Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunklücken: "Ich werde fast…

Habe ich selbst so erlebt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Habe ich selbst so erlebt

    Autor: torrbox 16.09.18 - 13:48

    Früher immer Panik, wenn bei jemandem das Handy geklingelt hat (Bonus: Im Auto). Oh nein, die Strahlung. Außerdem viel zu teuer (CallYa 86,4 Cent pro Minute) und kaum produktiv einsetzbar.

    Als nach 2010 alle ein Smartphone haben wollten, wurde die Hysterie plötzlich weniger. Plötzlich wurden die überdurchschnittlich strahlenden eifons direkt am Geschlechtsteil getragen. Sozusagen als Verlängerung.

    Mittlerweile ist es beschissen, wenn das Handynetz ausfällt, oder das WLAN geht temporär nicht, aber man hat seine 100MB für 19,99¤ schon aufgebraucht.

    Ganz ohne Netz und mit 384 kbit/s DSL würde ich wahrscheinlich auch schreien.

  2. Re: Habe ich selbst so erlebt

    Autor: Antigonos3 16.09.18 - 21:56

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ohne Netz und mit 384 kbit/s DSL würde ich wahrscheinlich auch
    > schreien.
    Mimimimi.. das ist in vielen Dörfern völlig normal

    Mit Netzclub bekommt man seine 100MB übrigens ganz kostenlos ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.18 21:57 durch Antigonos3.

  3. Re: Habe ich selbst so erlebt

    Autor: torrbox 16.09.18 - 22:50

    Antigonos3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > torrbox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz ohne Netz und mit 384 kbit/s DSL würde ich wahrscheinlich auch
    > > schreien.
    > Mimimimi.. das ist in vielen Dörfern völlig normal
    >
    Habe ich selbst noch nie gesehen. Im Osten vielleicht, weil die Dörfer schrumpfen? Gibt es irgendwo ne Übersicht?

    > Mit Netzclub bekommt man seine 100MB übrigens ganz kostenlos ;)

    Nicht, wenn man keinen Empfang hat. Kostenlos heißt außerdem, dass du das Produkt bist. (ich habe auch eine NC Karte)

    Eigentlich müsste man wegziehen, wenn man nichtmal mit Internet/Mobilfunk versorgt wird, denn dann fehlen andere Sachen sicher auch und es wäre irrsinnig für die paar Hanseln ein Kabel zu verlegen, einen Arzt anzusiedeln, Bargeldversorgung sicherzustellen, Fahr- und Pflegedienste und Busse einzurichten, etc. .

  4. Re: Habe ich selbst so erlebt

    Autor: nille02 17.09.18 - 13:23

    Antigonos3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Netzclub bekommt man seine 100MB übrigens ganz kostenlos ;)

    Du kannst das weiter aufstocken. Wenn du dir den Netzclub+ Lockscreen installierst wird daraf Werbung eingeblendet und man bekommt extra 300MB + 100MB(für die Werbung bei der ca 50MB benötigt werden sollen)

    Ich habe das mal auf einem anderen Handy installiert und geschaut was da so kommt. In den 30 Tagen kam nicht eine einzige Werbeeinblendung aber die 400MB habe ich bekommen.

    Ist dann nur die Frage was einem die 500MB insgesamt nutzen wenn man eh nur EDGE bekommt.

  5. Re: Habe ich selbst so erlebt

    Autor: plutoniumsulfat 17.09.18 - 16:41

    Man könnte auch ein paar Euro ausgeben und werbefrei leben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim
  3. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
    Amazon
    Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

  2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


  1. 22:26

  2. 21:22

  3. 21:16

  4. 20:12

  5. 20:09

  6. 19:11

  7. 18:50

  8. 18:06