1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola: Moto X kommt mit Dual-Core…

@Update

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Update

    Autor: blaub4r 22.07.13 - 17:28

    hier erste bilder einer deutschen zeitung :

    http://www.bild.de/digital/handy-und-telefon/motorola/so-sieht-das-moto-x-aus-31435974.bild.html

    150¤ soll es kosten...

  2. Re: @Update

    Autor: chriz.koch 22.07.13 - 17:53

    Verdammt gute Quelle

    Der best Teil:
    In der Überschrift
    -> Am 1. August wird Motorola mit neuem Logo sein erstes richtiges Google-Smartphone präsentieren. Das Moto X soll nur 150 Euro kosten!

    Am ende des Artikels
    ->Ob und wann das Moto X nach Deutschland kommt und wie viel es hierzulande kosten wird, ist noch nicht klar.

  3. Re: @Update

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.13 - 18:02

    kein Widerspruch. Vorgestellt werden kann es ja zu dem Termin werden. Auf den Markt kommt es später. Scheinbar - laut Bild-Artikel - in den USA im Oktober.

    Edit: Und das mit dem Preis: Da haben die halt den US-Preis umgerechnet. Bisschen reisserisch, aber nicht falsch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.13 18:03 durch MysteryKnight.

  4. Re: @Update

    Autor: Telesto 22.07.13 - 18:47

    MysteryKnight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Und das mit dem Preis: Da haben die halt den US-Preis umgerechnet.
    > Bisschen reisserisch, aber nicht falsch.

    Doch, da US-Preise ohne Sales Tax angegeben werden. Man kann auf die 150 ¤ also noch mal 19% deutsche Mehrwertsteuer raufrechnen, wodurch wir schon bei fast 180 ¤ wären. Rechne noch Zoll, Transport und lokaler Vertrieb drauf und man ist ruck-zuck bei mindestens 200 ¤. Es hat schon seinen Grund, warum Gadget-Preise meist einen "effektiven" Wechselkurs von 1:1 haben.

  5. Re: @Update

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.13 - 19:32

    selbst dann erscheints mir ziemlich wenig - selbst für "nur" 2-Core.

    Rest der Werte (hab ich GPU überlesen?) sind dann ja leider wieder recht nah an z.B. Nexus 4.

    Dafür würde ich aktuell auch keine 359 Euro für 16GB mehr bezahlen.

    Die Sensoren-"Features" finde ich eher negativ. Neulich stand mal irgendwo die Version, dass es als "Feature" erwähnt wurde: Wenn das Moto erkennt, dass man im Auto ist, verhindert es die Nutzung von xyz.

    Na ganz toll, abgesehen von NSA-Sauereien auch noch weiter getrieben. (Wenn das in der Tat so sein sollte - ich will es mir ja nicht wirklich vorstellen)

  6. Re: @Update

    Autor: spiderbit 23.07.13 - 01:22

    Naja bezüglich software denk cynogen-unterstützung kommt sicher flott

    zum Preis die rede ist von 250 Euro. das wär ok, interessant wäre für mich allerdings ob der akku tauschbar ist. Zum vergleich das Nexus Galaxy gibts bei eba yfür 150-180,- Euro natürlich gebraucht aber oft in gutem zustand. Ja hat auch dualcore aber einen älteren daher schon lahmeren ineffizienteren aber auch noch niedriger getaktet.

    nem kleineren akku, weniger ram... hier bekäm man für 250,- NEU ein nettes update.

    Gibt sonst wenn man kein Tegra 3 grafik-chip haben will zwischen 200-300,- wenig gute alternativen. Und darüber würd ich wohl gleich auf ein 1080p tablet gehen (oppo 5) für 400,- euro.

    würde gerne jetzt bestellen was... leider wartet man grad auf alles mögliche, das htc one mini (wobei das wohl uvp von 350,- euro haben wird, was verrückt ist bei diesen specs die mich hier stark an das moto x erinnert denke die händler gehen da dann schnell stark drunter)

    Also entweder ein gebrauchtes galaxy nexus oder warten ;)

    wobei mich grad brennend noch interessieren würde ob man den akku welchseln kann beim moto X, ohne sdcard kann ich leben, aber ohne akku-tauschfähigkeit wärs nicht so doll...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 01:24 durch spiderbit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen
  3. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  4. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  2. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI Trident AS 10SD-1049 Gaming-PC für 1.399€ + 6,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht