1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: USA und Südkorea starten…

dann schauen wir uns an wieviel Vögel bzw Menschen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dann schauen wir uns an wieviel Vögel bzw Menschen

    Autor: emdotjay 04.04.19 - 22:00

    jetzt sterben werden...

    In D und AT wurde bundesweit demoonstriert und sogar Ärzte haben ihre Meinung geäussert.

    Ich glaube da wollten sich wieder paar Gruppen wichtig machen, und die Vermutung der 5G-Gegner zu untermauern haben sie leider nichts...

  2. Re: dann schauen wir uns an wieviel Vögel bzw Menschen

    Autor: whitbread 05.04.19 - 06:40

    Die Polemik zeugt von großem Nichtwissen. Genau wie bei Genfood, Glyphosat, Rauchen oder Impfen ist es bei der Strahlenbelastung ein schleichender Prozess, der u.a. zu Krebserkrankungen führt.
    Andersherum wird ein Schuh daraus: Erst Unbedenklichkeit belegen - dann einsetzen!

  3. Re: dann schauen wir uns an wieviel Vögel bzw Menschen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.19 - 07:17

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Polemik zeugt von großem Nichtwissen. Genau wie bei Genfood, Glyphosat,
    > Rauchen oder Impfen ist es bei der Strahlenbelastung ein schleichender
    > Prozess, der u.a. zu Krebserkrankungen führt.
    > Andersherum wird ein Schuh daraus: Erst Unbedenklichkeit belegen - dann
    > einsetzen!

    Wer 5G, Impfen und Glyphosat in einen topf wirft hat sich für jede weitere Konversation disqualifiziert.

    Und Tschüss.

  4. Re: dann schauen wir uns an wieviel Vögel bzw Menschen

    Autor: Usernäme 05.04.19 - 07:22

    Weniger als durch Windkraft

  5. Re: dann schauen wir uns an wieviel Vögel bzw Menschen

    Autor: maverick1977 05.04.19 - 07:32

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Polemik zeugt von großem Nichtwissen. Genau wie bei Genfood, Glyphosat,
    > Rauchen oder Impfen ist es bei der Strahlenbelastung ein schleichender
    > Prozess, der u.a. zu Krebserkrankungen führt.
    > Andersherum wird ein Schuh daraus: Erst Unbedenklichkeit belegen - dann
    > einsetzen!

    Die Wellenlänge von sichtbarem Licht ist um einiges enger, als die der Mikrowellen. Schau Dir mal an, wo Gama-Strahlung, Röntgen und Ultraviolette Strahlung auf der Skala liegen und prüfe dann mal was zwischen der UV-Strahlung und der Mikrowellenstrahlung liegt. Da ist das für uns sichtbare Licht.

    Und Teilchenverändernd sind nur Ionisierende Strahlungen. Also Gamma bis UV. Das sichtbare Licht kann keine Teilchen mehr verändern. Und Mikrowellen schon dreimal nicht, wenn die Amplitude (Stärke) nicht immens hoch ist.

    Selbst ein Laser, der nur sichtbares Licht erzeugt, kann mit wachsender Amplitude zum schneiden genutzt werden. Und wenn ich in ein Terawatt-Mikrowellennetz rein renne, wird das auch logischerweise das Ende bedeuten. Allerdings nicht die Schwäche der Funkfrequenzen.

    Dazu haben wir seit nun mehr 20 Jahren ein Mikrowellennetz für Mobiltelefonie. Und die Lebenserwartung ist in den letzten 20 Jahren trotz des Netzes gestiegen. Also erzähl hier keinen Unsinn.

  6. Re: dann schauen wir uns an wieviel Vögel bzw Menschen

    Autor: wonoscho 05.04.19 - 08:42

    Endlich wieder mal was neues, und für uns Deutsche ein Grund wo wir unser typische deutsches Verhalten zur Schau stellen können.
    Wir Deutsche sind leider schon international bekannt dafür, dass wir vor allen neuen Dingen Angst haben.

    Es gibt dafür sogar einen international bekannten Begriff:
    „German Angst“
    Siehe:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/German_Angst

  7. Re: dann schauen wir uns an wieviel Vögel bzw Menschen

    Autor: cimst 05.04.19 - 11:00

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andersherum wird ein Schuh daraus: Erst Unbedenklichkeit belegen - dann
    > einsetzen!

    Damit verschwinden sofort von der Landkarte:
    - Alle Arten von Fahrzeugen, da Verkehrstote
    - Tabak und Alkohol, da nachgewiesen schädlich
    - jegliche Mobiltelefonie, da deren Unbedenklichkeit nicht bewiesen ist
    - ggf. ist ja auch das Internet schädlich, man weiß es nur noch nicht
    - uvm.

    Willst Du das wirklich? Wie beweist Du Unschädlichkeit? das würde ja heissen, dass Du um alle möglichen Auswirkungen weist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Deloitte, Leipzig
  3. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Stuttgart
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,00€ (bei ubi.com)
  2. (u. a. Nintendo Switch für 270€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  3. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  4. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  2. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.

  3. Boeing 777x: Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
    Boeing 777x
    Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug

    Boeings neues Flugzeug 777X ist erstmals geflogen. Es ist aktuell die größte Passagiermaschine mit zwei Treibwerken und zeichnet sich durch ein besonderes Design bei den Tragflächen aus. Für Boeing war das eine dringend notwendige Erfolgsmeldung.


  1. 16:55

  2. 16:23

  3. 16:07

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:11

  7. 13:43

  8. 12:31