1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modulare Smartphones: Lenovo kann Moto…

Kein Wunder

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder

    Autor: ternot 11.03.18 - 11:30

    Bei den Preisen und "Features".

    Ich brauch nicht 24/7 einen Fotodrucker am Handy. Sprich die ganzen Module sind wirklich nur für Firmen interessant, die damit spezielle Anwendungen kostengünstig mobil umsetzen wollen. Sprich diese Module können eigentlich nicht für den Consumermarkt gedacht sein, denn da ist die Zielgruppe schlichtweg zu klein.

    In beiden Fällen verwundert es mich jedoch nicht dass die Verkaufszahlen und Innovation ausbleibt - das meiste gibt es in diskret in besser und günstiger, so hat man eigentlich immer eine teure Kombination die irgendwelche Nachteile mit sich bringt...

  2. Re: Kein Wunder

    Autor: KruemelMonster 11.03.18 - 13:36

    Sehe ich genauso.
    Der Zusatzakku kostet stolze 70 ¤, bietet gerade mal 3,5 Ah und macht das Smartphone unnötig dick und schwer. Der durchschnittliche Nutzer wird sicher mit dem internen Akku gut über den Tag kommen. Der verbliebene Rest wird wahrscheinlich im Laufe des Tages an der ein oder andere Steckdose anhalten können. Für die ganz harten Fälle eignet sich auch eine günstige Powerbank in der Tasche. Und wer soll nun das TurboPower Pack kaufen? Keine Ahnung

  3. Re: Kein Wunder

    Autor: SkyBeam 11.03.18 - 13:57

    Ich hab' mir das Incipio OffGrid mit Qi gekauft und nutze es an meinem Moto Z Play. Von der Kombination bin ich immer noch absolut begeistert. Das Gerät nur alle 5-6 Tage mal laden zu müssen auch wenn man mal 2-4 Stunden täglich im Zug sitzt und Online-Artikel liest, telefoniert oder arbeitet ist einfach schön. Wobei das Moto Z Play auch ohne das Akku Mod mit gut 3 Tagen eine grandiose Akkulaufzeit aufweist.

    Das Incipio-Mod habe ich mir hauptsächlich zugelegt weil das Moto Z Play kein Qi Charging eingebaut hat. Inzwischen gibt es ja die Charging Mod aber das zusätzliche Gewicht und dickere Smartphone stört mich nicht. Also bleibt das Incipio Mod meist einfach dran. Es wird ja häufig bei neuen Smartphones bemängelt, dass die Hersteller bessere Akkutechnik oder sparsamere SoC dazu verwenden die Akkus kleiner zu machen anstatt das Gerät einfach 1mm dicker zu lassen und brauchbare Akkulaufzeiten zu bieten. Mit dem Moto Z Play hat man genau das gemacht und ich nutze es gerne. Wenn das Mod leer ist nehme ich es meist ab und lege es auf die Ladeschale. Wenn ich mit 5% Akku dann nochmals länger weg muss nehme ich einfach das Mod wieder mit. Sonst wird's dann halt angeschlossen wenn ich zurück bin und dann wird beides auf der Ladeschale aufgeladen. Bis zum nächsten Wochenende dann...

    Bei keinem anderen Handy konnte ich das Gerät morgens auf dem Motorrad festklemmen und es den ganzen Tag bei voller Displayhelligkeit als Navi benutzen und als Internet-Ratio mit Bluetooth zum Helm streamen ohne Angst zu haben, dass mir bis zum Abend der Strom aus geht. Bei den Meisten Geräten ist dann nach 4-6 Stunden Schluss.

    Ich muss aber sagen, dass mich die anderen Mods auch nur am Rande interessieren. Am interessantesten finde ich noch das Kamera-Mod. Sicher praktischer als eine DSLR für die Ferien und Fotos lassen sich auch gleich per instant messaging verschicken. Plärrende Strandlautsprecher und Spielzeug-Projektoren oder Drucker (wer benutzt sowas überhaupt noch?) interessieren mich dagegen recht wenig.

  4. Re: Kein Wunder

    Autor: gamesartDE 11.03.18 - 14:14

    Nutze das Moto Z Play seit knapp 1,5 Jahren und bin immer noch super zufrieden damit. Die Mods finde ich ebenfalls Klasse, einzig die Preispolitik dahinter ist mit leicht unverständlich - und Lenovo sollte dringend anfangen auch Mal Hüllen anzubieten die zum Beispiel wenigstens das QI Style Shell mit in die Hülle lässt.

    Das Gamepad Mod ist zwar schick, aber die Umsetzung ist doch leider nicht wie gewünscht, es werden nur gefühlte 100 Spiele unterstützt, so habe ich mir das nicht vorgestellt...

    An Mods habe ich den Lautsprecher, das Gamepad, die QI Style Shell und einen richtig schlanken Zusatzakku. Der Printer, die Kamera und der Beamer interessieren mich zwar sind aber die verlangten Summen nicht wert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.18 14:16 durch gamesartDE.

  5. Re: Kein Wunder

    Autor: thomas.pi 11.03.18 - 14:27

    Ich brauche eigentlich nur ein vernünftigen Tastatur Mod. Das Kickstarter Projekt wird ja immer noch nicht ausgeliefert. Zudem ist es zweimal so dick wie das Telefon. Und das obwohl im Case nur Luft existiert. Zudem braucht keiner ein Akku Mod in 1001 Variationen.

    Der Projektor Mod hat wohl nur eine kleine Nutzergemeinde.

    Dann gibt es noch eine Kamera, deren Qualität schlechter ist als die der meisten Smartphone kameras.

    Diese Boxen Set wäre ja noch OK, wenn es nicht so teuer wäre.

    Und sonst gibt es keine Ideen bei den Mod Herstellern.

  6. Re: Kein Wunder

    Autor: gamesartDE 11.03.18 - 14:48

    Ja, die fehlenden Ideen scheinen das größte Problem zu sein. Die Art und Weise wie man die Mods nutzen kann ist jedenfalls in meinen Augen immer noch Bahnbrechend, und ich wundere mich stets wie unbekannt die Moto Mods immer noch sind.

  7. Re: Kein Wunder

    Autor: Apfelbaum 11.03.18 - 20:41

    Ich möchte mal darlegen, warum diese Mods in meinen Augen zwar durchaus ein cooles Feature, in ihrer Umsetzung aber absolut unnötig sind:
    -Nen Batterie Mod gibt es in Form einer Powerball, sogar wesentlich effizienter
    -man kann mittlerweile über jeden halbwegs modernen Drucker direkt vom Smartphone aus drucken
    -Gamepads gibt es auch, ich hab z.b. nen 12 Euro ipega, das sich zudem sehr fertig anfühlt
    -moderne Smartphones haben bereits eine bessere Kamera Mod schon integriert


    All diese Mods schließen einfach keine Marktlücke, insbesondere in Anbetracht der überzogenen Preise.

  8. Re: Kein Wunder

    Autor: SkyBeam 12.03.18 - 00:13

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte mal darlegen, warum diese Mods in meinen Augen zwar durchaus ein
    > cooles Feature, in ihrer Umsetzung aber absolut unnötig sind:
    > -Nen Batterie Mod gibt es in Form einer Powerball, sogar wesentlich
    > effizienter

    Ich denke du meinst eine Powerbank. Und nein, das ist nicht das selbe. Ich kenne keine Powerbank die es mir erlaubt den internen Smartphone-Akku bei Batterieschonenden 80% Ladung zu halten. Auch verschafft mir keine Powerbank ein Qi Wireless-Charging.
    Noch dazu kenne ich keine Powerbank welches sich so gut in das Gerät integriert. Und mit Panzertape befestigt hat für mich halt nicht den gleichen Charme wie das Moto Mod wo die meisten Leute gar nicht sehen, dass sich der Akku hinten entfernen lässt. Das Incipio OffGrid Mod schützt auch noch meine Kameralinse.

    > -man kann mittlerweile über jeden halbwegs modernen Drucker direkt vom
    > Smartphone aus drucken
    > -Gamepads gibt es auch, ich hab z.b. nen 12 Euro ipega, das sich zudem sehr
    > fertig anfühlt
    > -moderne Smartphones haben bereits eine bessere Kamera Mod schon
    > integriert

    Mit diesen Mods kann ich auch nicht so viel anfangen. Wobei das mit dem Gamepad noch Sinn macht, auch mit integriertem Zusatzakku und sich das ganze dann robust und aus einem Guss anfühlt wie eine Nintendo Switch.

    Schade finde ich eher, dass man sich halt für einen Mod entscheiden muss. Die sind nicht so Modular wie bei Project Ares. Aber der Mod-Anschluss kostet wohl in der Produktion wenig und auch wenn man ihn nicht nutzt finde ich das Design durchaus sinnvoll. Die Montage über Magnete ist recht gut gelöst.

  9. Re: Kein Wunder

    Autor: demon driver 12.03.18 - 06:55

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am interessantesten finde ich noch das Kamera-Mod. Sicher
    > praktischer als eine DSLR für die Ferien und Fotos lassen sich auch gleich
    > per instant messaging verschicken

    Ich hab's und find's für rund die Hälfte des Normalpreises (Grauimport aus Hong Kong via UK, mehr hätte ich dafür nicht ausgeben wollen) sehr nett. Letztlich ist es eine Winzsensor-Kompaktkamera zum Aufsetzen auf das Smartphone, die bildqualitativ Welten von einer DSLR oder spiegellosen Systemkamera entfernt ist. Viel besser als die eingebaute Moto-Z-Kamera ist sie nicht. Durch das Zoomobjektiv hat man aber einfach viel mehr Möglichkeiten.

    Leider gibt es aber seit dem neuesten Android-Update massive Probleme mit der Kamera. Akkustand muss mindestens um die 50% sein, damit sie überhaupt was tut, und wenn z.B. Bilderupload im Hintergrund in die Nextcloud eingeschaltet ist, funktioniert sie auch nicht mehr richtig und schaltet sich regelmäßig ab. Motorola/Lenovo weiß das alles und ich hoffe mal, dass sie das mit dem Update auf Oreo wieder in den Griff kriegen, aber wenn sie einen Großteil der Leute entlassen, dann ist das auch für die Behandlung solcher Proleme, die sich nun schon ewig hinziehen, kein gutes Zeichen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.18 07:02 durch demon driver.

  10. Re: Kein Wunder

    Autor: demon driver 12.03.18 - 07:10

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauche eigentlich nur ein vernünftigen Tastatur Mod. Das Kickstarter
    > Projekt wird ja immer noch nicht ausgeliefert. Zudem ist es zweimal so dick
    > wie das Telefon. Und das obwohl im Case nur Luft existiert.

    Die ersten mit QWERTY-Layout wurden inzwischen ausgeliefert. Die QUERTZ-Version wird jetzt erst hergestellt, die wird es nicht vor April geben, ich rechne eher mal mit Mai für die ersten Exemplare (wo dann meins dabei sein sollte, ich war Backer). Interessant ist auch die zweite Variante, die gerade vorbereitet wird, die gleich auch eine Zusatzbatterie enthält, die auch separat geladen werden kann.

  11. Re: Kein Wunder

    Autor: ternot 12.03.18 - 10:25

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke du meinst eine Powerbank. Und nein, das ist nicht das selbe. Ich
    > kenne keine Powerbank die es mir erlaubt den internen Smartphone-Akku bei
    > Batterieschonenden 80% Ladung zu halten. Auch verschafft mir keine
    > Powerbank ein Qi Wireless-Charging.
    > Noch dazu kenne ich keine Powerbank welches sich so gut in das Gerät
    > integriert. Und mit Panzertape befestigt hat für mich halt nicht den
    > gleichen Charme wie das Moto Mod wo die meisten Leute gar nicht sehen, dass
    > sich der Akku hinten entfernen lässt. Das Incipio OffGrid Mod schützt auch
    > noch meine Kameralinse.


    Ich hab hier ein Xiaomi mit 4000mAh Akku (12-14h Screen On Time oder so), damit kommt man locker 2 Tage aus. Verstehe nicht, wozu man da immer eine Powerbank mit sich rumschleppen sollte. Hab zwar eine, aber nutze die nur selten bzw. insbesondere wenn ich auf Reisen mit QC aufladen möchte. Die Powerbank kann man dann schön unbeaufsichtigt im Zimmer/etc. laden lassen, die klaut keiner.

    Den Vorteil verlier ich mit einer Powerbank am Handy, zudem muss ich dann immer eine Powerbank mit mir rumschleppen. Für mich persönlich kein guter Deal.

    Und was meinst du mit 80%? Du lädst den Akku in deinem Handy doch nicht etwa immer von 80% auf 100%, oder?

    Mit Quick Charge bekommt man in einer halben Stunde einiges an Ladung in den Akku des Handys, dann kann man die Kombination wieder trennen. Sehe da persönlich keinen Sinn darin 5 Stunden eine Powerbank mit mir rumzuschleppen. So kann man z.B. auf einer langen mehrtägigen Wanderung bei einer Rast schnell mal den Akku ziemlich weit aufladen ohne da mehrere Stunden ein anfälliges Konstrukt mit sich rumschleppen zu müssen.

  12. Re: Kein Wunder

    Autor: SkyBeam 12.03.18 - 11:59

    ternot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SkyBeam schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Und was meinst du mit 80%? Du lädst den Akku in deinem Handy doch nicht
    > etwa immer von 80% auf 100%, oder?

    Mit dem Incipio modul bleibt der Akku-Ladestand des internen Moto Z Akkus bei 80% (was schonend für den Akku ist). Erst wenn das OffGrid PowerPack leer ist sinkt der interne Akku-Stand natürlich.

    Aber ich sehe schon, viele haben sich nicht damit beschäftigt oder besitzen einfach kein solches Gerät. Diskutieren aber gerne munter mit und versuchen den Besitzern zu sagen, dass ihre Kombination aus Powerbank inkl. Kabelsalat doch so viel besser ist. Gut, bleibt ihr bei euren USB Powerbank Lösungen.

  13. Re: Kein Wunder

    Autor: gamesartDE 12.03.18 - 13:53

    Über die Powerbank Lösung kann ich auch nur schmunzeln, dass meinen die doch nicht wirklich ernst! Mein wirklich wenige Millimeter schmaler Zusatzakku sitzt fest und ist kaum spürbar - absolut genial, möchte ich nicht mehr missen. Auch deshalb hoffe ich das Lenovo am Moto Mods Konzept festhält.

  14. Re: Kein Wunder

    Autor: ternot 12.03.18 - 14:11

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ternot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SkyBeam schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Und was meinst du mit 80%? Du lädst den Akku in deinem Handy doch nicht
    > > etwa immer von 80% auf 100%, oder?
    >
    > Mit dem Incipio modul bleibt der Akku-Ladestand des internen Moto Z Akkus
    > bei 80% (was schonend für den Akku ist). Erst wenn das OffGrid PowerPack
    > leer ist sinkt der interne Akku-Stand natürlich.
    >
    > Aber ich sehe schon, viele haben sich nicht damit beschäftigt oder besitzen
    > einfach kein solches Gerät. Diskutieren aber gerne munter mit und versuchen
    > den Besitzern zu sagen, dass ihre Kombination aus Powerbank inkl.
    > Kabelsalat doch so viel besser ist. Gut, bleibt ihr bei euren USB Powerbank
    > Lösungen.


    Wtf, weißt du was die eigentlich Lösung für das Problem ist? EINEN großen Akku direkt ins Handy zu verbauen, genau so wie es Xiaomi macht. Zwei Akkus sind Bullshit. Braucht mehr Platz, Wirkungsgrad sinkt und sonst auch in allen Belangen Müll.

  15. Re: Kein Wunder

    Autor: gamesartDE 12.03.18 - 20:58

    Du wirst es nicht glauben, aber das Moto Z Play hat schon einen extrem guten Akku, daran können sich andere eine Scheibe von abschneiden.

  16. Re: Kein Wunder

    Autor: ternot 13.03.18 - 08:51

    gamesartDE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst es nicht glauben, aber das Moto Z Play hat schon einen extrem
    > guten Akku, daran können sich andere eine Scheibe von abschneiden.


    Und wozu brauch ich dann dauerhaft einen weiteren Akku fix am Handy montiert wenn das Handy locker 2-4 Tage durchhält?

  17. Re: Kein Wunder

    Autor: thomas.pi 13.03.18 - 09:02

    Damit man eine Woche durchhält. Bri mir hält es zwei Tage ohne Aufladen. Und Abends schaue ich meistens einen Film. Ansonsten hauptsächlich Surfen und EMails. Das mit den Akku ist auch Schwachsinn. Eine Powerbank im Rucksack macht mehr Sinn als ein ein Kilo schweres Handy. Und das MotoZPlay ist schon relativ schwer.

  18. Re: Kein Wunder

    Autor: ternot 13.03.18 - 12:01

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit man eine Woche durchhält. Bri mir hält es zwei Tage ohne Aufladen.
    > Und Abends schaue ich meistens einen Film.

    Ich möchte dir da nicht zu nahe treten, aber einen Film auf einem Handy?!

  19. Re: Kein Wunder

    Autor: thomas.pi 13.03.18 - 13:01

    Warum nicht? Ein 5,5" Handy in 0,5m Abstand entspricht 33" in 3m oder 44" in 4m Abstand. Das ist zwar nicht groß, aber besser als die Fernseher in kleineren Hotels. Teilweise sind es 17" Fernseher. Und die Auflösung ist wenigstens FullHD.

  20. Re: Kein Wunder

    Autor: ternot 13.03.18 - 13:14

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht? Ein 5,5" Handy in 0,5m Abstand entspricht 33" in 3m oder 44"
    > in 4m Abstand. Das ist zwar nicht groß, aber besser als die Fernseher in
    > kleineren Hotels. Teilweise sind es 17" Fernseher. Und die Auflösung ist
    > wenigstens FullHD.


    Welche Sehstärke haben Sie aktuell?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lösch und Partner GmbH Projektmanagement & IT-Consulting, München
  2. Wacker Neuson SE, München, Hörsching (Österreich)
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Bundeskartellamt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. (u. a. Star Wars: Battlefront 2 für 9,99€, Star Wars: Squadrons für 18,99€, Star Wars: TIE...
  4. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme