Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola One: Lenovo bringt Android-One…

"Nicht mehr zeitgemäß"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Nicht mehr zeitgemäß"

    Autor: demon driver 31.08.18 - 11:39

    Diese Jagd nach immer mehr Auflösung ist völlig absurd. Normalsichtige ohne ständig mitgeführte starke Lupe haben genau nichts von den inzwischen zum Standard gewordenen Auflösungen mit 2000 und mehr Pixeln an der langen Kante. Ich WILL das nicht, kriege es aber bei dem Anspruch einer insgesamt halbwegs ordentlichen Ausstattung aufgezwungen und muss es mitbezahlen. Und Golem macht fleißig mit, diesen Unsinn zu bewerben, von dem nur die Hersteller profitieren, die sich das als Feature entsprechend bezahlen lassen.

  2. Re: "Nicht mehr zeitgemäß"

    Autor: JackIsBlack 31.08.18 - 13:01

    Nur weil es dir nicht gefällt, heißt das nicht, dass andere es nicht praktisch finden. Ich möchte keine kleine Auflösung mehr haben.

  3. Re: "Nicht mehr zeitgemäß"

    Autor: demon driver 31.08.18 - 13:03

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil es dir nicht gefällt, heißt das nicht, dass andere es nicht
    > praktisch finden. Ich möchte keine kleine Auflösung mehr haben.

    Was du "findest", ist aber irrelevant dafür, was du sehen kannst und was nicht.

  4. Re: "Nicht mehr zeitgemäß"

    Autor: JackIsBlack 31.08.18 - 13:10

    Sehen kann ich eine Menge. Vor allem den Unterschied von einem 1080p Display zu einer höheren Auflösung.

  5. Re: "Nicht mehr zeitgemäß"

    Autor: nadann0803 31.08.18 - 13:32

    HD + sollte schon sein, finde ich persönlich. Habe jetzt sogar 4K. Aber was nutzt diese tolle Auflösung wenn die Helligkeit, glaube Candela genannt, nicht berauschend ist?
    Habe auch schon Geräte mit HD Auflösung gesehen die heller und besser waren als andere mit HD+.
    Würde aber behaupten, dass das auch mit Größe und Helligkeit zu tun hat.
    Da liegt halt der Vorteil des örtlichen Ladengeschäftes wo man die Geräte ausprobieren kann um sich ein Bild zu machen.
    Ich würde mich nie auf die Angabe verlassen. Auch nicht auf Bewertungen. Jeder hat eine andere Wahrnehmung und andere Vorlieben.

  6. Re: "Nicht mehr zeitgemäß"

    Autor: M.P. 31.08.18 - 15:33

    > Sehen kann ich eine Menge. Vor allem den Unterschied von einem 1080p Display zu einer höheren Auflösung.

    Das kommt aber stark auf das Sehvermögen, und ggfs die Richtung der Fehlsichtigkeit an.

    Mit Kurzsichtigkeit nimmt man die Brille ab, und hält das Display direkt vor die Nase, und sähe sogar bei einem 5" UHD Display einzelne Pixel ...

    Mit Weitsichtigkeit wird es etwas schwieriger, aber mit passender Brille kann man ggfs. auch noch gut sehen.

    Ist man Alterssichtig, und war vorher Normalsichtig, kann man auch nicht mehr auf das nahe ans Gesicht gehaltene Display fokussieren.
    Wird man so alt, dass man das Smartphone immer mit komplett ausgestreckten Armen betrachtet, sollte man sich eine passende Brille verpassen lassen, oder spart das Geld für ein HD-Display, die Details sieht man bei ausgestrecktem Arm eh nicht mehr ...

  7. Re: "Nicht mehr zeitgemäß"

    Autor: lieblingsbesuch 31.08.18 - 16:51

    Es geht ja auch nicht immer um "ja, ich kann einen Unterschied erkennen", sondern manchmal auch "ja, das ist eine Bereicherung für mich".

    Ich kann den TE da voll und ganz verstehen. Klar sieht man den Unterschied und es ist auch ganz famos. Trotzdem ist der Komfortgewinn doch inzwischen so extrem winzig, dass es kein Kriterium mehr sein sollte. Ist es für die meisten zum Glück auch nicht, sondern nur noch für die "Enthusiasten" aka Datenblattauswendiglerner.

  8. Re: "Nicht mehr zeitgemäß"

    Autor: M.P. 01.09.18 - 11:01

    Daneben bedeutet ein hochwertigeres Display meistens auch automatisch einen höheren Stromverbrauch... Eine größere Herde von OLEDs braucht genauso mehr Strom, wie ein LCD mit feinerem Raster, auch weil die Hintergrundbeleuchtung mehr Power braucht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG, Hamburg, Bremerhaven
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27