1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Moto Z Play mit Akkumodul im Praxistest…

Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: Huviator 10.11.16 - 09:46

    Abends lege ich das Gerät auf die Qi-Ladeschale. Dadurch geht es automatisch in den Flugmodus und morgens stecke ich es wieder in die Tasche. Wenn das Gerät auch bei Nutzung einen Tag durchhält sehe ich überhaupt keinen Vorteil in hält mehrere Tage durch. Vor allem wenn es dadurch Nutzungseinschränkungen gibt. Ich habe bei allem Komfort dann die Qi-Ladeschale per Zeitschaltuhr so geschaltet, das sie nur 8 Stunden am Tag an ist.

    Wir machen andere das denn?

  2. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: vanilla thunder 10.11.16 - 09:50

    es soll durchaus Leute geben, die ihre vier Wände für länger als 10 Stunden verlassen ;)

  3. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: derdiedas 10.11.16 - 09:55

    Du Hecht!

    Mein Arbeitstag wenn ich zum Kunden Fliege kann auch mal 16 Stunden betragen. Und das mit intensiver Smartphone Nutzung ohne Möglichkeit irgendwo zu laden. Und das schaffte bisher das Ascent Mate mit abstand am besten, mein aktuelles Edge 7 schwächelt da schon.

  4. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: wasabi 10.11.16 - 09:57

    Sehe ich genauso, hab da auch einen Beitrag zu erstellt.

    Er sollte einen langen Tag halten, das ist leider wirklich bei vielen Geräten nicht immer der Fall. Aber dass ich jede Nacht laden muss, finde ich nicht schlimm.

  5. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: wasabi 10.11.16 - 09:58

    vanilla thunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es soll durchaus Leute geben, die ihre vier Wände für länger als 10 Stunden
    > verlassen ;)

    Ja, aber irgendwann gehst du ins Bett. Findest du es so lästig, dann das Telefon jedesmal anschließen zu müssen?

  6. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: Huviator 10.11.16 - 10:11

    Ja, aber mit einem Tag meine ich = Zeit zwischen Schlafen und Schlafen. Das muss das Smartphone auch bei intensiver Nutzung schaffen, alles darüber hinaus finde ich irgendwie unnötig. Ob nun die Ladeschale am Wohnungseingang oder neben dem Bett steht ist ja im Prinzip egal. Auch wenn man außer Haus ist kann man Nachts laden (dann vielleicht mit Ladekabel im Hotel) oder beim Camping in der Wildnis dann halt per Powerbank. Klar, wenn ich mich 3 Wochen in der Wildnis aufhalten will, dann müsste man ja schon Kiloweise Powerbanks mitschleppen, aber ich denke den Anwendungsfall kann man mal Vernachlässigen. Ich würde in so einem Fall jedenfalls mein Smartphone ausschalten (sonst begebe ich mich ja nicht auf Safari). :)

  7. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: Dwalinn 10.11.16 - 10:22

    Tage sind einfach so unterschiedlich,

    Mein Z2 hat jetzt oftmals 50% am ende des Tages, wenn ich mal wieder nutzlos laufende Programme deaktiviere werde ich auch wieder auf 2 Arbeitstage Laufzeit kommen (50% ist mir zu unsicher für zwei tage)

    Als ich Pokemon Go gespielt habe musste ich das Handy sogar zwischendurch laden um überhaupt einen Tag auszuhalten. Und gerade am Wochenende vergesse ich auch schonmal mein Handy zu laden.. da wäre ein puffer durchaus praktisch.
    Kommt halt immer auf das nutzungverhältnis an.

  8. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: Jolla 10.11.16 - 10:23

    Huviator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abends lege ich das Gerät auf die Qi-Ladeschale. Dadurch geht es
    > automatisch in den Flugmodus

    Welche App nimmst du dafür? Oder hat das dein Custom ROM integriert?

  9. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: unbuntu 10.11.16 - 10:25

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber irgendwann gehst du ins Bett. Findest du es so lästig, dann das
    > Telefon jedesmal anschließen zu müssen?

    Wenn es unnötig ist, dann ist es halt lästig. Du tankst ja nunmal dein Auto auch nicht jeden Tag auf, da fändest du es sicherlich auch lästig, wenn man das auf einmal jeden Tag machen müsste, wenn man es von anderen Produkten vorher anders gewohnt ist, weil es da eben nicht notwendig war.

    Das Schlimme ist ja eher, dass es immer mehr Geräte gibt, die man jeden Tag aufladen muss, weil es ja Leute gibt, die immer sagen dass das doch gar nicht schlimm ist, wenn man ein Gerät jeden Tag laden muss...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: wasabi 10.11.16 - 10:55

    > Wenn es unnötig ist, dann ist es halt lästig.
    Ich schrieb gerade schon in einem anderen Beitrag: Ich lade mein Handy auch dann abends, wenn es nicht leer ist. Selbst wenn ich ein Handy mit längerer Laufzeit hätte, würde ich das tun. Der nächste Tag kann überraschend lang werden, warum sollte ich das riskieren?

    > Du tankst ja nunmal dein Auto
    > auch nicht jeden Tag auf, da fändest du es sicherlich auch lästig, wenn man
    > das auf einmal jeden Tag machen müsste, wenn man es von anderen Produkten
    > vorher anders gewohnt ist, weil es da eben nicht notwendig war.
    Zum Beispiel bei einem Elektrtoauto? Das würde ich auch jede Nacht voll machen, selbst wenn ich normalerweise jeden Tag nur 20km fahre und das Auto 200km weit kommt. Wäre doch irgendwie dämlich, wenn ich unerwartet länger fahren muss und von den 200km Reichweite, die mein Auto eigentlich hat, gar nichts habe.

    OK, für den Akku ist das nicht nicht so gut, denn immer 100% zu laden, und bei einem Auto ist das dann schon ein Kostenfaktor. Aber ich würde zumindest immer bis 80% laden...

    > Das Schlimme ist ja eher, dass es immer mehr Geräte gibt, die man jeden Tag
    > aufladen muss, weil es ja Leute gibt, die immer sagen dass das doch gar
    > nicht schlimm ist, wenn man ein Gerät jeden Tag laden muss...

    Bei mobilen Geräten muss man einen Kompromiss bezüglich Laufzeit und Akkugröße machen. Ich finde selbst den Trend bescheuert, die Handy immer dünner zu machen, anstatt die ALufzeit zu erhöhen. Aber eben, weil diue Laufzeit teils tatsächlich zu kurz ist und man teils noch nicht mal über den Tag kommt. Aber ein super dickes Handy, welches 2 Wochen durchhält ist das andere extrem, was auch quatsch ist.

    Oder um zum Tanken des Autos zurück zu kommen: Man könnte Riesentanks in Autos bauen, damit sie 2000km weit fahren. Wäre doch praktisch, dann müsste man seltener Tanken! Aber man tut es nicht, weil das nicht nötig ist, und der Tank unnötig groß werden würde. Und genauso sehe ich das bei Smartphones, die ich nur jede fünfte Nacht laden müsste. Der Nachteil wäre, dass das DIng sehr dick ist. Der Vorteil dagegen wäre in der PRaxis für mich irellevant.

  11. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: seizethecheesl 10.11.16 - 10:59

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du Hecht!
    >
    > Mein Arbeitstag wenn ich zum Kunden Fliege kann auch mal 16 Stunden
    > betragen. Und das mit intensiver Smartphone Nutzung ohne Möglichkeit
    > irgendwo zu laden. Und das schaffte bisher das Ascent Mate mit abstand am
    > besten, mein aktuelles Edge 7 schwächelt da schon.


    Ohne Möglichkeit zu laden? Kann ich mir schwer vorstellen.
    Buch einfach ne Airline die ihr Flotte schon modernisiert hat.

  12. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: vanilla thunder 10.11.16 - 14:36

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber irgendwann gehst du ins Bett. Findest du es so lästig, dann das
    > Telefon jedesmal anschließen zu müssen?

    Es geht nicht um "lästig" oder nicht. Aber ein Akku hält je nach Qualität ~500 Ladezyklen aus, bis es merklich nachlässt.
    Ich betrachte es eher als unnötig, diese Ladezyklen schneller zu verballern, als es tatsächlich nötig wäre. Mein S6 hält im Durchschnitt 20 Stunden aus, bevor die Akku-Warnung ertönt. Das Ladegerät kommt erst unter 10% zum Einsatz.
    So muss ich in 2 Jahren nicht wie ein Apple Fanboy von einer Steckdose zur nächsten laufen.

  13. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: wasabi 10.11.16 - 14:50

    > Es geht nicht um "lästig" oder nicht. Aber ein Akku hält je nach Qualität
    > ~500 Ladezyklen aus, bis es merklich nachlässt.
    > Ich betrachte es eher als unnötig, diese Ladezyklen schneller zu
    > verballern, als es tatsächlich nötig wäre. Mein S6 hält im Durchschnitt 20
    > Stunden aus, bevor die Akku-Warnung ertönt. Das Ladegerät kommt erst unter
    > 10% zum Einsatz.

    Oh, da muss ich dir leider sagen, dass Lithium-Akkus anders funktionieren.

    Die angegeben ladezyklen sind volladezyklen. Das heißt (etwas vereinfacht gesagt): Zwei mal zur Hälfte laden ist das gleiche wie ein mal voll laden.

    Vor allem aber mögen es Lithium Akkus nicht, wenn sie ganz voll oder ganz leer werden. Bei Elektroautoakkus (die sind ja nochmalm teurer und da ist eine lange haltbarkeit wichtig) ist es daher üblich, dass die Kapazität gar nicht komplett genutzt wird; manchmal liest man da auch was von Brutto und Nettokapazität. Bedeutet also: Wenn das Auto sagt, der Akku wäre bei 0%, ist er in wirklichkeit noch nicht ganz leer. Und bei 100% noch nicht ganz voll.

    Wenn du also willst, dass dein Akku lange hält, dann solltest du ihne gerade NICHT auf unter 10% fallen lassen. irgendwo las ich mal, dass es am gesnüdesten wäre, den Akku immer so zwischen 40% und 80% zu halten.

  14. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: vanilla thunder 11.11.16 - 09:56

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du also willst, dass dein Akku lange hält, dann solltest du ihne
    > gerade NICHT auf unter 10% fallen lassen. irgendwo las ich mal, dass es am
    > gesnüdesten wäre, den Akku immer so zwischen 40% und 80% zu halten.
    mal wieder was gelernt. Danke!

  15. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: Huviator 12.11.16 - 18:50

    Ich verwende Automate von Llama Lab. Damit kann man auf sehr sehr viele Ereignisse mit diversen Aktionen reagieren.

  16. Re: Also mir reicht ein Tag bei intensiver Nutzung

    Autor: Jolla 14.11.16 - 07:15

    Huviator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verwende Automate von Llama Lab. Damit kann man auf sehr sehr viele
    > Ereignisse mit diversen Aktionen reagieren.

    Ich schaue es mir an. Danke für die Rückmeldung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Supporterin/IT-Supporter (m/w/d) Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Mannheim
  2. Datenbankentwickler / Fachinformatiker (m/w/d)
    Lorop GmbH, Berlin
  3. IT-Spezialist - Produktverantwortung (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. Fachinformatiker/in mit berufsbegleitendem Studium (Wirtschaftsinformatik o.ä.)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. New World - Standard Edition für 39,99€)
  2. 25,99€
  3. 14,99€
  4. 32,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de