1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola Project Ara: Googles Smartphone…

...auch ohne Android?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...auch ohne Android?

    Autor: MistelMistel 29.10.13 - 09:19

    Ich find das Konzept ja interessant. Aber ich möchte nie wieder zurück zu Android. Mit einer alternative auf Linux (also mit Qt als Hauptframework und Paketmanager) oder QNX Basis würde das mein erstes Motorola Handy.

    Mit Android aber sicher nicht. Schade. :-(

  2. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: nykiel.marek 29.10.13 - 09:23

    Da das ganze ja ziemlich offen seien soll, dürfte der Einsatz von anderen Systemen prinzipiell möglich sein. Ob es leicht wäre und ob es jemand versucht ist aber eine andere Sache. Google (Motorola) selbst wird kaum daran interessiert sein.
    LG, MN

  3. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: vol1 29.10.13 - 09:38

    Apple will bestimmt auch nicht und Microsoft macht ja jetzt auch einen auf Apple, also auch nicht. Man darf aber nicht vergessen, dass man bei Android auch eine große Auswahl and ROMs hat. :)

  4. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: Wildcard 29.10.13 - 10:29

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple will bestimmt auch nicht und Microsoft macht ja jetzt auch einen auf
    > Apple, also auch nicht. Man darf aber nicht vergessen, dass man bei Android
    > auch eine große Auswahl and ROMs hat. :)

    Hier könnte BB tatsächlich mit dem auf QNX basierendem BB10 punkten, da die Treiberstruktur wesentlich flexibler ist als unter einem Linux.
    So eine Plattform dürfte aber auch für andere mobile OS äusserst interessant sein, z.B. Tizen, Sailfish, Firefox OS und Ubuntu.

  5. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: the_spacewürm 29.10.13 - 13:36

    Klar Google wird sicher seine erfolgreiche Mobilplattform einstampfen weil Du die (warum auch immer) nicht magst ;-)

  6. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: MistelMistel 29.10.13 - 14:29

    Ich würde mir die von dir vorgeschlagenen geschlossenen Systeme sicher nicht freiwillig an tun. Wenn ein geschlossenes System, dann ja wohl BB10. Das ist noch das kleinste übel und extrem performant.

    Android Roms hätten auch weiterhin den Nachteil das man auf Android Apps und das ganze google system außenrum angewiesen ist.

  7. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.10.13 - 22:50

    Wildcard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vol1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple will bestimmt auch nicht und Microsoft macht ja jetzt auch einen
    > auf
    > > Apple, also auch nicht. Man darf aber nicht vergessen, dass man bei
    > Android
    > > auch eine große Auswahl and ROMs hat. :)
    >
    > Hier könnte BB tatsächlich mit dem auf QNX basierendem BB10 punkten, da die
    > Treiberstruktur wesentlich flexibler ist als unter einem Linux.
    > So eine Plattform dürfte aber auch für andere mobile OS äusserst
    > interessant sein, z.B. Tizen, Sailfish, Firefox OS und Ubuntu.

    Das ist absoluter Quatsch da QNX ein propreritäres System ist wo der Kernel zwar offen,jedoch nur unter Absprache verändert werden darf. Und ich kann mir nicht vorstellen das QNX von Haus aus Module unterstützt die es aktuell noch garnicht gibt.

    Und die Module für Project Ara werden bestimmt nicht ohne lauffähige Treiber verkauft. Das wird man im Winter, wenn das MDK veröffentlicht wird, sehen das Linux die beste Basis dafür ist.
    BB 10 läuft aktuell auf drei Geräten eines einzigen Herstellers. Was einem da Flexibilität suggeriert kann ich nicht ganz nachvollziehen.

  8. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: MistelMistel 30.10.13 - 07:45

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist absoluter Quatsch da QNX ein propreritäres System ist wo der Kernel
    > zwar offen,jedoch nur unter Absprache verändert werden darf. Und ich kann
    > mir nicht vorstellen das QNX von Haus aus Module unterstützt die es aktuell
    > noch garnicht gibt.
    > Und die Module für Project Ara werden bestimmt nicht ohne lauffähige
    > Treiber verkauft. Das wird man im Winter, wenn das MDK veröffentlicht wird,
    > sehen das Linux die beste Basis dafür ist.

    Ich hätte nichts gegen ein neues Handy mit Linux unterbau. Ich hatte hier ein N900 mit maemo und mein N9 mit MeeGo hab ich heiss geliebt. Einzige bedingung: So wenig Android wie möglich.

    > BB 10 läuft aktuell auf drei Geräten eines einzigen Herstellers. Was einem
    > da Flexibilität suggeriert kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Aktuell sind es 4 um genau zu sein. Es ist nicht BB10 das flexibilität suggeriert, es ist QNX. http://de.wikipedia.org/wiki/QNX

    Ich habe mit beidem gute Erfahrungen gemacht. Mit Linux sowie QNX. Beides machte auf mich einen sehr guten eindruck. Android hingegen machte das nicht im gegensatz zu maemo, MeeGo und dem auf QNX aufgesetzten BB10.

  9. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.13 - 22:19

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mir die von dir vorgeschlagenen geschlossenen Systeme sicher
    > nicht freiwillig an tun. Wenn ein geschlossenes System, dann ja wohl BB10.
    > Das ist noch das kleinste übel und extrem performant.
    >
    > Android Roms hätten auch weiterhin den Nachteil das man auf Android Apps
    > und das ganze google system außenrum angewiesen ist.

    Ich dachte, du hast dich mit Android beschäftigt? Inwiefern wäre man denn mit einem Vanilla-Android "auf Android Apps und das ganze Google-System außenrum angewiesen"?

    BB10 fand ich ja vom Konzept her sehr interessant. Schade, dass es bislang nicht so richtig gezündet hat.

  10. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: vol1 31.10.13 - 01:02

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mir die von dir vorgeschlagenen geschlossenen Systeme sicher
    > nicht freiwillig an tun. Wenn ein geschlossenes System, dann ja wohl BB10.
    > Das ist noch das kleinste übel und extrem performant.
    >
    > Android Roms hätten auch weiterhin den Nachteil das man auf Android Apps
    > und das ganze google system außenrum angewiesen ist.

    Du kannst dein Smartphone jederzeit mit einem custom ROM von Google befreien. Ich habe es getan und bereue nichts. Für all die gApps gibt es erstaunlich viele Alternativen. (F-Droid)

  11. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.10.13 - 01:08

    Naja, die Nexus Geräte sind die einzigen wo du ohne fuzz jedes OS installieren kannst dass du möchtest. Also wird es an Google nicht scheitern denke ich mal.

  12. Re: ...auch ohne Android?

    Autor: Nephtys 01.11.13 - 16:28

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die Nexus Geräte sind die einzigen wo du ohne fuzz jedes OS
    > installieren kannst dass du möchtest. Also wird es an Google nicht
    > scheitern denke ich mal.


    Sie werden es aber auch nicht fördern wollen.
    Was die Leute haben wollen ist ein normaler Kernel, eine Konsole und einen Compiler. Alles vorgeliefert. Aber so etwas wird es nicht geben. So manche Person sollte sich erstmal genau überlegen, wie komplex sowas überhaupt ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Trossingen
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  4. Deloitte, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29