Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modulares Smartphone: Tastatur-Mod für…

Scheitern mit Ansage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheitern mit Ansage

    Autor: hhf1 14.09.18 - 10:35

    Ich habe selbst ein Moto Z2 Force. Allein mit den Batterie-Mods hatte sich das Konzept für mich schon ausgezahlt.

    Den Tastatur-Mods habe ich von Anfang an nicht gemocht.
    Ja - ich würde einen Tastatur-Mod gern haben, aber dieser war vom Start weg schlecht designt. Viel zu dick! Zudem muss man auch bedenken, dass so ein Mod für Poweruser Sinn ergibt. Diese wiederum (ich zähle mich mal dazu) wollen dann aber auch gern mehr Akku um auf Dienstreise Ausdauer zu haben.
    Ergo hätte ich einen Tastaturmod rausgebracht, der eine flache Tastatur und einen Akku kombiniert. Gerade weil die Tastatur ja irgendeine halbwegs solide Verankerung hinter dem Handy braucht, ließe sich das gut mit einem Akku kombinieren.
    Das Tastaturteil selbst hätte flacher sein können, wenn man es auf Touch ausgelegt hätte. Ja, ich weiß, Puristen nörgeln, dass das eben nicht DIE ECHTE TASTATUR wäre.
    Aber am Ende kostet das wieder wertvolle Millimeter und treibt auch die Kosten.
    Auch ist es aus meiner Sicht Schwachsinn es so zu konstruieren, dass es einen "Laptop"_modus gibt, wo das Smartphone auf dem Tisch als Display dient. Zu 80-90% werde ich das Smartphone unterwegs/im Stehen/Laufen/Zug usw. nutzen.
    Habe ich einen Tisch, habe ich i.d.R. dann auch einen Laptop/Rechner/Tablet drauf.
    Ich fänd es sehr unergonomisch, dann das Smartphone als Mini-Laptop zu nutzen.

    Egal. Jetzt ist es Geschichte.

  2. Re: Scheitern mit Ansage

    Autor: Stepinsky 14.09.18 - 18:41

    hhf1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Tastatur-Mods habe ich von Anfang an nicht gemocht.
    > Ja - ich würde einen Tastatur-Mod gern haben, aber dieser war vom Start weg
    > schlecht designt. Viel zu dick!
    Der Mod-Anschluss ist dafür verantwortlich. Auf der Projektseite wird es in der Abkündigung genau erklärt. Deshalb favorisiert der Projektleiter auch inzwischen ein eigenes Smartphone mit integrierter Tastatur, da man unter Verzicht auf den Mod-Anschluss viel flacher bauen kann.

    > Ergo hätte ich einen Tastaturmod rausgebracht, der eine flache Tastatur und
    > einen Akku kombiniert. Gerade weil die Tastatur ja irgendeine halbwegs
    > solide Verankerung hinter dem Handy braucht, ließe sich das gut mit einem
    > Akku kombinieren.
    Genau das war das Konzept des Tastatur-Mods: Tastatur und integrierter Zusatzakku. Der Akku sorgte nebenbei auch noch für eine besser Balance. Glücklich sind die paar User, die die Prototypen ergattern konnten.
    Dass mit dem flach Bauen hättest du aber auch nicht hin bekommen ;)

    > Das Tastaturteil selbst hätte flacher sein können, wenn man es auf Touch
    > ausgelegt hätte. Ja, ich weiß, Puristen nörgeln, dass das eben nicht DIE
    > ECHTE TASTATUR wäre.
    Wenn du mal auf einer Tastatur wie beim Moto Milestone geschrieben hast, kennst du den Vorteil einer haptischen Tastatur. Trotz winziger Tasten ist man schneller, als mit einer Touch-basierten Tastatur.

    > Auch ist es aus meiner Sicht Schwachsinn es so zu konstruieren, dass es
    > einen "Laptop"_modus gibt, wo das Smartphone auf dem Tisch als Display
    > dient. Zu 80-90% werde ich das Smartphone unterwegs/im Stehen/Laufen/Zug
    > usw. nutzen.
    Das ist dein persönliches Empfinden. Für kurze Texte brauche ich keine Hardware-Tastatur, da reicht On-Screen. Im Gehen tippe ich nie, das führt über kurz oder lang zum Aussterben :)
    Gerade für längeres Tippen ist es nett, wenn man den Bildschirm anwinkeln kann. Finde ich ergonomischer. Beim Milestone war die Tastatur nur flach auszuziehen. War nur durch die geringe Gesamtgröße des Geräts ergonomisch handhabbar.

    > Habe ich einen Tisch, habe ich i.d.R. dann auch einen Laptop/Rechner/Tablet
    > drauf.
    Das alles habe ich unterwegs in der Regel nicht greifbar . Ich schleppe selten so viel Geraffel mit mir herum. Und gerade deswegen wollte ich den Mod: Kunden-Mails beantworten, kleine Code-Änderungen, Texte verfassen etc.

    > Ich fänd es sehr unergonomisch, dann das Smartphone als Mini-Laptop zu
    > nutzen.
    Es wäre für mich die Besser-als-nichts-Lösung gewesen. Mein Notebook habe ich nicht zufällig dabei, das Smartphone fast immer.

    > Egal. Jetzt ist es Geschichte.
    Ja, leider.

  3. Re: Scheitern mit Ansage

    Autor: hhf1 14.09.18 - 18:52

    Stepinsky schrieb:
    > ... und integrierter
    > Zusatzakku.
    Jetzt werde ich doch sehr wehmütig....

    > Trotz winziger Tasten ist
    > man schneller, als mit einer Touch-basierten Tastatur.
    Unbedingt. Klar. Wenn machbar, hätte ich auch lieber physische Tasten.
    Aber bei dem Mod kannst Du nicht unendlich Bauhöhe in Kauf nehmen.
    Ein dediziertes Phone, dass nicht auch ohne Mod auskommen muss, kannst Du
    natürlich ganz anders konzipieren.

    > Laptop/Rechner/Tablet
    > Das alles habe ich unterwegs in der Regel nicht greifbar . Ich schleppe
    > selten so viel Geraffel mit mir herum. Und gerade deswegen wollte ich den
    > Mod: Kunden-Mails beantworten, kleine Code-Änderungen, Texte verfassen
    > etc.
    Verständlich. Was auch immer unterwegs geht. Es geht eben besser mit der Option einer
    Tastatur. Jedoch ist ein massiv dickes Telefon keine Option. Auch das Hinstellen auf den Tisch
    wird wackelig, wenn dann das Gewicht hauptsächlich am Display hängt.
    Irgendwann ist die Grenze da, wo ein kleines Notebook/Tablet besser ist. Ein Tablet mit 600gr
    ist kein Balast.

    > Es wäre für mich die Besser-als-nichts-Lösung gewesen. Mein Notebook habe
    > ich nicht zufällig dabei, das Smartphone fast immer.
    Ja. 100% richtig. Ich hätte wenigstens mal überlegen wollen, es zu kaufen.
    Jetzt stehen wir da und haben im Jahr 2018 nur die blöde Blackberry-Lösung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. Hays AG, Raum Frankfurt am Main
  3. VRS Media GmbH & Co. KG, Bremen
  4. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Asus ROG Maximus X Code Mainboard 319€, Xiaomi Pocophone F1 64GB Handy 319€)
  2. 89,90€ statt 122,90€
  3. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

  1. Stadtnetzbetreiber: 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
    Stadtnetzbetreiber
    5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    Lokale Netzbetreiber können 5G-Netze mit einer einfachen Lösung von Ericsson errichten. Ob die Technik auch genutzt wird, ist eine andere Frage.

  2. Windows: Microsoft Search ergänzt die Suche um kontextbezogene Daten
    Windows
    Microsoft Search ergänzt die Suche um kontextbezogene Daten

    Microsoft Search ist eine Erweiterung der Kontextsuche in Windows 10, Office 365 und Bing. Die Suche bezieht nutzerbezogene Daten stärker ein. Das können Dokumente, gespeicherte Kontakte, Einstellungen oder Kollegen innerhalb der Firma sein - je nachdem, in welchem Programm die Suche genutzt wird.

  3. Codemasters: Simulationslastiges Rennspiel Dirt Rally 2.0 angekündigt
    Codemasters
    Simulationslastiges Rennspiel Dirt Rally 2.0 angekündigt

    Auf Strecken in sechs Ländern über Stock und Stein - und zwar so realistisch wie möglich: Codemasters hat das Rennspiel Dirt Rally 2.0 vorgestellt und auch gleich den Erscheinungstermin bekannt gegeben.


  1. 16:50

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 15:50

  5. 15:15

  6. 13:04

  7. 12:43

  8. 12:26