1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft…

Einfach Deutsche Funkturm zurückkaufen

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach Deutsche Funkturm zurückkaufen

    Autor: minnime 15.06.19 - 15:34

    Wäre die Alternative zur Neugründung. Die Deutsche Funkturm GmbH ist eine Ausgliederung aus der Deutsche Telekom Immobilien und Service GmbH, dem Betreiber der Immobilien der ehemaligen Bundespost. D.h. die Immobilien die heute von der Deutschen Funkturm verwaltet werden wurden mal von der Bundespost gebaut, waren also mal Staatseigentum. Genau das will man nun wieder haben, Funkmasten in Staatseigentum.

  2. Re: Einfach Deutsche Funkturm zurückkaufen

    Autor: iToms 15.06.19 - 16:10

    Die DFMG ist aber Eigentum der Deutschen Telekom

  3. Re: Einfach Deutsche Funkturm zurückkaufen

    Autor: spezi 15.06.19 - 17:35

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre die Alternative zur Neugründung. Die Deutsche Funkturm GmbH ist eine
    > Ausgliederung aus der Deutsche Telekom Immobilien und Service GmbH, dem
    > Betreiber der Immobilien der ehemaligen Bundespost. D.h. die Immobilien die
    > heute von der Deutschen Funkturm verwaltet werden wurden mal von der
    > Bundespost gebaut, waren also mal Staatseigentum.

    Die waren (alleiniges) Staatseigentum bis der Staat die Telekom 1996 an die Börse gebracht hat. Wobei ein erheblicher Teil der Mobilfunkmasten der Deutschen Funkturm vermutlich erst nach 1996 gebaut wurde.

    >Genau das will man nun
    > wieder haben, Funkmasten in Staatseigentum.

    Allerdings dort, wo bisher keine Funkmasten stehen. Das Geld zum Kauf von bereits existierende Masten zu verwenden, statt neue zu bauen, wird keine Funklöcher schließen.

  4. Re: Einfach Deutsche Funkturm zurückkaufen

    Autor: tg-- 15.06.19 - 19:05

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre die Alternative zur Neugründung. Die Deutsche Funkturm GmbH ist eine
    > Ausgliederung aus der Deutsche Telekom Immobilien und Service GmbH, dem
    > Betreiber der Immobilien der ehemaligen Bundespost. D.h. die Immobilien die
    > heute von der Deutschen Funkturm verwaltet werden wurden mal von der
    > Bundespost gebaut, waren also mal Staatseigentum. Genau das will man nun
    > wieder haben, Funkmasten in Staatseigentum.

    Praktisch nichts davon stimmt.
    Die Deutsche Funkturm ist keine Ausgliederung, sondern eine 100%ige Tochter (noch zumindest).
    Sie beinhaltet keine Teile der DeTeImmobilien (diese wurde verkauft und ist nun Teil des Strabag-Konzerns).
    Die wenigsten Immobilien im Besitz der Deutschen Funkturm gehörten jemals der Deutschen Bundespost.
    Jenseits 90% der Mobilfunkmasten und Türme im Besitz der Deutschen Funkturm wurden nach 1992 gebaut, als die DeTeMobil als eigenständiges Unternehmen gegründet wurde.
    DeTeMobil war bereits Jahre vor der Privatisierung der deutschen Bundespost als eigenständiges Privatunternehmen und Tochter der Telekom AG gegründet worden.

    Sämtliche neue Infrastruktur wurde von dem Unternehmen, als Tochter der Deutschen Telekom AG (noch verwaltet durch Post und in Besitz der Bundesrepublik) finanziert, und war nie in Staatsbesitz - nur die Aktienanteile hielt der Staat.

    Die einzigen Funktürme die in Staatsbesitz waren sind die Fernsehtürme, die die Deutsche Funkturm liebend gerne an den Staat zurückgeben würde, sowie wenige alte C-Netz-Masten, die statisch äußerst ungünstig sind und in den meisten Fällen längst durch neue Türme ersetzt wurden.

    Sollte der Staat jetzt tatsächlich anfangen eigene Türme zu bauen (woran ich doch noch etwas zweifle) wird er das nicht als Staat tun, sondern eine private Gesellschaft gründen die dafür zuständig ist.

  5. Re: Einfach Deutsche Funkturm zurückkaufen

    Autor: minnime 16.06.19 - 12:37

    Nun gut, ich habe meine Infos auch nur aus dem Wikipediaartikel. Da steht, dass es eine Ausgliederung aus der DeTeImmobilien ist und auch die genaue Geschichte und welchen Anteil welche Türme haben und wann die gebaut wurden steht da nicht.

    Ist aber auch egal, denn was ich damit sagen wollte ist, es gibt bereits eine private Gesellschaft, und noch min. eine weitere, glaube ich, die entsprechende Türme baut und betreibt. Ich finde es irgendwie ineffektiv, jetzt noch eine weitere zu Gründen, die die gleichen Aufgaben war nimmt.

  6. Re: Einfach Deutsche Funkturm zurückkaufen

    Autor: Faksimile 16.06.19 - 19:32

    Wenn ein Unternehmen als AG firmiert und 100% der Anteile aka Aktien, einem anderen gehören, wer ist dann der Eigentümer der AG? Der Eigentümer der Aktien. Er beherrscht den Aufsichtsrat und damit den Vorstand und kann auch die Rechtsform der AG ändern lassen. Also ...

  7. Re: Einfach Deutsche Funkturm zurückkaufen

    Autor: _mbr 16.06.19 - 21:30

    tg-- schrieb:

    > Praktisch nichts davon stimmt.
    > Die Deutsche Funkturm ist keine Ausgliederung, sondern eine 100%ige Tochter
    > (noch zumindest).
    > Sie beinhaltet keine Teile der DeTeImmobilien (diese wurde verkauft und ist
    > nun Teil des Strabag-Konzerns).
    > Die wenigsten Immobilien im Besitz der Deutschen Funkturm gehörten jemals
    > der Deutschen Bundespost.
    > Jenseits 90% der Mobilfunkmasten und Türme im Besitz der Deutschen Funkturm
    > wurden nach 1992 gebaut, als die DeTeMobil als eigenständiges Unternehmen
    > gegründet wurde.
    > DeTeMobil war bereits Jahre vor der Privatisierung der deutschen Bundespost
    > als eigenständiges Privatunternehmen und Tochter der Telekom AG gegründet
    > worden.
    >
    > Sämtliche neue Infrastruktur wurde von dem Unternehmen, als Tochter der
    > Deutschen Telekom AG (noch verwaltet durch Post und in Besitz der
    > Bundesrepublik) finanziert, und war nie in Staatsbesitz - nur die
    > Aktienanteile hielt der Staat.
    >
    > Die einzigen Funktürme die in Staatsbesitz waren sind die Fernsehtürme, die
    > die Deutsche Funkturm liebend gerne an den Staat zurückgeben würde, sowie
    > wenige alte C-Netz-Masten, die statisch äußerst ungünstig sind und in den
    > meisten Fällen längst durch neue Türme ersetzt wurden.
    >
    > Sollte der Staat jetzt tatsächlich anfangen eigene Türme zu bauen (woran
    > ich doch noch etwas zweifle) wird er das nicht als Staat tun, sondern eine
    > private Gesellschaft gründen die dafür zuständig ist.

    woher weiß man sowas? :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg
  3. KiKxxl GmbH, Osnabrück
  4. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 7,99€
  3. 16,49€
  4. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de