Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola One: Lenovo bringt Android-One…

Kommt mal klar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommt mal klar

    Autor: nadann0803 31.08.18 - 13:25

    Das Samsung A6 hat auch keine höhere Auflösung, dass One hat immerhin USB C und von der IP Geschichte hat Samsung sich bei beiden A Geräten verabschiedet.

    Dazu kommt der Preisverfall. Schaut euch an was z.B. die G5 Geräte oder das Z2 Force inzwischen kosten. 249 ¤ beim Z2 Force zum im vergleichbaren Zeitraum erschienenen S8 für 499 ¤. Wer also aktuell was besseres will und auf ein Megadisplay verzichten kann sollte mitdenken und zum Z2 Force greifen.

    Ich verstehe eh nicht warum man nicht auf die Idee kommt und bei der Erwägung des Kaufes einer Mittelklasse nicht die Preise eines Gerätes der Highendklasse aus der Vorsaison mit einzubeziehen. In der Regel erhält die Oberklasse eh länger Updates, hat bessere Ausstattung in Form der Hardware und kann im Preis mit der Mittelklasse mithalten. Schaut euch das Galaxy S7 an, was für unter 300 ¤ erworben werden kann und sogar gerade Android 8 erhalten hat.

    Und wer unbedingt das One will sollte mitdenken, gerade bei Motorola fallen die Preise extrem schnell. Das Z2 Play gab es im Angebot schließlich auch schon unter 350 ¤ mit Akkumod. Die UVP von 299 ¤ beim One dürfte schnell fallen, geschätzt auch unter 200 ¤ und somit ist es preislich betrachtet eine sehr viel bessere Wahl als ein Samsung aus der A Serie.

  2. Re: Kommt mal klar

    Autor: Stoker 31.08.18 - 13:38

    Generell sollte man auf jeden Fall die Smartphones des Vorjahres in seine Überlegungen mit einbeziehen, nur ist bei denen nicht zu erwarten, dass sie noch Android 11 bekommen oder Android Updates bis September 2021. Zumindest nicht wenn diese aktuell für 300¤zu bekommen sind, ganz zu schweigen davon, dass der Straßenpreis des Motorolas deutlich unter 300 ¤ liegen wird. Du nennst das S7 und das ist doch das perfekte Beispiel, es kostet nur 300 ¤, wird aber aller vorraussicht nach kein einziges Android update bekommen und aller voraussicht nach wird es auch nicht mehr lange Sicherheitsupdates bekommen.

    Ich glaube, dass Käufer von Android One Phones diese Telefone genau wegen den langen Updates und dem unverbastelten Android kaufen.

  3. Re: Kommt mal klar

    Autor: Gaius Baltar 31.08.18 - 14:19

    Je nach verwendetem Chipsatz (also nicht Mediatek) bekommt man auch LineageOS für sein Gerät. Das ist ebenso unverbastelt und bekommt auch ewig lange Updates. Zur Not irgendwann ein inoffizielles.

  4. Re: Kommt mal klar

    Autor: Stoker 31.08.18 - 14:28

    Schön und gut. Das möchten aber viele nicht. Dafür müsste man ersteinmal nähere Kenntnisse haben welche Telefone unterstützwerden. Dann wie man den Bootloader öffnet. Dann muss man wissen wie man das Custom Rom auf das Telefon bekommt. Das alles ist nur für Randgruppen interessant. Frag doch mal deine Mutter ob die lust hätte so etwas zu machen.
    Ganz ehrlich, ich habe jahrelang CyanogenMod auf einem GalaxyS2 und einige Zeit auf einem GalaxyNexus genutzt und auch da gab es immer mal wieder Probleme. Ich habe keinen Bock mehr darauf wenn ich ein Android One Phone für kleines Geld bekommen kann bei dem ich zwei Major Updates bekomme.

  5. Re: Kommt mal klar

    Autor: M.P. 31.08.18 - 15:26

    Wenn man das nicht will, muss man aber wirklich überlegen, ob man mit der Restlaufzeit der Update-Versorgung durch den Hersteller auskommt.
    Ein bei Kauf ein Jahr auf dem Markt befindliches Smartphone eines Herstellers bekommt eben auch ab Kauf ein Jahr weniger Updates, als der nagelneue Nachfolger, der aber noch nicht im Preisverfall ist...

    Der Preisverfall ist also eher ein Rabatt für einen kürzeren Support-Zeitraum, als bei einem brandneuen Gerät ....

    Übrigens findet man auf der Google Seite inzwischen keine Aussagen mehr zu den zwei Major-Releases für Android One Geräte ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.18 15:40 durch M.P..

  6. Re: Kommt mal klar

    Autor: lieblingsbesuch 31.08.18 - 16:56

    Stoker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön und gut. Das möchten aber viele nicht. Dafür müsste man ersteinmal
    > nähere Kenntnisse haben welche Telefone unterstützwerden. Dann wie man den
    > Bootloader öffnet. Dann muss man wissen wie man das Custom Rom auf das
    > Telefon bekommt. Das alles ist nur für Randgruppen interessant. Frag doch
    > mal deine Mutter ob die lust hätte so etwas zu machen.
    > Ganz ehrlich, ich habe jahrelang CyanogenMod auf einem GalaxyS2 und einige
    > Zeit auf einem GalaxyNexus genutzt und auch da gab es immer mal wieder
    > Probleme. Ich habe keinen Bock mehr darauf wenn ich ein Android One Phone
    > für kleines Geld bekommen kann bei dem ich zwei Major Updates bekomme.


    "Deine Mutter" will aber auch nicht das neueste Upgrade mit dem drölfzigsten MHz-CPU. Geräte für 600-700 EUR kaufen sich doch nur Leute, die da 24/7 draufstarren, und die sollten sich doch mit Dingen auskennen, die sie die ganze Zeit benutzen... Sollte man meinen....

  7. Re: Kommt mal klar

    Autor: nadann0803 01.09.18 - 15:19

    Beim One wird aber auch nur direkt nach Einführung Android 9 und dann noch 10 versprochen. Von 11 ist nicht die Rede, es erscheint ja schon mit 8 und 2 versprochene...

    Das S7 soll auch nur als Beispiel gesehen werden. Es ist schließlich von 2016 und hat insgesamt 2 Updates bekommen und ist nun bei 8 gelandet. Dies sollte nur als Beispiel dienen, dass die Updatepolitik bei anderen auch gut ohne One funktioniert. Dann nimmt man halt das S8, was ja momentan mit GearFit für 499 angeboten wird und verkauft man die Uhr vernünftig zahlt man ca. 100 mehr als für das One. Jetzt mal ganz ehrlich, für knapp 100 mehr bekommt man einen um einiges besseren Prozessor, besseres Display, bessere Kamera, QI Ladefähigkeit.

    Man sollte(wenn man nicht muss)nicht an falscher Stelle sparen.

  8. Re: Kommt mal klar

    Autor: nadann0803 01.09.18 - 15:29

    Und eine kleine Anmerkung, da ihr dauernd mit Sicherheitsupdates kommt. Schon einmal überlegt, dass gerade Banken gegen gerootete Geräte intolerant sind? Ich kenne nur Banking Apps wo sämtliche Banken und Sparkassen keine Haftung bei Verwendung auf gerooteten Geräten übernehmen. Somit sind sämtliche andere Betriebssysteme aus anderen Quellen unbrauchbar.
    Es wird aber nicht gemeckert wenn es um Androidversionen und Sicherheitsupdates geht. Die meisten sind an Andoid 5 nutzbar.

    Und nein, es kaufen sich auch Deppen ohne Ahnung die teuren Geräte oder glaubt ihr wirklich, dass jeder mit I Phone einen Doktor hat? Würde behaupten für viele ist ein teures Gerät heute das Prestigeobjekt wie in der Zeit vorm Handy es das Auto war. Das fängt doch schon bei Kindern an, die werden schief angeguckt wenn es Wiko oder BQ ist. Der Markenwahn halt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  2. 129€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


      Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
      Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
      Tolles teures Teil - aber für wen?

      Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
      2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      1. FTTC: Die geheimnisvolle Vectoringnachfrage der Telekom
        FTTC
        Die geheimnisvolle Vectoringnachfrage der Telekom

        Die Deutsche Telekom bietet Vectoring für fast eine Viertelmillion Haushalte. Auch bei dieser neuen Welle des Netzausbaus werden keine genauen Angaben dazu gemacht, wie die Kunden dies buchen.

      2. Docsis 3.1: Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer
        Docsis 3.1
        Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer

        Zum Jahresende ziehen die Kabelnetzbetreiber Bilanz. Durch den Docsis-3.1-Ausbau seien 7,3 Millionen Anschlüsse mit Gigabit-Datenraten verfügbar. Doch ist das wirklich Gigabit wie Glasfaser?

      3. Final Fantasy 15: Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar
        Final Fantasy 15
        Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar

        Wer eine Geforce RTX mit Turing-Chip hat, kann Deep Learning Super Sampling mittlerweile in Final Fantasy 15 nutzen. Die Kantenglättung funktioniert nur in 4K, aber mit einem Trick klappt DLSS auch ohne 4K-Display. Die Framerate überzeugt, die Bildqualität meistens.


      1. 16:59

      2. 14:30

      3. 14:04

      4. 13:35

      5. 13:02

      6. 12:48

      7. 12:30

      8. 12:01