Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkprovider: Telekom löst Vodafone…

Was passiert nach 2018?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was passiert nach 2018?

    Autor: Gaius Baltar 31.01.18 - 20:15

    Der Tarif „Edeka mobil“ soll im Laufe des Jahres aus den Märkten verschwinden. Was passiert dann mit den Bestandskunden? Werden deren Karten abgeschaltet? Wird das Angebot beibehalten, aber nicht mehr an Preissenkungen angepasst? Wird Vodafone vielleicht endlich mal LTE für Drittkunden freischalten?
    Fragen über Fragen …

    Ich hätte bei meinem günstigen 5-Euro-Vertrag gerne LTE. Ob die max. 300MB nun über 3G oder 4G übertragen werden, macht für den Netzbetreiber wohl keinen Unterschied. Aber für mich, da die Vodafone-Abdeckung für 4G besser ist und Vodafone außerdem spätestens Ende 2020 3G abschalten wird.

  2. Re: Was passiert nach 2018?

    Autor: Spaghetticode 01.02.18 - 12:02

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Tarif „Edeka mobil“ soll im Laufe des Jahres aus den
    > Märkten verschwinden. Was passiert dann mit den Bestandskunden? Werden
    > deren Karten abgeschaltet? Wird das Angebot beibehalten, aber nicht mehr an
    > Preissenkungen angepasst?

    Meine Vermutung ist, dass „Edeka mobil“ umbenannt oder zu einer anderen Vodafone-Prepaidmarke (O.tel.o, Rossmann mobil, Bildmobil, Lidl Connect) verschoben wird. Eine Umbenennung gab es etwa bei „Lidl mobile“, das in „Fonic mobile“ (was nicht gleich „Fonic“ ist) umbenannt wurde. „smobil“ von Schlecker wurde zu „Rossmann mobil“ verschoben. Eine Einstellung ist auch möglich (obwohl ich nicht damit rechne), wie bei „allmobil“ geschehen.


    > Wird Vodafone vielleicht endlich mal LTE für Drittkunden freischalten?

    Der Vodafone-Geschäftsführer sagte:

    > „Wir haben uns dazu entschlossen, dass wir das Netz, in das wir Milliarden
    > investiert haben, selbst vermarkten. […]. Ich sehe keine Notwendigkeit
    > zu reagieren und LTE als Vorleistung anzubieten.“

    Was so viel bedeutet, dass die Discounter im Vodafone-Netz nie LTE erhalten werden. Wenn du LTE willst, dann besorge dir bitte einen Tarif, wo „Vodafone“ (und nichts anderes) draufsteht. Und bei einer eventuellen 3G-Abschaltung werden eher die Discounter alle eingestellt, als dass diese LTE bekommen. Hoffentlich (aus der Sicht von Vodafone) verkauft Rossmann dann ausschließlich Original-CallYa-Pakete und startet keinen Discounter in einem anderen Netz.


    > Ich hätte bei meinem günstigen 5-Euro-Vertrag gerne LTE. Ob die max. 300MB
    > nun über 3G oder 4G übertragen werden, macht für den Netzbetreiber wohl
    > keinen Unterschied.

    Geh zu Congstar. Da gibt es 400 MB für 4 Euro. Es gibt zwar auch kein LTE, aber bei Vodafone ist bekanntermaßen nie mit LTE zu rechnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ec4u expert consulting ag, Karlsruhe, Böblingen bei Stuttgart, München, Düsseldorf
  2. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  3. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  2. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.

  3. E9560 & E9390: AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten
    E9560 & E9390
    AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten

    Mit der Embedded Radeon E9560/E9390 aktualisiert AMD sein Portfolio für Arcade-Hallen, Digital Signage und bildgebende Verfahren in der Medizin: Beide Modelle sind schnellere PCIe-Karten statt verlötete Chips.


  1. 15:03

  2. 14:24

  3. 14:00

  4. 14:00

  5. 12:25

  6. 12:20

  7. 12:02

  8. 11:56