1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modemoption: iPhone-Stammkunden…

Betroffene drohen mit Vertragskündigung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betroffene drohen mit Vertragskündigung

    Autor: topedia 21.09.09 - 13:05

    Damit würden Kunden T-Mobile sicher eine Freude machen, T-Mobile will mit der Aktion wohl genau das erreichen. Und Mitbewerber gibt es fürs iPhone keinen.

  2. Re: Betroffene drohen mit Vertragskündigung

    Autor: Nuzter 21.09.09 - 13:27

    > Betroffene drohen mit Vertragskündigung

    Das sind die üblichen Drohgebärden ... zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses konnte das iPhone kein Tethering und im Vertrag war nirgendwo angekündigt, das dies oder eben alle zukünftigen iPhone-Funktionen unterstützt werden würden. Damit ist diese (nachgerüstete) Funktion KEIN Vertragsgeenstand und berechtigt damit auch nicht zu einer vorzeitigen Kündigung.

  3. Re: Betroffene drohen mit Vertragskündigung

    Autor: ActionNews 21.09.09 - 14:49

    Nuzter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Betroffene drohen mit Vertragskündigung
    >
    > Das sind die üblichen Drohgebärden ... zum Zeitpunkt des
    > Vertragsabschlusses konnte das iPhone kein Tethering und im Vertrag war
    > nirgendwo angekündigt, das dies oder eben alle zukünftigen
    > iPhone-Funktionen unterstützt werden würden. Damit ist diese
    > (nachgerüstete) Funktion KEIN Vertragsgeenstand und berechtigt damit auch
    > nicht zu einer vorzeitigen Kündigung.

    Warum darf ich mit meinem Vertrag Complete M mit dem mein iPhone betrieben wird nutzen um mit JEDEM anderen Tethering-fähigen Handy zu tethern (von T-Mobile bestätigt!!)? Im Vertrag steht drin dass ich das Datenvolumen mit JEDEM Gerät UNEINGESCHRÄNKT nutzen darf. Nur ab einem gewissen kontingent wird gedrosselt.

    Die Logik erschließt sich mir nicht ganz, warum ich das nun nicht mit dem eigentlich Tetheringfähigen iPhone darf. Nur weil das iPhone damals nicht tethern konnte ist sowas nicht automatisch in der Zukunft ausgeschlossen. Vorallem ist es ja eigentlich generell erlaubt mit meinem Vertrag.

    MfG Michael

  4. Re: Betroffene drohen mit Vertragskündigung

    Autor: Nutzer 21.09.09 - 14:56

    > Die Logik erschließt sich mir nicht ganz, warum ich das nun
    > nicht mit dem eigentlich Tetheringfähigen iPhone darf. Nur
    > weil das iPhone damals nicht tethern konnte ist sowas nicht
    > automatisch in der Zukunft ausgeschlossen. Vorallem ist es ja
    > eigentlich generell erlaubt mit meinem Vertrag.

    Du solltest mal darüber nachdenken/nachschauen was "Vertragsgegenstand" ist ... und nur das ist hier entscheidend. Der Vertragsgegenstand darf frei ausgehandelt werden solange nicht ein Vertragspartner unangemessen beteiligt ist.

  5. Re: Betroffene drohen mit Vertragskündigung

    Autor: ActionNews 21.09.09 - 15:01

    Nutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Logik erschließt sich mir nicht ganz, warum ich das nun
    > > nicht mit dem eigentlich Tetheringfähigen iPhone darf. Nur
    > > weil das iPhone damals nicht tethern konnte ist sowas nicht
    > > automatisch in der Zukunft ausgeschlossen. Vorallem ist es ja
    > > eigentlich generell erlaubt mit meinem Vertrag.
    >
    > Du solltest mal darüber nachdenken/nachschauen was "Vertragsgegenstand" ist
    > ... und nur das ist hier entscheidend. Der Vertragsgegenstand darf frei
    > ausgehandelt werden solange nicht ein Vertragspartner unangemessen
    > beteiligt ist.

    Nochmal für dich zum mitschreiben:

    Ich darf Tethering laut T-mobile mit meinem Vertrag nutzen! Ich könnte ein HTC Touch, mein altes Razr V3 oder was auch immer hernehmen, wenn ich wollte, da meine SIM reinstecken und dürfte tethern. Jetzt nenn mir einen Grund warum dieses nun beim iPhone verboten sein soll. Denn tethern darf ich ja mit meinem Vertrag.

    Schon doof wenn Tethering sehr wohl Vertraggegenstand meines Vertrages ist oder?

    MfG Michael

  6. Re: Betroffene drohen mit Vertragskündigung

    Autor: Nutzer 21.09.09 - 15:15

    > Ich darf Tethering laut T-mobile mit meinem Vertrag nutzen!
    > Ich könnte ein HTC Touch, mein altes Razr V3 oder was auch
    > immer hernehmen, wenn ich wollte, da meine SIM reinstecken und
    > dürfte tethern. Jetzt nenn mir einen Grund warum dieses nun
    > beim iPhone verboten sein soll. Denn tethern darf ich ja mit
    > meinem Vertrag.

    Nein, darfst du nicht - der "alte" Complete M-Vertrag sieht lediglich vor, dass über die MultiSim-Option ein Internetzugang für ein Netbook oder Laptop möglich ist und dann auch nur, wenn die T-Mobile APN verwendet wird und zusätzlich eine spezielle Zugangssoftware istalliert ist. Alle anderen Nutzungen werden ausgeschlossen.

    In den neuen Verträgen wird die Modem-Option für iPhone explizit verboten.

  7. Re: Betroffene drohen mit Vertragskündigung

    Autor: anderer Nutzer 23.09.09 - 15:42

    @Nutzer
    Kann es sein das hier jemand bei den Abzockern von T-Mobil arbeitet. Genau diese dubiose Erklärung hört man von deren Mitarbeitern auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte, Arnheim (Niederlande)
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. über duerenhoff GmbH, Waiblingen
  4. Müller - Die lila Logistik AG, Besigheim-Ottmarsheim (bei Ludwigsburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  2. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  3. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...
  4. 629€ (Vergleichspreis: 721€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
    UX-Designer
    "Computer sind soziale Akteure"

    User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
    Ein Porträt von Louisa Schmidt

    1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
    2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
    3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab