1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkprovider: Telekom löst Vodafone…

Was passiert nach 2018?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was passiert nach 2018?

    Autor: Gaius Baltar 31.01.18 - 20:15

    Der Tarif „Edeka mobil“ soll im Laufe des Jahres aus den Märkten verschwinden. Was passiert dann mit den Bestandskunden? Werden deren Karten abgeschaltet? Wird das Angebot beibehalten, aber nicht mehr an Preissenkungen angepasst? Wird Vodafone vielleicht endlich mal LTE für Drittkunden freischalten?
    Fragen über Fragen …

    Ich hätte bei meinem günstigen 5-Euro-Vertrag gerne LTE. Ob die max. 300MB nun über 3G oder 4G übertragen werden, macht für den Netzbetreiber wohl keinen Unterschied. Aber für mich, da die Vodafone-Abdeckung für 4G besser ist und Vodafone außerdem spätestens Ende 2020 3G abschalten wird.

  2. Re: Was passiert nach 2018?

    Autor: Spaghetticode 01.02.18 - 12:02

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Tarif „Edeka mobil“ soll im Laufe des Jahres aus den
    > Märkten verschwinden. Was passiert dann mit den Bestandskunden? Werden
    > deren Karten abgeschaltet? Wird das Angebot beibehalten, aber nicht mehr an
    > Preissenkungen angepasst?

    Meine Vermutung ist, dass „Edeka mobil“ umbenannt oder zu einer anderen Vodafone-Prepaidmarke (O.tel.o, Rossmann mobil, Bildmobil, Lidl Connect) verschoben wird. Eine Umbenennung gab es etwa bei „Lidl mobile“, das in „Fonic mobile“ (was nicht gleich „Fonic“ ist) umbenannt wurde. „smobil“ von Schlecker wurde zu „Rossmann mobil“ verschoben. Eine Einstellung ist auch möglich (obwohl ich nicht damit rechne), wie bei „allmobil“ geschehen.


    > Wird Vodafone vielleicht endlich mal LTE für Drittkunden freischalten?

    Der Vodafone-Geschäftsführer sagte:

    > „Wir haben uns dazu entschlossen, dass wir das Netz, in das wir Milliarden
    > investiert haben, selbst vermarkten. […]. Ich sehe keine Notwendigkeit
    > zu reagieren und LTE als Vorleistung anzubieten.“

    Was so viel bedeutet, dass die Discounter im Vodafone-Netz nie LTE erhalten werden. Wenn du LTE willst, dann besorge dir bitte einen Tarif, wo „Vodafone“ (und nichts anderes) draufsteht. Und bei einer eventuellen 3G-Abschaltung werden eher die Discounter alle eingestellt, als dass diese LTE bekommen. Hoffentlich (aus der Sicht von Vodafone) verkauft Rossmann dann ausschließlich Original-CallYa-Pakete und startet keinen Discounter in einem anderen Netz.


    > Ich hätte bei meinem günstigen 5-Euro-Vertrag gerne LTE. Ob die max. 300MB
    > nun über 3G oder 4G übertragen werden, macht für den Netzbetreiber wohl
    > keinen Unterschied.

    Geh zu Congstar. Da gibt es 400 MB für 4 Euro. Es gibt zwar auch kein LTE, aber bei Vodafone ist bekanntermaßen nie mit LTE zu rechnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389,91€
  2. 419,15€ (64GB), 516,63€ (128GB)
  3. 38,96€
  4. 99,91€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
    Schule
    Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

    WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
    Ein IMHO von Gerd Mischler

    1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
    2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
    3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

    Schleswig-Holstein: Bye, bye Microsoft, hello Open Source
    Schleswig-Holstein
    Bye, bye Microsoft, hello Open Source

    Schleswig-Holsteins Regierung stellt heute ihre Open-Source-Strategie vor. Beim Umstieg von Microsoft stehen jetzt besonders schwierige Bereiche an, sagt Digitalminister Jan Philipp Albrecht.
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Goldman Sans Kostenlose Schrift von Goldman Sachs ist eine Lizenzfalle
    2. Suse Cloud Application Platform 2.0 vorgestellt
    3. Meething Mozilla finanziert dezentrale Videochat-Software