1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkstrahlung: Demonstranten nennen…

Das passt schon

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das passt schon

    Autor: wonoscho 23.09.19 - 15:14

    Nach „Fridays for Future“ - (auf deutsch kurz: Freitags Schulschwänzen)
    Kommt nun Mondays for Eleminate Mobile Radio.

    Und demnächst:
    Zurück in den Urwald auf die Bäume.
    Der Fortschritt ist offensichtlich nicht aufzuhalten.

  2. Re: Das passt schon

    Autor: Dwalinn 23.09.19 - 15:21

    Ich weiß ja nicht wo du aufgewachsen bist aber wenn wir die Schule Geschwätz haben dann zum WoW zocken oder ähnlichen. Ich bin doch nicht Blöd und Schwänze am Freitag die Schule um irgendwo zu demonstrieren... Freitags gab's immer die 08/15 Fächer und um 12 war Schulschluss.
    Stoff nachholen hieß auch nicht irgendwelche Hausaufgaben zu machen sondern irgendwo abschreiben und fertig.

  3. Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: Pecker 23.09.19 - 15:25

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach „Fridays for Future“ - (auf deutsch kurz: Freitags
    > Schulschwänzen)
    > Kommt nun Mondays for Eleminate Mobile Radio.
    >
    > Und demnächst:
    > Zurück in den Urwald auf die Bäume.
    > Der Fortschritt ist offensichtlich nicht aufzuhalten.

    Für etwas Demonstrieren, das durch Fakten tausendfach belegt ist.
    Für etwas Demonstrieren, das durch Fakten tausendfach widerlegt ist.

  4. Re: Das passt schon

    Autor: wonoscho 23.09.19 - 15:30

    Ja ja, schon recht.
    Da frag ich mich nur, weshalb während den gesamten Sommerferien an den Freitagen nur ein winziges Häufchen von Demonstranten zu sehen war. Ich glaube nicht wirklich dass sämtliche Schüler sechs Wochen lang verreist waren.

  5. Re: Das passt schon

    Autor: Quantium40 23.09.19 - 15:33

    wonoscho schrieb:
    > Ich glaube nicht wirklich dass sämtliche Schüler sechs Wochen lang verreist waren.
    So ein paar schöne Flugreisen im Sommer passen doch gut ins Bild. :)

  6. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: wonoscho 23.09.19 - 15:40

    Mit den Fakten ist das so eine Sache. ...
    Aber du kennst dich ja da scheinbar aus.
    Dann sag mir doch mal:
    Wodurch wurde der Klimawandel bei der „Mittelalterlichen Warmzeit“ verursacht?
    Waren auch damals die Menschen schuld?
    Und wodurch wurde die sogenannte „Kleine Eiszeit“ verursacht?
    Etwa auch durch menschliche Einflüsse?

    Übrigens Fakt ist:
    Betrachtet man einen langen Zeitraum der Erdgeschichte,
    dann war es auf der Erde die meiste Zeit wärmer als es heute ist.

    Fakt ist auch:
    Das Erdklima war nie konstant, es hat sich immer geändert.
    Aber viele Menschen fürchten sich vor Veränderungen.
    Und dann fangen sie an, den oder die Schuldigen zu suchen.
    Im Mittelalter wurden Menschenopfer gebracht um „die Götter friedlich zu stimmen“.
    Und heute hat man sich das CO2 als Sündenbock auserkoren.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.19 15:50 durch wonoscho.

  7. Re: Das passt schon

    Autor: Pecker 23.09.19 - 15:40

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ja, schon recht.
    > Da frag ich mich nur, weshalb während den gesamten Sommerferien an den
    > Freitagen nur ein winziges Häufchen von Demonstranten zu sehen war. Ich
    > glaube nicht wirklich dass sämtliche Schüler sechs Wochen lang verreist
    > waren.

    Da machen sicher einige mit, um die Schule zu schwänzen, alles andere wäre auch höchst verwunderlich. Alle deswegen über einen Kamm zu scheren ist aber ersten falsch und hat mit dem eigentlichen Thema überhaupt nichts zu tun. Du vermischt da schon wieder 2 Sachverhalte, die absolut nichts miteinander zu tun haben.

  8. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: Pecker 23.09.19 - 15:46

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit den Fakten ist das so eine Sache. ...
    > Aber du kennst dich ja da scheinbar aus.

    Ich nicht, aber unzählige Wissenschaftler, die das auch erklären können und es gibt genügend Computermodelle, mit deren Hilfe man das errechnen kann. Wenn man ein bisschen Ahnung von Physik, Chemie und anderen Dingen der Naturwissenschaft hat, kann man sowas auch simulieren. Wie der Treibhauseffekt durch CO2 funktioniert, ist extrem gut erforscht und kein seriöser Wissenschaftler zweifelt daran.

    > Dann sa mir doch mal:
    > Wodurch wurde der Klimawandel bei der „Mittelalterlichen
    > Warmzeit“ verursacht?
    > Waren auch damals die Menschen schuld?
    > Und wodurch wurde die sogenannte „Kleine Eiszeit“ verursacht?
    > Etwa auch durch menschliche Einflüsse?

    Nein, das waren damals andere Einflüsse. Heißt für dich aber, dass es keine anderen Möglichkeiten mehr gibt?

    > Übrigens Fakt ist:
    > Betrachtet man einen langen Zeitraum der Erdgeschichte,
    > dann war es die meiste Zeit wärmer als es heute ist.

    Joah, besonders vor 4 Mrd Jahren.
    Und was sagt uns das jetzt? Willst du es also wieder so warm haben, wie vor 4 Mrd Jahren, oder 100 Mio Jahren, 10.000 Jahren? Was ist für dich okay? Hauptsache aber nichts tun müssen und andere erklärungen suchen, die absolut nicht zusammenpassen.

    Interessant ist aber, dass du diesen einen Fakt, dass es in der Erdgeschichte viele Temperaturänderungen gab, glaubst, aber die anderen Aussagen, die teilweise die selben Wissenschaftler und Experten publizieren nicht. Oder warst du damals etwa dabei und hast selber gemessen, wie warm es da war? Also einerseits solche Aussagen von der Wissenschaft glauben, diese dann aber als Gegenargument zu verwenden um die Aussagen der selben Wissenschaftler in Frage zu stellen. Ist blöd, merkst selber.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.19 15:52 durch Pecker.

  9. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: wonoscho 23.09.19 - 15:55

    Nun ja, früher haben die Menschen - ohne selbst nachzudenken - das geglaubt, was der „Herr Pfarrer“ gesagt hat. Heute glauben sie - ohne selbst nachzudenken und zu recherchieren ...
    Daran sieht man, es hat sich seit dem Mittelalter weniger geändert als man denkt.
    Es ist nicht weit her, mit der Rationalität unserer Gesellschaft.

  10. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: Pecker 23.09.19 - 15:57

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ja, früher haben die Menschen - ohne selbst nachzudenken - das
    > geglaubt, was der „Herr Pfarrer“ gesagt hat. Heute glauben sie
    > - ohne selbst nachzudenken und zu recherchieren ...
    > Daran sieht man, es hat sich seit dem Mittelalter weniger geändert als man
    > denkt.
    > Es ist nicht weit her, mit der Rationalität unserer Gesellschaft.

    Warum du dein Verhalten in Frage stellst, es aber dennoch genau so machst, ist aber schon erstaunlich. Dein Versuch, das ins lächerliche zu ziehen, ist mehr als peinlich.

  11. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: wonoscho 23.09.19 - 16:06

    Nö, lächerlich ist das überhaupt nicht, ganz im Gegenteil:
    Es ist traurig, dass viele Menschen immer noch lieber glauben, anstatt sich die Mühe zu machen, sich das entsprechende Wissen anzueignen. Und dabei war das dank Internet nie so einfach wie heute.
    Von wegen: „Wissensgesellschaft“. - Schön wär‘s.

  12. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: lestard 23.09.19 - 16:53

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wodurch wurde der Klimawandel bei der „Mittelalterlichen
    > Warmzeit“ verursacht?
    > Waren auch damals die Menschen schuld?
    > Und wodurch wurde die sogenannte „Kleine Eiszeit“ verursacht?
    > Etwa auch durch menschliche Einflüsse?

    Das spielt für die aktuelle Diskussion keine Rolle. Niemand demonstriert gegen Klimaveränderungen im Mittelalter. Es geht um die Klimaveränderung Heute. Und die sind nach wissenschaftlichen Erkenntnissen eben vor allem Menschengemacht.

    > Übrigens Fakt ist:
    > Betrachtet man einen langen Zeitraum der Erdgeschichte,
    > dann war es auf der Erde die meiste Zeit wärmer als es heute ist.

    Auch das ist für die aktuelle Diskussion irrelevant. Wichtig ist, dass der aktuelle Temperaturanstieg besorgniserregend ist und in dieser kurzen Zeitspanne bisher ohne Beispiel in der Erdgeschichte ist.

    > Fakt ist auch:
    > Das Erdklima war nie konstant, es hat sich immer geändert.
    > Aber viele Menschen fürchten sich vor Veränderungen.
    > Und dann fangen sie an, den oder die Schuldigen zu suchen.
    > Im Mittelalter wurden Menschenopfer gebracht um „die Götter friedlich
    > zu stimmen“.
    > Und heute hat man sich das CO2 als Sündenbock auserkoren.

    Niemand bestreitet, dass sich das Klima immer schon verändert hat. Das ist nur ein Strohmannargument. Es geht darum, dass die aktuelle Veränderung beispiellos ist und negative Folgen für unser Dasein auf dem Planeten hat und haben wird. Die Schuld-Frage ist dabei garnicht so wichtig sondern viel mehr, was man dagegen (noch) machen kann.

  13. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: mannzi 23.09.19 - 17:07

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit den Fakten ist das so eine Sache. ...
    > Aber du kennst dich ja da scheinbar aus.
    > Dann sag mir doch mal:
    > Wodurch wurde der Klimawandel bei der „Mittelalterlichen
    > Warmzeit“ verursacht?
    > Waren auch damals die Menschen schuld?
    > Und wodurch wurde die sogenannte „Kleine Eiszeit“ verursacht?
    > Etwa auch durch menschliche Einflüsse?
    >
    > Übrigens Fakt ist:
    > Betrachtet man einen langen Zeitraum der Erdgeschichte,
    > dann war es auf der Erde die meiste Zeit wärmer als es heute ist.
    >
    > Fakt ist auch:
    > Das Erdklima war nie konstant, es hat sich immer geändert.
    > Aber viele Menschen fürchten sich vor Veränderungen.
    > Und dann fangen sie an, den oder die Schuldigen zu suchen.
    > Im Mittelalter wurden Menschenopfer gebracht um „die Götter friedlich
    > zu stimmen“.
    > Und heute hat man sich das CO2 als Sündenbock auserkoren.


    Eine weitere Besonderheit aktuell ist, dass die aktuelle Erwärmung global stattfindet. Frühere hingegen waren lokal verschieden.
    Abgesehen davon kann man das ganze rein logisch betrachten. Das ist natürlich kein Beweis aber ein Anfang. Früher hatte die Erde eine CO2 Atmosphäre und es war "unangenehm warm". Das ganze CO2 wurde irgendwie gebunden und es wurde kälter. Jetzt verbrennen wir die Substanzen, in denen das CO2 gebunden war, also nähern wir uns den früheren Verhältnissen etwas an und die Temperatur steigt, was dann zum Problem werden kann, da es folgeeffekte mit sich ziehen kann (mehr Wasserdampf etc.)

  14. Re: Das passt schon

    Autor: dantist 23.09.19 - 17:41

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach „Fridays for Future“ - (auf deutsch kurz: Freitags
    > Schulschwänzen)
    > Kommt nun Mondays for Eleminate Mobile Radio.
    >
    > Und demnächst:
    > Zurück in den Urwald auf die Bäume.

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und heute hat man sich das CO2 als Sündenbock auserkoren.

    *plonk*

  15. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: Erich12 23.09.19 - 18:47

    Du hast das eisfreie Grönland und den Fakt vergessen, dass sich die CO2 Konzentration nur um 1 von Tausend Teilen erhöht hat. Außerdem soll doch die Wirkung von CO2 mit höherer Konzentration exponentiell abnehmen!1elf

    Ansonsten einfach Mal besser informieren.. https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-im-mittelalter-war-es-waermer-als-heute

  16. Der Klimaschutz ist wichtig - aber im Moment eher eine Gelddruckmaschine

    Autor: Viper139 23.09.19 - 18:57

    - Da werden wegen einer Messstation in einer Innenstadt die schlecht belüftet ist, ganze Straßen oder auch Städte für ältere Diesel gesperrt, statt für eine vernünftige Durchlüftung oder Begrünung der Städte zu sorgen. Und ganz nebenbei verkauft man ganz viele Autos - bis man beim Schummeln erwischt wird - jetzt verkauft man ganz wenige - aber BALD verkauft man wieder ganz viele, weil ja soviel besser für die Umwelt (angeblich)
    --> aber die Produktion der neuen tollen Geräte verbraucht selber so viel CO2 (Golf ca. 6 Tonnen oder 2400 Liter Benzin), dass man mit dem alten locker 40.000km hätte weiterfahren können - aber das ist ja nicht im Sinne des Umweltschutzes ;) Das wird man dann schon "irgendwann" beim Fahren wieder reinholen. So viel fahren manche nicht in 10 Jahren - andere dagegen in einem.
    Sollte man also von Fall zu Fall entscheiden.

  17. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: Cerdo 23.09.19 - 19:48

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wodurch wurde der Klimawandel bei der „Mittelalterlichen
    > Warmzeit“ verursacht?
    > Waren auch damals die Menschen schuld?
    > Und wodurch wurde die sogenannte „Kleine Eiszeit“ verursacht?
    > Etwa auch durch menschliche Einflüsse?
    Wo waren denn die mittelalterliche Warmzeit und die kleine Eiszeit? Lokal? In Europa? Global?
    Finde den Unterschied zur globalen Erwärmung.

  18. Re: Den Unterschied hast du aber schon erkannt?

    Autor: Thorsten2222222222 23.09.19 - 20:21

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist traurig, dass viele Menschen immer noch lieber glauben, anstatt sich
    > die Mühe zu machen, sich das entsprechende Wissen anzueignen. Und dabei war
    > das dank Internet nie so einfach wie heute.

    Ein paar Minuten googlen und schon hält man sich für schlauer als die Leute, die das Thema jahrelang studiert haben, genau das ist das Problem. Aber ruf doch mal bei den Klimaforschern an, bestimmt haben die von der mittelalterlichen Klimaanomalie noch nie was gehört und müssen ihre Modelle komplett überarbeiten aufgrund deiner bahnbrechenden Forschung. Danke für deinen Dienst!

    > Von wegen: „Wissensgesellschaft“. - Schön wär‘s.

    In der Tat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.19 20:25 durch Thorsten2222222222.

  19. Tempo

    Autor: franzropen 24.09.19 - 04:08

    Dir ist schon klar, dass es beim Klimawandel um die Geschwindigkeit geht, mit der die Temperatur steigt?

  20. Re: Das passt schon

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.19 - 08:51

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ja, schon recht.
    > Da frag ich mich nur, weshalb während den gesamten Sommerferien an den
    > Freitagen nur ein winziges Häufchen von Demonstranten zu sehen war. Ich
    > glaube nicht wirklich dass sämtliche Schüler sechs Wochen lang verreist
    > waren.

    Vielleicht ja mit dem Flieger in Übersee. Da gibt es so vieles zu entdecken.
    Seltsam, dass mit jeder Gesetzesnovelle zum Thema Emissionsschutz nie das Flugbenzin besteuert wird....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FACKELMANN GmbH + Co. KG, Hersbruck bei Nürnberg
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    2. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
    3. T-Mobile US 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    1. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
      Baystream
      The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

      Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

    2. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
      GrapheneOS
      Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

      Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.

    3. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
      Microsoft
      Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

      Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.


    1. 12:04

    2. 12:03

    3. 11:52

    4. 11:40

    5. 11:30

    6. 11:15

    7. 11:00

    8. 10:45