1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola Gleam+: Klapphandy mit 2,8-Zoll…

für wen ist das gedacht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. für wen ist das gedacht?

    Autor: sasquash 09.02.12 - 17:29

    Leute, die nur mit dem Handy telefonieren wollen kriegen was billigeres..

    Seniorenhandy? dafür hat es vermutlich schon wieder zu viele Funktionen und zu kleine Tasten ..

    Notfallhandy -> gibt's billiger

    Stylisches Accesoir für Leute die was kompensierne wollen.. dafür ist's zu hässlich ^^

    Habt ihr noch Ideen ?

  2. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: LoLTroll 09.02.12 - 17:59

    Es soll durchaus Leute geben, die mit einem handy nur telefonieren möchten, aber trotzdem nicht mit einem Billigplastikbomber durch die Gegend rennen wollen ;)

  3. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: malachi54 09.02.12 - 18:02

    aber das IST doch ein billig plastik bomber xP

  4. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: neocron 09.02.12 - 18:05

    aber nicht das billigste ...
    das handy hat bessere design elemente als jegliche "smartphone" und "flaggschiffe" die samsung je gezeigt hat ...
    da zahlt man fuer den selben billig plastik bomber mist denoch ein heiden geld ...

  5. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: Nörd 09.02.12 - 18:24

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber nicht das billigste ...
    > das handy hat bessere design elemente als jegliche "smartphone" und
    > "flaggschiffe" die samsung je gezeigt hat ...
    > da zahlt man fuer den selben billig plastik bomber mist denoch ein heiden
    > geld ...


    Ah ja? Ich habe das Samsung Omnia 7 für 170 Euro neu gekauft. Das Gehäuse ist aus Alu und das P/L ist ja wohl besser als bei diesem Ding.

    Apps sind wie Facebook-Freunde, je kleiner das Selbstbewußtsein, desto mehr braucht man davon.

  6. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: Pumeluk2 09.02.12 - 19:10

    Für mich, als Ersatz meines defekten Razrs (das alte Klapphandy). So ein Teil hab ich immer als Reserve auf Reisen dabei, für den Fall das dem Smartphone wieder einmal der Saft ausgeht.

    Und 100 Euro ist die UVP, das Teil wird es in zwei bis drei Monaten für 60 Euro geben ;)

  7. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: sasquash 09.02.12 - 19:32

    Pumeluk2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und 100 Euro ist die UVP, das Teil wird es in zwei bis drei Monaten für 60
    > Euro geben ;)

    Naja, für ein "notfallhandy" meiner Meinung nach immer noch zu teuer..
    da gibt's auch schon welche für 30¤ ^^

  8. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: gauss 09.02.12 - 20:11

    Nörd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ja? Ich habe das Samsung Omnia 7 für 170 Euro neu gekauft. Das Gehäuse
    > ist aus Alu und das P/L ist ja wohl besser als bei diesem Ding.

    Wo hast du das denn gekauft? Bei amazon kostet es noch 370¤

    Ansonsten gebe ich dem TE Recht. Das Handy ist überflüssig

  9. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: m0nit0r 10.02.12 - 02:08

    Ich hatte Smartphones und mittlerweile mag ich solche (normalen) Handys wieder lieber, weil ich Akkulaufzeiten von 1 Tag, wie bei Smartphones üblich, einfach nicht gebrauchen kann. WLAN gibts eh überall wo ich hinkomme, da kann ich dann mit Book oder Tab auch alle machen. Das Handy muss einfach zuverlässiger sein.
    Für mich ist das Gleam+ durchaus interessant. Danke Motorola.

    Ach ja: man kann es super mit Handschuhen bedienen :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.12 02:09 durch m0nit0r.

  10. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: Seppl0815 10.02.12 - 09:13

    Pumeluk2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich, als Ersatz meines defekten Razrs (das alte Klapphandy). So ein
    > Teil hab ich immer als Reserve auf Reisen dabei, für den Fall das dem
    > Smartphone wieder einmal der Saft ausgeht.

    Das ist für mich der Grund, warum ich mir im Moment kein Smartphone zulegen will. Denn 1-2 Tage Akkulaufzeit sind einfach mal zu schwach. Zwar kann man mit diesen Teilen mehr machen, doch das ist vielleicht, wie Nörd es in seiner Signatur gesagt hat, damit zu vergleichen: Je mehr Zeit mit seinem Smartphone und Funktionen verbringt, desto kleiner das Selbstbewusstsein.

  11. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: Rungard 10.02.12 - 09:28

    m0nit0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte Smartphones und mittlerweile mag ich solche (normalen) Handys
    > wieder lieber, weil ich Akkulaufzeiten von 1 Tag, wie bei Smartphones
    > üblich, einfach nicht gebrauchen kann.

    Das kann ich so unterschreiben. Ich habe mir letztens erst ein neues normales Handy gekauft und bin dadurch weg von den Smartphones. Da ich sowieso auf Klapphandys stehe, habe ich mir auch das Gleam angeschaut, aber das Handy ist zusammengeklappt (!) genauso groß wie diverse Smartphones. Die Tasten liegen so weit auseinander, dass man es kaum mit nur einer Hand bedienen kann. Ich habe mich letzten Endes fur ein anderes Klapphandy mit (beinahe) unsichtbarem Außendisplay entschieden, welches aber kleiner und leichter ist und ebenfalls ca. 10-12 Tage hält vom Akku. Preis: 60¤.

  12. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: froschke 10.02.12 - 11:48

    > Habt ihr noch Ideen ?

    für den asiatischen markt. da sind solche klapphandies noch relativ beliebt. speziell für den chinesischen markt gibt es ja auch das Samsung SCH-W999

  13. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: sasquash 10.02.12 - 11:54

    Rungard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich letzten Endes fur ein anderes Klapphandy mit
    > (beinahe) unsichtbarem Außendisplay entschieden, welches aber kleiner und
    > leichter ist und ebenfalls ca. 10-12 Tage hält vom Akku. Preis: 60¤.

    Kannste auch sagen, was das für eins ist? 10-12 Tage Akkulaufzeit..
    finde ich sehr interessant als Zweitgerät ^^

  14. Re: für wen ist das gedacht?

    Autor: Rungard 10.02.12 - 12:30

    Es ist das Nokia 2720 fold. Einfach, klein, leicht und ohne Schnickschnack.
    Wobei ich natürlich anmerken muss, dass diese Akkulaufzeit nur bei sparsamem Gebrauch zustande kommt. Ich telefoniere sehr selten, ich habe es eher um erreichbar zu sein - und benutze es täglich als Wecker. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. (-92%) 0,75€
  3. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29