esim anbieten, weil
    > diese ja direkt im gerät verbaut sind.

    Sie bestehen allerdings nicht darauf, dass ihr Netz das einzige ist, dass exklusiv auf der eSIM läuft. Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass du irgendwie nicht vollumfänglich begriffen hast, was ein eSIM von bisherigen Lösungen unterscheidet - abgesehen davon, dass sie hardwareseitig fest ins Gerät integriert ist. Um ganz sicher zu gehen: Eine eSIM ist nicht einfach nur eine fest verbaute SIM!

    > aber genau das nervt in diesem forum einfach nur noch. NEIN! deine meinung
    > ist NICHT gefragt!!einseinseins!

    Na, dann ist doch alles gut. Seine Meinung ist nicht gefragt, deine auch nicht und meine sowieso nicht - also äußert jeder auch weiterhin seine Meinung notfalls ungefragt.

    > Denn diese ist subjektiv und auch nicht von relevanz.
    > ich bin sicherlich nicht der einzige den es nicht
    > interessiert, was für negative erfahren mit der
    > telekom gemacht wurden.

    Ich habe heute meinen gnädigen Tag: Es sei dir gewährt, alles zu ignorieren, was dich nicht interessiert. Und nachher darfst du dir auch noch ein Eis holen, okay? :-)

    > ich bin hier um infos einzuholen!

    Dann solltest du dich womöglich besser aus dem Forum fernhalten. Zu deinem Wohl und zum Wohl derjenigen die wissen, wozu ein Forum dient.

  10. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: neocron 08.05.16 - 18:15

    Man kann wohl sehr leicht darueber diskutieren ob rumlügen eine Meinung ist ...
    So richtig mag ich das nicht glauben ...
    Und viele tun genau das!
    Ein "Keiner braucht das" ist als solche Aussage meist als Luege anzusehen ... Übertreibungrn um die eigentliche eigene Meinung(die obendrein noch voellig belanglos ist) als wichtiger oder "korrekter" darzustellen

  11. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: neocron 09.05.16 - 06:53

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider hat sich herauskristallisiert, dass "mal abwarten und sich die Dinge
    > entwickeln lassen" oft die zweitbeste Wahl ist.
    Richtig, in einem Forum herumzuheulen, zu luegen, oder subjektive Irrelevanz zu posten ist immer die erstbeste Wahl :D
    nicht dein Ernst, oder?

    > Bei derartigen, von Industrie und Politik favorisierten Lösungen, werden
    > den Interessen von "Verbrauchern" (welch hässliches Wort), bzw. Bürgern, in
    > der Regel keinerlei Rechnung mehr getragen.
    was am Desinteresse des Verbrauchers liegt. Die meisten interessieren sich fuer diese Themen nicht. Weil es ihnen gut geht, weil es generell kein Interesse daran gibt, aus Faulheit, ....
    Nichtsdestotrotz waere dieses "Nichtstun" eine demokratisch getragene Entscheidung!

    > Im Gegenteil, wurden in vielen
    > Bereichen, nicht zuletzt im digitalen Sektor, die Rechte der Endnutzer in
    > den letzten Jahren durch den ausufernden Lobbyismus effektiv mehr oder
    > weniger drastisch beschnitten.
    was genau soll da "ausufernd" sein? Man bewegt sich in dem Rahmen, den einen das System gibt! Das steht den Verbrauchern uebrigens auch zu ... diese sind dann jedoch wieder zu unorganisiert, zu undiszipliniert, zu geizig und/oder zu desinteressiert ... (oder gar doch zu dumm?)


    > Lässt man nun zu, dass, wie in diesem Falle, eine unselige Allianz
    > verbandelter Industriepolitiker technische und gesetzliche Fakten schafft,
    > die dazu führen, dass am Ende faktisch ein hart verdrahtetes Branding in
    > Geräte integriert wird - nichts anderes wäre nämlich eine solche gebrandete
    > eSIM, wäre man bis ans Ende des Produktlebens an einen Anbieter und zu
    > dessen Konditionen gebunden.
    Richtig, und da das Volk die Politik waehlte, die diesen Kurs unterstuetzt, und die Unternehmen bezahlt, die diesen Kurs einschlagen, ist es im Endeffekt auch das Volk, welches selbst diesen Kurs legitimiert!

    > Anders nicht in der Politik: wurde ein schlechtes Gesetz erst erlassen, ist
    > es meist ein extrem langwieriger und mühsamer Prozess, dieses wieder zu
    > kippen oder zu entschärfen. Ein Umdenken in dieser Hinsicht scheint
    > zumindest in Teilen der Gesellschaft so langsam einzusetzen, siehe auch
    > TTIP.
    kann man nur hoffen ... was einige zu vergessen scheinen ... sowohl die Unternehmen, als auch die Politik bestehen aus teilen der Bevoelkerung ... diese hat es selbst in der Hand. Durch Wahlen, eigenes politisches Engagement, eigenen Lobbyismus, organisierten Boykott und vieles andere ist es auch dem Verbraucher problemlos moeglich sich zu "wehren" ... nur wird dies leider genau dann genutzt, wenn ein paar Fluechtlinge um Hilfe bitten und einigen dies aus teils unerklaerlichen Gruenden nicht passt.
    Bei allem anderen, was einen unmittelbar und jederzeit wesentlich direkter trifft, kriegt man den Hintern dann aber nicht von der Couch ... verkehrte Welt!

  12. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: neocron 09.05.16 - 07:06

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am lautesten schreit mal wieder derjenige, der "Ruhe!" brüllt. Irgendwie
    > scheint es in Mode zu sein, Bezeichnungen wie "Wutbürger" oder auch
    > "Gutmenschen" negativ zu gebrauchen, um Leute zu verunglimpfen, die (noch)
    > eine Meinung bzw. (noch) ein Gewissen haben.
    Die meisten dieser "Meinungen" degradieren sich durch fehlende Logik, Konsistenz und/oder Plausibilitaet selbst. Da muss nichts verunglimpft werden ...
    die meisten Beitraege sind von Heuchelei nur so durchzogen, dass man bereits hier an der vernunft der Menschheit zweifeln koennte ...
    Keiner kritisiert hier eine Meinung, sondern den halbgaren Quatsch den einige von sich geben ...
    Profitgier wird kritisiert, obwohl man selbst nach den gleichen Prinzipien agiert, es wird gefordert, ohne bereit zu sein etwas zu geben ... geschimpft ohne selbst zu handeln. Das ist doch nicht glaubwuerdig, ich wuerde dies teils nichteinmal als Meinung anerkennen.


    > Noch einmal zum Mitdenken: Nicht jeder bekommt sein Mobiltelefon als
    > Bestandteil eines Mobilfunkvertrages. Unzählige Leute kaufen sich ein Gerät
    > auf dem freien Markt, also auch irgendwann Geräte mit eSIM. Auf diesem frei
    > erworbenen Gerät möchten sie nun vielleicht einen, vielleicht aber auch
    > zwei (bisher mit Dual-SIM möglich) oder mit eSIM womöglich noch weitere
    > Mobilfunkverträge parallel nutzen.
    mag sein, was hat das nun hiermit zu tun?
    man kennt alle restriktionen eines Geraetes vorher ... wer dann denoch diesen Quatsch kauft ist selbst mit schuld an der Misere ... will man etwas nicht unterstuetzen, ignoriert man diesen Quatsch und hofft, dass es genuegend andere auch tun!
    Moechte man andere davon ueberzeugen, so sollte man seine Meinung natuerlich kundtun ... dazu gehoert jedoch Glaubwuerdigkeit ... und die verspielen viele so leicht, dass es einem schon fast leid tun kann!



    > Auch die ergänzten Angaben der Telekom lassen keinen klaren Schluss zu, wie
    > es in diesem Fall aussieht. Betrifft es nur deren Vertragsgeräte? Oder kann
    > man dann auch auf frei erworbenen Geräten keinen Tarif der Telekom nutzen,
    > weil dieser die eSIM exklusiv belegt?
    wird sich zeigen, was genau helfen da bitte wilde Spekulation und fantastische Szenarien?
    Genau darum geht es auch dem TE soweit ich das sehe ... abwarten, bis Klarheit herrscht. Und nicht wild auf Spekulationen basierend herumposaunen ...

    > Gut, man sich dann immer noch entscheiden, keinen Mobilfunktarif der
    > Telekom zu nutzen. Aber was ist beispielsweise mit laufenden Verträgen, die
    > man auf seinem neuen eSIM-Smartphone parallel zu anderen Verträgen
    > weiterführen möchte? Geht das dann doch oder nicht? Und wenn nicht, hat man
    > ein Sonderkündigungsrecht?
    ...

    > Und selbst wenn der ungünstigste Fall kein Problem für mich selbst wäre,
    > könnte ich die Entscheidung immer noch ganz unbetroffen als
    > kundenunfreundlich und/oder geschäftsuntüchtig bewerten.
    Kannst du, nur glaubwuerdig ist es dann nicht. Genau das meine ich mit Plausibilitaet ... wie plausibel waere es, wenn es kundenunfreundlich waere und man mit diesem Konzept denoch Kunden haette?
    Wie geschaeftsuntuechtig waere es, wenn man mit diesem Konzept tatsaechlich Geld verdient?
    Es fehlten fuer diese Behauptungen dann die Fundamente ... die Verankerung in der Realitaet ...

    > Darin ist übrigens
    > meine Yucca-Palme mit mir einer Meinung, deshalb streiten wir uns auch
    > nicht und brüllen uns nicht an. :-)
    :D

  13. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: neocron 09.05.16 - 07:28

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und über (unfaire) Kundenbindung sollte man sich schon noch laut beschweren
    > dürfen, auch in einem IT-Forum.
    man sollte sich vor allem mal glaubwuerdig beschweren, indem man auf entsprechende Angebot verzichtet ...
    aber das hat schon keiner bei Mindestvertragslaufzeiten, bei gedrosselten Mobil-Datentarifen, ...
    Leutstark in Foren heulen, aber dann denoch entsprechende Angebote nutzen, weils billig ist und man selbst zu undiszipliniert ...
    oje oje


    > Zudem bestätigt das Zurückrudern die Ängste der Forumschreier nur.
    jupp, die Telekom rudert zurueck, weil einige (mMn unglaubwuerdige) Heulsusen in Internetforen ueber halbgare Plaene schimpfen ... glaubst du das ehrlich?

    > Dass der
    > Chef sich zuerst "undeutlich" ausgedrückt haben soll, das glaubt doch eh
    > niemand. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die erste Aussage nur den Zweck
    > hatte, dem deutschen Michel mal auf den Zahn zu fühlen. Hätten sich nicht
    > so viele darüber aufgeregt, wäre es wohl exakt so gekommen wie es in der
    > ersten Aussage geheissen hat. Dafür hätten wir uns dann bei den stillen
    > Ich-lass-mir-erstmal-alle-gefallen Lemmingen bedanken dürfen...
    Richtig, deine Ansicht ist eh die einzig wahre, alle anderen sind scheisse und deren Anhaenger Lemminge.
    Demokratie ist nur gut, solange die eigene Meinung auch die der Mehrheit ist, richtig?

  14. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: neocron 09.05.16 - 07:30

    Danse Macabre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast den Sinn eines Forums verstanden?
    >
    > [ [ Ja
    > [ ] Nein
    wie kann man geklaute Ironie nur so versauen ...

  15. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: neocron 09.05.16 - 07:41

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fyxfyx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die esim ist keine telekom exklusiver standard nur mal
    > > so nebenbei.
    >
    > Exakt. Nur ist die Telekom bisher der einzige Konzern, einen nicht
    > exklusiven Standards so zu nutzen, dass darauf exklusive nur ihr Netz
    > betrieben werden kann, obwohl eine der Kernfunktionalitäten des neuen
    > Standards genau das Gegenteil umfasst, nämlich die Nutzung mehrerer Netze
    > auf einem Gerät.
    einer musste ja damit anfangen ... und dass die eSIM genau dieses Potential birgt, war von vornherein klar! SIM-Locks gab es auch vorher, somit hat sich nichts geaendert ...
    Man regt sich jetzt also ueber nichts auf?

    > Also, wer dazu keine Meinung hat, muss in sozialer, wirtschaftlicher und
    > technischer Hinsicht gleichermaßen indolent sein.
    oder einfach zufrieden, mit dem was es gibt!
    eine Moeglichkeit, die aber irgend wie dann auch wieder nicht als Meinung akzeptiert wird, oder?

    > Sie bestehen allerdings nicht darauf, dass ihr Netz das einzige ist, dass
    > exklusiv auf der eSIM läuft.
    darauf besteht die Telekom jetzt genau wo?
    Wo nimmst du diese Behauptung bitte her?

    > Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass du
    > irgendwie nicht vollumfänglich begriffen hast, was ein eSIM von bisherigen
    > Lösungen unterscheidet - abgesehen davon, dass sie hardwareseitig fest ins
    > Gerät integriert ist. Um ganz sicher zu gehen: Eine eSIM ist nicht einfach
    > nur eine fest verbaute SIM!
    gleiches koennte ich gerade von dir behaupten ...

    > Na, dann ist doch alles gut. Seine Meinung ist nicht gefragt, deine auch
    > nicht und meine sowieso nicht - also äußert jeder auch weiterhin seine
    > Meinung notfalls ungefragt.
    Kommt darauf an, welche gemeint ist ... das "Fuerwahrhalten" oder eine "Bewertung" ... letztere kann man getrost stecken lassen ...
    erstere jedoch steht natuerlich immer zur Debatte, sollte aber moeglichst fundiert sein!


    > Dann solltest du dich womöglich besser aus dem Forum fernhalten. Zu deinem
    > Wohl und zum Wohl derjenigen die wissen, wozu ein Forum dient.
    da bleiben hier aber nicht viele uebrig, befuerchte ich!

  16. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: neocron 09.05.16 - 07:47

    fyxfyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber genau das nervt in diesem forum einfach nur noch. NEIN! deine meinung
    > ist NICHT gefragt!!einseinseins!
    das ist so nicht richtig ... eine Meinung kann auch ein "Fuehrwahrhalten" darstellen ...
    auch daraus kannst du Informationen/Hinweise gewinnen ... es ist nicht nur die Bewertung, die eine Meinung darstellt!

    > Denn diese ist subjektiv und auch nicht von relevanz.
    Bewertungen sind subjektiv und fuer andere irrelevant, das ist richtig!
    Die zweite Art von "Meinung" kann jedoch durchaus Relevanz besitzen ... auch fuer andere ...

    > ich bin sicherlich
    > nicht der einzige den es nicht interessiert, was für negative erfahren mit
    > der telekom gemacht wurden.
    hier widersprichst du dir selbst!
    Willst du nun weitere Informationen oder nicht?
    Es sollte also fuer dich hoechst relevant sein, was fuer Erfahrungen andere gemacht haben ...
    was ich dabei jedoch verstehen kann, ist die fehlende Relevanz der Info ob es fuer andere "negativ" oder "positiv" war ...
    Erfahrungsaustausch ist relevant, Bewertungen sind es nicht, das kann dann daraus jeder selbst erheben!


    > ich bin hier um infos einzuholen!
    Erfahrungen sind Infos ...

    > meinung kann ich mir in anderen teilen
    > des www anhören.
    Meinungen sind mehr als nur "Bewertungen" ...

    > btw.: "it-news für profis" ist der slogan.
    > nicht gib deinen senf dazu
    Vorsicht Glashaus ... man koennte sich auch fragen weshalb du ueberhaupt hier bist, wenn du dermassen propagierst den Slogan doch ernst zu nehmen!?

  17. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Stippe 09.05.16 - 08:12

    Und wozu ist ein öffentliches Forum sonst gedacht? Soll man sich hier einfach nur für die Artikel bedanken? Klar, es gibt Leute die "übertreiben" es mit ihrer Kritik, da ein betroffenes Unternehmen gerne mal das personifizierte Böse dargestellt wird. Um hier mal die Brücke zur Telekom zu schlagen: die kommt sicher nicht direkt aus der Hölle, aber dass Kundenzufriedenheit dort nicht wirklich groß geschrieben wird, sehe ich ähnlich. Und hier seine persönlichen Erfahrungen aufzuzeigen WARUM man das so sieht, ist doch vernünftig, weil ansonsten gleich der erste ruft es gäbe gar keinen Grund für diese Unzufriedenheit.

  18. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Stippe 09.05.16 - 09:05

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann man nur hoffen ... was einige zu vergessen scheinen ... sowohl die
    > Unternehmen, als auch die Politik bestehen aus teilen der Bevoelkerung ...
    > diese hat es selbst in der Hand. Durch Wahlen, eigenes politisches
    > Engagement, eigenen Lobbyismus, organisierten Boykott und vieles andere ist
    > es auch dem Verbraucher problemlos moeglich sich zu "wehren" ... nur wird
    > dies leider genau dann genutzt, wenn ein paar Fluechtlinge um Hilfe bitten
    > und einigen dies aus teils unerklaerlichen Gruenden nicht passt.
    > Bei allem anderen, was einen unmittelbar und jederzeit wesentlich direkter
    > trifft, kriegt man den Hintern dann aber nicht von der Couch ... verkehrte
    > Welt!

    Richtig. Oft aber aus privilegierten Teilen die sich bewusst vom "Pöbel" abkapseln. Und von legitimiert kann man hier auch nicht reden (zumindest nicht, ohne dabei ins Detail zu gehen). Betrachtet man dafür die "wichtigste" Wahl in unserem Land, also die Bundestagswahl (2013): 15,8% der abgegebenen Stimmen werden ignoriert (5%-Hürde), diese Anteile werden einfach auf die anderen Parteien verteilt (was die Sitzverteilung angeht). Ganz zu schweigen von den 28,5% der Nichtwähler. 40,5% der in Deutschland Wahlberechtigten Bürger sind im aktuellen Bundestag nicht vertreten! Gut, den Nichtwählern könnte man jetzt sagen, "selbst schuld wenn ihr nicht wählen geht", allerdings ein schwacher Trost für alle Wähler von Parteien die an der 5%-Hürde (auch wenn es gute Gründe für diese geben mag) scheitern.

    Und selbst wenn man das alles ignoriert, ist da immer noch die Kritik am Bundestagswahlrecht bzw. dem Bundeswahlgesetz. Dieses wurde vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt. 2013 ist zwar eine Reform in Kraft getreten, welche einige "Schwächen" ausbessert, aber optimal (um nicht zu sagen verfassungskonform) ist was anderes.

  19. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: neocron 09.05.16 - 09:53

    das ist aber nur ein weiterer Aufschrei ueber ein weiteres Thema unter Vielen, mit dem man nicht zufrieden ist ...
    wie gesagt. Es steht jedem Frei sich diesbezueglich politisch zu engagieren ... die Afd hat gezeigt, wie man es macht ... wie man aus dem Nichts leute mobilisiert ... willst du mir erzaehlen, dass das eine serioese Partei, mit glaubwuerdigen Anhaengern und relevanteren Themen nicht schafft?
    All das kann geaendert werden ... nicht nur durch eine Wahl, sondern auch durch eigene Aktivitaeten ...
    Es steht auch den unter 5% Parteien frei sich anders zu formieren, sich zusammenzuschliessen ... und so an Relevanz zu gewinnen.
    Die Aenderungen die man sich hier erhofft kommen nicht durch die 15% der Waehler , die kleine Parteien waehlen, sondern dafuer benoetigt es eine Grosszahl der Waehlerschaft! Man sollte aber auch teilweise akzeptieren koennen, dass andere nicht immer dumm sind, sondern den Kompromiss akzeptieren ... und so zB. Kundenbindung hinnehmen im Tausch fuer Guenstigere Angebote, Sonderpreise, Spezialbehandlung, ...
    diese sind nicht gleich Idioten deshalb, sondern haben einfach andere Praeferenzen!
    Und auch diejenigen, die absichtlich indifferent sind ggueber gewissen Themen sind nicht unbedingt die Faulen ... auch das kann eine Entscheidung sein!

  20. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Autor: Stippe 09.05.16 - 10:26

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist aber nur ein weiterer Aufschrei ueber ein weiteres Thema unter
    > Vielen, mit dem man nicht zufrieden ist ...
    > wie gesagt. Es steht jedem Frei sich diesbezueglich politisch zu engagieren
    > ... die Afd hat gezeigt, wie man es macht ... wie man aus dem Nichts leute
    > mobilisiert ... willst du mir erzaehlen, dass das eine serioese Partei, mit
    > glaubwuerdigen Anhaengern und relevanteren Themen nicht schafft?
    > All das kann geaendert werden ... nicht nur durch eine Wahl, sondern auch
    > durch eigene Aktivitaeten ...
    > Es steht auch den unter 5% Parteien frei sich anders zu formieren, sich
    > zusammenzuschliessen ... und so an Relevanz zu gewinnen.
    > Die Aenderungen die man sich hier erhofft kommen nicht durch die 15% der
    > Waehler , die kleine Parteien waehlen, sondern dafuer benoetigt es eine
    > Grosszahl der Waehlerschaft! Man sollte aber auch teilweise akzeptieren
    > koennen, dass andere nicht immer dumm sind, sondern den Kompromiss
    > akzeptieren ... und so zB. Kundenbindung hinnehmen im Tausch fuer
    > Guenstigere Angebote, Sonderpreise, Spezialbehandlung, ...
    > diese sind nicht gleich Idioten deshalb, sondern haben einfach andere
    > Praeferenzen!
    > Und auch diejenigen, die absichtlich indifferent sind ggueber gewissen
    > Themen sind nicht unbedingt die Faulen ... auch das kann eine Entscheidung
    > sein!

    Die AFD hat keine bzw. kaum "Leute aus dem Nichts" (also Nichtwähler) mobilisiert. Das sind Protestwähler oder Wähler die aus anderen Gründen andere Parteien als bisher wählen. Ganz zu schweigen davon, dass die AFD erstmal nur Propaganda betreibt, denn "geliefert" (im Sinne von konkreten Gesetzestexten) hat die AFD bisher nicht.

    Davon ab halte ich persönlich dieses Parteisystem für gänzlich ungeeignet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Immobilienkaufmann / Senior Immobilienkauffrau - Nebenkosten (m/w/d)
    STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH, Berlin, Leipzig
  2. Senior IT-Servicemanager (w/m/d)
    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  3. Mitarbeiter Kundenservice (m/w/d) Technischer Onlineshop Support
    Beckerbillett GmbH, Hamburg
  4. Mitarbeiter/in IT-Abteilung - Helpdesk
    PLUTA Rechtsanwalts GmbH, Ulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,64€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Amazon Studios: Herr-der-Ringe-TV-Serie für 2022 angekündigt
    Amazon Studios
    Herr-der-Ringe-TV-Serie für 2022 angekündigt

    Bis zur Premiere der Serie dauert es noch rund ein Jahr, wie Produzent Amazon bekannt gibt. Einen Titel gibt es noch nicht.

  2. Smartphone: Google zeigt erstmals neues Pixel 6
    Smartphone
    Google zeigt erstmals neues Pixel 6

    Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden wohl deutlich größer als bisherige Google-Smartphones, dazu gibt es mehr Kameras und einen eigenen Chip.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles erstes Smartphone-SoC heißt Tensor
    Pixel 6 (Pro)
    Googles erstes Smartphone-SoC heißt Tensor

    Der Tensor-Chip soll die Computational Photography beim Pixel 6 (Pro) signifikant verbessern, als Partner wurde Samsung ausgewählt.


  1. 09:35

  2. 09:22

  3. 09:15

  4. 09:00

  5. 07:43

  6. 07:24

  7. 07:15

  8. 18:02